Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Rainer Moritz - Der schönste Aufenthalt der Welt
Buchinformation
Moritz, Rainer - Der schönste Aufenthalt der Welt bestellen
Moritz, Rainer:
Der schönste Aufenthalt
der Welt

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Der Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Rainer Moritz hat die Welt der Bücherleser und – liebhaber in den letzten Jahren mit vielen ganz unterschiedlichen Werken beschenkt. Ich denke dabei an sein im Gerstenberg Verlag 2011 erschienenes Buch „Die schönsten Buchhandlungen“ oder seine hervorragende Biografie des amerikanischen Schriftstellers Richard Yates, die 2012 unter dem Titel „Der fatale Glaube an das Glück“ bei DVA erschienen ist.

Nun hat er sich zusammen mit seinen Fotografen Andreas Licht, mit dem er 2014 ebenfalls für Knesebeck schon „Spaziergänge durch Pariser Parks und Gärten“ unternommen hat, auf die Spur von berühmten Dichtern begeben und ihren kürzeren oder auch längeren Aufenthalten in deutschen, französischen, italienischen und Schweizer Hotels.

Er hat sie aufgesucht, dort gewohnt und gegessen und Geschichten recherchiert über berühmten Dichter, die in diesen Hotel nicht nur gewohnt und sich entspannt , sondern auch an ihren Werken gearbeitet haben. Er erzählt unter anderem davon, wie Marcel Proust seine Sommerferien in Cabourg verbrachte, wie sich die Gruppe 47 auf Schloss Elmau traf, Oscar Wilde armselig in Paris starb, welche Briefe Franz Kafka in Venedig schrieb, wie oft Adorno in Sils-Maria übernachtete, wann Simone de Beauvoir und Georges Simenon in Cagnes-sur-Mer waren, wen Christian Morgenstern in Bad Dreikirchen kennenlernte und warum sich die Literaturwelt alljährlich zur Buchmesse im Frankfurter Hof trifft.

Wunderbare Fotografien von Andreas Licht lassen bei dem Betrachter schon bald den Wunsch aufkommen, selbst einmal einige Tage in diesen Hotels zu verbringen. Ein Internetlink bringt sie schnell dorthin.

Rainer Moritz, Der schönste Aufenthalt der Welt. Dichter im Hotel, Knesebeck 2016, ISBN 978-3-86873-615-1

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2016-04-05)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Rainer Moritz ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Der ganz normale Change-WahnsinnLeffers, Nina:
Der ganz normale Change-Wahnsinn
Es ist schon seit etlichen Jahrzehnten in der Unternehmens- und Organisationsberatung eine bekannte und akzeptierte Einsicht, dass Unternehmen und Organisationen nur bestehen können, wenn sie auf die äußeren Entwicklungen und Bedingungen reagieren und sich verändern. Die Globalisierung und die Digitalisierung haben diese Tatsache [...]

-> Rezension lesen


 Über die Ränder der Seele hinausJacobi, Mona:
Über die Ränder der Seele hinaus
Nach Wilhelm von Humboldt sind es die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben. Es sind die Begegnungen von Mensch zu Mensch, an denen wir wachsen und die wir immer wieder brauchen, um uns selbst als Mensch zu empfinden. Mona Jacobi hat für den Urachhaus-Verlag Dichterworte gesammelt und berichtet von [...]

-> Rezension lesen


Die sieben guten JahreKeret, Etgar:
Die sieben guten Jahre
Er zählt zu den bekanntesten und auch beliebtesten Schriftstellern seines Heimatlandes Israel und wird schon seit langem in einem Atemzug mit den Großen wie David Grossman oder Amos Oz genannt. Das neue Buch von Etgar Keret ist ein Wagnis. Zum ersten Mal seit 25 Jahren schreibt er keine Fiktion, sondern er erzählt in etwa drei [...]

-> Rezension lesen


 Der neue Klassenkampf. Die wahren Gründe für Flucht und TerrorZizek, Slavoj:
Der neue Klassenkampf. Die wahren Gründe für Flucht und Terror
„Diese Mauer heißt Libyen. Ihr Idioten reißt sie nieder, und ihr werdet in der Hölle schmoren für Tausende Migranten aus Afrika und weil ihr al-Quaida unterstützt habt.“, soll der libyische Staatschef Muammar al Gaddafi kurz vor seinem Tod 2011 gesagt haben und Slavoj Zizek zitiert ihn mit Genuss, denn der Zusammenbruch der [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.017282 sek.