Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Monika Maslowska - Die Lokomotive
Buchinformation
Maslowska, Monika - Die Lokomotive bestellen
Maslowska, Monika:
Die Lokomotive

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Monika Maslowska, Julian Tuwim, Die Lokomotive, Ravensburger Verlag 2014, ISBN 978-3-473-44646-9

„Die große Lok ist heiß.
Ihr Öl tropft auf das Gleis.
Und Öl ist, wie man weiß,
Lokomotivenschweiß.“

Von James Krüss auf geniale Weise aus dem Polnischen ins Deutsche übersetzt, beginnt so ein Bilderbuchklassiker von Julian Tuwim, den die Illustratorin Monika Maslowski mit zarten Bildern illustriert hat.

Die Geschichte einer Lokomotive, die insgesamt vierzig Waggons zieht, von denen die Insassen der ersten zehn genau beschrieben werden. Alles in wunderbaren Reimen natürlich, zur Freude für die zuhörenden und die Bilder betrachtenden Kinder, aber auch für die vorlesenden Erwachsenen.

Ich habe meinem Sohn immer besonders gerne gereimte Bücher vorlesen und er hat sie geliebt, wie die meisten anderen Kindern auch.
Dass es solche stählernen Kolosse heute nur noch im Museum gibt, tut der Freude aller keinen Abbruch.

Ein schönes, ansprechendes Bilderbuch.

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2014-08-14)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Monika Maslowska ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


ArcheWolfsgruber, Linda:
Arche
Die 1961 geborene in Wien und Südtirol lebende Künstlerin Linda Wolfsgruber ist seit fast zwei Jahrzehnten mit ihren Illustrationen und eigenen Bilderbüchern aus dem Angebot anspruchsvoller Bilderbücher für Kinder nicht mehr wegzudenken. Unzählige erfolgreiche Bücher anderer Autoren hat sie bereichert mit ihren unverwechselbaren [...]

-> Rezension lesen


 Spartacus - War of the DamnedTapert, Robert G.:
Spartacus - War of the Damned
„Il passato non si puo cambiare, il presente non è più che rimorso e rimpianto, solo nel futuro un uomo puo trovare consolazione solo nei giorni a venire, quando i ricordi sono sospenti“ (Deutsch: „Die Vergangenheit kann man nicht ändern, die Gegenwart sind nur Klagen, nur in der Zukunft kann ein Monn Trost finden, wenn alle [...]

-> Rezension lesen


Der erste Kaffee am MorgenGaldino, Diego:
Der erste Kaffee am Morgen
„Nighthawks“ von Edward Hopper hängt in der römischen Bar Tiberi über dem Tresen, hinter dem Massimo nach dem unvorhergesehenen Tod seines Vaters sein Leben verbringt. Es drücke eben die „Einsamkeit des Baristas inmitten der schwatzenden Gäste“ am besten aus und sei so zu seinem Lieblingsbild geworden, erzählt uns der Autor [...]

-> Rezension lesen


 Ein Mann – (k)ein Bauch Genussvoll den Pfunden den Kampf ansagenGassert, Barbara:
Ein Mann – (k)ein Bauch Genussvoll den Pfunden den Kampf ansagen
Die gefährlichste Zeit im Leben eines Mannes ist wohl die zwischen 30 und 40, denn in dieser Dekade kann ein Bauchansatz bald zu einem Wohlstandsbauch werden, der nicht mehr wegzubringen ist. Während die Wikinger in diesem Alter ja schon das zeitlich segneten und in bester Form und Uniform in ihr Walhalla eingingen um dort als [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.024925 sek.