Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Guillem March - Monika 2. Vanilla Dolls
Buchinformation
March, Guillem - Monika 2. Vanilla Dolls bestellen
March, Guillem:
Monika 2. Vanilla Dolls

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Nach dem fulminanten ersten Teil („Ball der Masken“) folgt hier der langerwartete zweite Teil des Thriller-Diptychons „Monika“ mit dem Titel „Vanilla Dolls“. Diptychon auch deswegen, weil es sich eigentlich um die Geschichte von Zwillingsschwestern handelt, Monika und Erika Mardal, beide schön wie die Offenbarung, die eine durchwegs böse, die andere gut. Obwohl sie als Kontrahentinnen für zwei verschiedene Geheimorganisationen arbeiten verbindet sie ein unsichtbares Band und wie Monika bald erkennen muss, ist sie es, die es zerstört hat. Denn Erika trifft eigentlich keine Schuld, dass sie so böse geworden ist, sie wurde von dem Vater der beiden mißbraucht. Aber hätte sie sich deswegen gleich einer Weltverschwörung anschließen müssen, der „Brigade Crucis, einer illustren Sekte aus selbsternannten Kreuzrittern, die die alte Ordnung wiederherstellen wollen?

Android Sex
Zunächst muss Monika bei einer Rockband als Vertretung von einer erkrankten Kollegin, Cindy, einspringen und fühlt sich dadurch erniedrigt, weil sie „wie ein Objekt behandelt“ wurde: als Vanilla Doll auf der Bühne zu tanzen ist nichts für Monikas Geschmack, obwohl sich 1000 andere Teenager darum reißen würden. Aber Theo, bei dem sie nach ihrem Gefängnisaufenthalt Unterschlupf gefunden hat, braucht ebenfalls Geld, um die Miete zu bezahlen und so bittet er sie, noch öfters für Cindy einzuspringen und zu tanzen. Theo hat sein ganzes Geld nämlich in die Entwicklung eines Androiden gesteckt, den Monika sogleich das Vergnügen hat auszuprobieren. Aber natürlich soll der Android, Philip, nicht nur friedlichen Zwecken nützen, denn die Brigade Crucis will ihn sogleich für sich reklamieren und foltert Theo, bis er das Versteck verrät. Aber natürlich haben Erika und ihre furchtbare Sekte nicht mit Monika gerechnet. Nach einer heißen Bettszene mit dem Innenminister der NPR, schafft es Monika selbst ihr gefinkelte Schwester Erika auszutricksen.

Sisters infight
Obwohl „Vanilla Dolls“ das Versprechen von Band 1 inhaltlich nicht ganz einlöst (ein Streit um den Minister zwischen den Zwillingen kündigte sich an), sind doch die wunderbaren Zeichnungen im Aquarell-Stil eine gute Entschädigung für die mangelnde Textkohärenz. Die Ausgabe des Panini Verlages ist in Hardcover gebunden, hat 58 offizielle Seiten und noch einige Seiten mehr mit Entwürfen der sinnlichen und lustvollen Palette der beiden Schwestern, die zwar unterkühlt wie ein Eisschrank wirken, im Feuer das Gefechts dann aber doch zu heißem Benzin zerfließen, das allzu leicht entflammbar ist...

Guillem March /Thilde Barboni
Monika
2. Vanilla Dolls
www.paninicomics.de
15,50.-€
ISBN 978-3-95798697-9

[*] Diese Rezension schrieb: jürgen Weber (2016-06-01)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Guillem March ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Gisele BündchenBianco, Giovanni:
Gisele Bündchen
Gisele widmet die vorliegende „Monographie“, die von Giovanni Bianco herausgegeben wurde, ihrem Hündchen Vida, das „so viel Freude in ihr Leben gebracht hat und stets an ihrer Seite“ sei. Als 14-jährige, in dem Alter als sie zu modeln anfing, hatte sie sich selbst „in vielerlei Hinsicht“ noch als Außenseiterin empfunden und [...]

-> Rezension lesen


 Rock CoversBusch, Robbie:
Rock Covers
750 der großartigsten Plattencover der Rockgeschichte werden in der vorliegenden Publikation des Taschen–Verlages gezeigt: von Elvis über die Beatles, Pink Floyd und Iron Maiden bis zu The Cure, den Sex Pistols und Sonic Youth und damit noch nicht genug! Denn zu jedem Cover gibt es zusätzlich auch noch tabellarische Informationen [...]

-> Rezension lesen


AbiratoLabrosse, Thierry :
Abirato
Montreal 2111. Die kanadische Stadt hat in Charles Quade Norton einen Wissenschaftler gefunden, der die Menschheit nicht nur älter werden lässt, sondern auch gesünder und kräftiger. Die Lebenserwartung steigt, doch dann mutiert die Impfung zu einem Virus, der nur durch ein Gegenmittel aus der A-Serie bekämpft werden kann. Aber der [...]

-> Rezension lesen


 GesprächeKonfuzius:
Gespräche
Zitat:Der Meister sprach: „Der Edle liebt es, langsam im Wort und rasch im Tun zu sein. Der Name Konfuzius wird oft angegeben, wenn man eine andere Quellenangabe gerade nicht zur Hand hat, im Kopf einen weisen Spruch, mit dem man sein Vortragsmanuskript oder einen Artikel verzieren will. Der Weise Konfuzius steht für etwas ehrenvoll [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.023186 sek.