Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Christian Louboutin - Le Crazy Horse Paris FEU - Feuer
Buchinformation
Louboutin, Christian - Le Crazy Horse Paris  FEU - Feuer bestellen
Louboutin, Christian:
Le Crazy Horse Paris
FEU - Feuer

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Ich bin an allem interessiert, was den weiblichen Körper zelebriert und betont“, sagt Christian Louboutin, der Schuhdesigner, zu seiner Revue-Show „Feu“ im Le Crazy Horse de Paris. „I am interested in anything about revolt, disorder, chaos - especially activity that seems to have no meaning. It seems to me to be the road toward freedom... Rather than starting inside, I start outside and reach the mental through the physical.“, meinte einige Jahre zuvor ein gewisser James Douglas Morrison, ebenfalls in Paris. Wahrscheinlich hatte er vor seinem Abgang sogar noch eine Stripshow im Crazy Horse absolviert, aber damals war das schmutzige Viertel unter der Sacre Coeur Kirche auch noch nicht trendig und schickt, sondern abgewrackt und Rotlicht. Aber hat sich Paris wirklichs so sehr verändert? Nein, aber das Crazy Horse!

Das neben dem MOULIN ROUGE wohl berühmteste Varietétheater der Welt, LE CRAZY HORSE PARIS (gegründet 1951) hat immer wieder durch seine raffinierten Bühnenshows Aufmerksamkeit in der Welt erreicht. Ästhetisch geformte Körper, die mittels aufwendigen Licht- und Spezialeffekten eindrucksvoll in Szene gesetzt werden, gelten spätestens seit Dita van Teeses spektakulären Auftritten zu den Standards der Varietés genannten ehemaligen Stripshows. Dies alles macht die Show zu einem stimulierenden Gesamtkunstwerk. Der Schuhdesigner Christian Louboutin, der Erfinder der „roten Sohle“, bekam nun erstmals als Gast-Createur das Regime über die schönen Damen des Crazy Horse Paris. Seine ganz eigene Show – FEU – welche nun erstmals auch im Kino und auf BluRay auf der großen Leinwand in 3D zu sehen ist, widmet sich vor allem den Beinen des weiblichen Körpers, ganz wie es dem Metier des Kreativdirecteurs entspricht.

Schuhfetischsmus ist nicht nur bei Frauen weitverbreitet, sondern auch Männer wie Louboutin lieben das weibliche Schuhwerk. „Ich bin an allem interessiert, das den weiblichen Körper zelebriert und betont“, betont er. Im Rahmen des 20-jährigen Label-Jubiläums, das das Schuh-Ausnahmetalent Christian Louboutin im Jahr 2012 feierte, wurde er als Gast-Creator für das „Le Crazy“ tätig und seine Show Feu wird nun bei polyband auch auf BluRay zugänglich gemacht, sollte man gerade mal wieder keine Zeit haben, nach Paris zu fliegen und sich dort im Original die Beine zu vertreten. Louboutins Ideen werden von der Musik des Regisseurs David Lynch, Sängerin Natacha Atlas und dem Rapper Swizz Beatz begleitet. Dazu entstehen 12 Fantasien, die illustre Namen wie „Legmania“, „Masteroide“, „Vodoo“ oder „Spoutnik“ tragen. Also nicht nur ein Fest für SchuhfetischistInnen, sondern auch für andere LebenskünstlerInnen, Jongleure und Astronauten…

Christian Louboutin
Le Crazy Horse Paris
FEU - Feuer
Polyband.de
BluRay 80 min

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2013-12-29)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Christian Louboutin ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Vatter baut ab. Eine Geschichte von Demenz und LiebeEichmann, Bernd:
Vatter baut ab. Eine Geschichte von Demenz und Liebe
In diesen Tagen ging die Nachricht durch die Medien, dass die Zahl der Demenzkranken in den letzten Jahren dramatisch zugenommen habe und sich wohl bis in zwanzig Jahren verdreifachen wird. Warum das so ist, und ob es neben der Tatsache, dass die Menschen eben älter werden, noch andere Ursachen gibt für diese dramatische Entwicklung, [...]

-> Rezension lesen


 Nichts als der Mensch, Beobachtungen und Spekulationen aus 2500 JahrenBrunold, Georg:
Nichts als der Mensch, Beobachtungen und Spekulationen aus 2500 Jahren
Auch dieses monumentale Werk darf in keinem Bücherschrank irgendeines Bibliophilen fehlen. Georg Brunold hatte im Jahr 2009 nach 40 Jahren Arbeit die großen Reportagen und Augenzeugenberichte der Weltliteratur aus ungesamt 2500 Jahren in einem prächtigen Band unter dem Titel „Nichts als die Welt“ versammelt. Da überlieferte etwa [...]

-> Rezension lesen


Kleiner Inuit und der weise ElchCali, Davide:
Kleiner Inuit und der weise Elch
Genauso wie alle Kinder überall auf der Welt hat auch der kleine Inuit, der im Eis und im Schnee des Polarkreises lebt, eine ganze Menge Fragen an die Welt. Wird er einmal ein großer Jäger werden, wie die erwachsenen Männer? Und was liegt da eigentlich am anderen Ufer des großen Sees? Und so wie für die meisten Kinder auf der Welt [...]

-> Rezension lesen


 An Officer And A SpyHarris, Robert:
An Officer And A Spy
Der Brite Robert Harris spielt auf vielen Wiesen. Studiert hatte er Geschichte in Cambridge, bevor er als Journalist bei verschiedenen renommierten Zeitungen seines Landes arbeitete. Als Romancier hatte er seinen Einstand mit dem Weltbestseller Fatherland, einer Fiktion über ein Deutschland, das den Zweiten Weltkrieg nicht verloren hatte [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.019352 sek.