Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Sandra Lüpkes - Todesbraut
Buchinformation
Lüpkes, Sandra - Todesbraut bestellen
Lüpkes, Sandra:
Todesbraut

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Mord an der schönen Shirin Talabani, erwürgt und entblößt. Die Fakten scheinen eindeutig: Ehrenmord im türkisch-kurdischen Milieu an der „Schande bereitenden“ Shirin. Auch der Täter scheint rasch gefunden: Shirins Bruder. Doch Wencke Tydmers, Profilerin beim LKA in Hannover, hat ihre Zweifel am Augenschein. Ihr Gespür sagt ihr, dass der Bruder nicht der Mörder ist. Geht es überhaupt um einen Ehrenmord an der aufbegehrenden und Freiheit suchenden Shirin?

Und sie behält recht. Doch als sie die wahren Umstände des Mordes beginnt, zu entwirren, wird ihr Sohn entführt. Die Spur führt in die Türkei. Gemeinsam mit ihrem ehemaligen Geliebten, mit dem für Wencke Tydmers noch lange nicht alle offenen Fragen geklärt sind, nimmt sie die Verfolgung auf. Um den Fall zu lösen und ihren Sohn zu finden. Und sie gerät hinein in die kurdische Welt tief verwurzelter Traditionen mit überraschenden Wendungen.

Sandra Lüpkes greift ein hoch aktuelles Thema unserer Tage auf und beschreibt es auf eine ganz andere, letztlich die Vorurteile des (westlichen) Lesers entblößende und umwandelnde Art und Weise. Dafür braucht Sie nicht viele Worte und ellenlange Seiten. Die tiefen Einblicke in die, hinter den oft fremd anmutenden Bräuchen und Traditionen, liegenden Prägungen beschreibt sie treffend in Einschüben von jeweils zwei-drei Seiten, auf denen die innere Geschichte des Mordes erzählt wird, während die spannende Ermittlungs- und Verfolgungsgeschichte sich entfaltet. Mittels dieses Stiles nimmt sie den Leser fast unmerklich mit hinein in die Welt einer uns immer noch fremd anmutenden Kultur, die im westlichen Alltag leicht und, leider, auch oft vorschnell abgeurteilt wird.

Ein hoch differenziertes Bild entsteht, bei dem der Leser durchaus einerseits nachvollziehen kann, warum die Braut einer kurdischen Hochzeit gemeinsam mit den anderen Frauen das traurige und angsterfüllte „Lied der dunklen Rose“ anstimmt, andererseits aber auch ein Verständnis für die Sicherheit gebende Seite dieser althergebrachten Werte und Traditionen erhält. Selten jedenfalls kann man so viel Verständnis und Sympathie für den eigentlichen Mörder aufbringen wie hier und die Dramatik des Geschehens so gut nachvollziehen.

Die Geschichte ist sprachlich aus einem Guss erzählt, die Personen lebendig und realitätsnah geschildert, temporeich und dennoch an den entscheidenden Punkten innehaltend, so nimmt Sandra Lüpkens den Leser mit auf ihre Reise in eine andere, fremd anmutende, Welt.

Fazit:

Eine spannende Ermittlung einer vielschichtigen Ermittlerin, die in guter Weise den Blick öffnet für fremde Werte und Traditionen und ein tieferes Verständnis dieser Lebensart ermöglicht.

[*] Diese Rezension schrieb: Michael Lehmann-Pape (2010-04-24)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Sandra Lüpkes ansehen

->  Stichwörter: Krimi

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Angst und Schrecken in Las VegasThompson, Hunter S.:
Angst und Schrecken in Las Vegas
Kaum eine Zeit wurde von denen, die in ihr groß wurden, derartig glorifiziert und mythisiert wie die Sechziger. Und wie alle Zeiten, in denen sich etwas bewegte und veränderte, weisen auch die sechziger Jahre mit Büchern auf, die bis heute Kultstatus besitzen. Das liegt unter anderem daran, dass diejenigen, die an ihr teilhatten, noch [...]

-> Rezension lesen


 Was macht das Leben lebenswertKammertöns, Hanns-Bruno:
Was macht das Leben lebenswert
Wunderbare Gespräche. Die Gespräche der Zeit mit Helmut Schmidt "auf eine Zigarette" sind legendär. Nun aber erschließt sich nicht nur dem Zeitleser, dass Gesprächskultur in Deutschland auch neben den Gesprächen mit dem Altkanzler noch ihren Platz hat. Hans-Bruno Kammertons und Stephan Lebert legen 14 Gespräche [...]

-> Rezension lesen


Inglorious Bastards - Das OriginalCastellari, Enzo:
Inglorious Bastards - Das Original
„Inglorious Bastards - das Original“ ist ein klassischer Kriegsfilm aus dem Jahre 1977, der mit Quentin Tarantios Version nur mit sehr viel Phantasie etwas zu tun hat. Diesbezüglich sollte man vielleicht erwähnen, dass Bo Svenson auch bei Kill Bill, Vol. 2 eine Rolle bekommen hatte und Fred Williamson bei „From Dusk Till Dawn“; [...]

-> Rezension lesen


 Codex Angélique Gloris, Thierry:
Codex Angélique
Ein phänomenales Artwork und künstlerisch hoch zu bewertende Zeichnungen machen den vorliegenden Comic zu einem zumindest ästhetischen Genuss. Außerdem spielt es in der wohl mystisch am meisten verklärtesten Zeitepoche der Weltgeschichte, im Frankreich der Belle Epoque, in einer Zeit also, in der illegale Substanzen noch legal [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.043153 sek.