Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Henning Löhlein - Die Grille mit der Brille
Buchinformation
Löhlein, Henning - Die Grille mit der Brille bestellen
Löhlein, Henning:
Die Grille mit der
Brille

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Manchmal müssen schon kleine Kinder eine Brille tragen. Oft ist es nur für eine relativ kurze Zeit, etwa um einen Sehfehler zu korrigieren, oder um ein schwaches Auge zu stärken. Oft ist schon zu Beginn der Schulzeit die Zeit der Brille schon vorüber.

Dennoch ist es für die Kinder eine Umstellung, die mit Ängsten verbunden ist. So geht es auch der kleinen Grille in dem vorliegenden in schönen Reimen getexteten Bilderbuch. Als sie beim Spiel den Ball nicht richtig sieht und beim Fangen über kleine Wurzeln stolpert, kauft Mama Grille eine Brille.
„‘Jeder lacht mich aus mit Brille‘,
denkt sich jetzt die kleine Grille,
schleicht allein durch die Gräser,
schaut durch ihre großen Gläser.“

Doch die Kuh macht ihr Mut und schon bald trifft sie eine andere Grille – auch mit Brille:
„Mit den Brillen auf den Nasen, hüpfen beide übern Rasen.“

Ein schönes Mut machendes Buch, nicht nur für kleine Brillenträger.

Henning Löhlein, Die Grille mit der Brille, Ravensburger Verlag 2015, ISBN 978-3-473-43513-5

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2015-02-26)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Henning Löhlein ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Oh Schreck, ein FleckEmmett, Jonathan:
Oh Schreck, ein Fleck
Das kleine Schwein, das in diesem neuen Bilderbuch von Jonathan Emmett (vgl. seine Maulwurf-Bände) die Hauptrolle spielt, ist sehr stolz auf seine fleckenlose Sauberkeit. Was für ein Drama also, als es eines Tages nach einem gemütlichen Kirschenessen unter einem Baum einen roten Fleck auf seinem Rücken entdeckt. Und zwar an einer [...]

-> Rezension lesen


 Das Labyrinth der LiebeBarcelo, Elia:
Das Labyrinth der Liebe
In diesem Buch geht es um eine ungewöhnliche Liebesgeschichte zweier junger Menschen, Ted und Celeste, die ein ähnliches Schicksal verbindet, denn sie sind beide in einem Waisenhaus aufgewachsen und wissen, was es heißt, allein zu sein und niemand zu haben, der für sie einsteht. Beide sind leidenschaftliche Musiker. Als sie sich dort [...]

-> Rezension lesen


Who the fuck ist KafkaDoron, Lizzie:
Who the fuck ist Kafka
Die 1953 als Tochter einer Holocaustüberlebenden in Tel Aviv geborene israelische Schriftstellerin Lizzie Doron ist in Deutschland durch ihre ausnahmslos autobiographisch geprägten Bücher bekannt geworden, in denen sie das Lebensgefühl und die Probleme der sogenannten „zweiten Generation“ thematisierte. Nicht nur in ihrem letzten [...]

-> Rezension lesen


 Kopfüber zurückWait, Rebecca:
Kopfüber zurück
Ein ganz erstaunliches Romandebüt ist der 1988 geborenen Engländerin Rebecca Wait mit „Kopfüber zurück“ gelungen. Sie erzählt darin zunächst vom Leben einer Familie, die fünf Jahre nach dem Tod des ältesten Sohnes Kit in einem erbärmlichen Zustand ist. Die Zeit scheint für sie still zu stehen, alles Leben, alle Lebendigkeit [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018071 sek.