Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Thorsten Legat - Wenn das Leben foul spielt
Buchinformation
Legat, Thorsten - Wenn das Leben foul spielt bestellen
Legat, Thorsten:
Wenn das Leben foul
spielt

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Dass Sportler, insbesondere Fußballer nach dem Ende ihrer Karriere ihre Biographie in Buchform einer größeren Öffentlichkeit präsentieren, daran hat man sich gewöhnt.

Dass sie es aber tun in einer Form, die einen Zusammenhang herstellen soll zwischen erlebten Kindheitserfahrungen und der Art und Weise, wie die Sportlerkarriere dann verlaufen ist, das erlebt man relativ selten.

Mit Hilfe des Sportjournalisten Hubert Meyer hat der ehemalige Bundesligaprofi Thorsten Legat, der zwischen 1986 und 2001 für den VfL Bochum, Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, VfB Stuttgart und Schalke 04 spielte, genau das getan.

Er möchte „den Leuten erklären“, warum er als Sportler ein solches Rauhbein war, warum er überall als harter Hund galt. Er stellt den Zusammenhang her zu seinem leiblichen Vater, den er als Schwein charakterisiert, ein Alkoholiker und Hysteriker, der ihn als Jungen nur quälte. So etwas, das schwor Thorsten Legat sich früh, sollte ihm nie wieder passieren. „Ich wollte mich wehren können gegen Übergriffe, wie ich sie durch meinen Vater erleiden musste. Wenn ich in ein Fußballspiel ging, sah ich den direkten Gegenspielern meinen Vater und nahm mir vor: ‚Den hau ich um!‘“

Er erzählt davon, wie der damals noch junge Trainer Hermann Gerland (heute bei Bayern München) für ich zu einem Ersatzvater wurde. Und er erzählt von den verschiedenen Stationen seiner Profilaufbahn und auch von seinem persönlichen und privaten Glück und Scheitern.

Er verbindet damit eine Hoffnung: „Vielleicht trägt das Buch dazu bei, einen Menschen zu verstehen, der unter einer kaum vorstellbaren Hypothek leidet, die er sein ganzes Leben wie ein einen schwerbepackten Rucksack mit sich herumschleppt.“

Das ist Thorsten Legat mit seinem Buch recht gut gelungen, vor allem aber hat er sich selbst damit von diesem Rucksack befreit, zum Segen für seine Familie und seine beiden Söhne, die auch Fußball spielen.

Thorsten Legat, Wenn das Leben foult spielt, Verlag Die Werkstatt 2014, ISBN 978-3-7307-0138-6

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2014-09-08)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Thorsten Legat ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Nicht mit mirPetterson, Pernilla:
Nicht mit mir
In seinem neuen Roman erzählt der norwegische Schriftsteller Per Petterson die Geschichte zweier Freunde, die vor fünfunddreißig Jahren eine dicke und enge Beziehung verband und deren Wege sich dann trennten. Nun, im Jahr 2006, sieht Tommy, mittlerweile nach bewegter Gesichte als Investmentbanker erfolgreich (es ist die Zeit vor dem [...]

-> Rezension lesen


 Da bist du jaPauli, Lorenz:
Da bist du ja
Das Kleine und das Große – das Kind und die Mutter sind in diesem wunderbaren Bilderbuch miteinander im Gespräch. Sie reden über den Anfang und das Ende. Über die Liebe und das unbedingte Vertrauen in das Leben ( und vielleicht auch in die Macht, die es trägt und erhält). „Wie war das Anfang mit uns?“ fragt das Kleine das [...]

-> Rezension lesen


Der Zwerg NaseHauff, Wilhelm:
Der Zwerg Nase
Wenn Lisbeth Zwerger mit ihrer unnachahmlichen Kunst ein Bilderbuch illustriert, dann wird die Geschichte, die darin erzählt wird, auf eine ganz genuine Weise interpretiert. So ist es auch bei dem vorliegenden Buch, in dem die Geschichte vom Zwerg Nase erzählt wird aus dem Märchenzyklus von Wilhelm Hauff. Die lange Geschichte, die [...]

-> Rezension lesen


 Hast du Worte?Rettich, Rolf:
Hast du Worte?
Zum ersten Mal im Jahr 1972 veröffentlicht, legt der Ravensburger Verlag das vorliegende Bilderbuch in seiner Reihe „Ravensburger Kinderklassiker“ neu auf. Die zur damaligen Zeit sehr bekannten Kinderbuchillustratoren Rolf und Margret Reich erzählen darin ohne Worte lustige, nachdenkliche und schöne Begebenheiten mitten aus dem [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.009424 sek.