Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Lukas Podolski - Dran bleiben! Warum Talent nur der Anfang ist
Buchinformation
Podolski, Lukas - Dran bleiben! Warum Talent nur der Anfang ist bestellen
Podolski, Lukas:
Dran bleiben! Warum
Talent nur der Anfang
ist

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Als Spaßvogel Poldi hat man ihn aus dem Sommermärchen 2006 bei der WM in Deutschland noch in Erinnerung, der mit seinem Freund Schweini zu allerlei Schabernack aufgelegt war. Beide spielten einen tollen Fußball, man hatte aber immer den Eindruck, dass da noch zwei ältere Kinder zu Gange waren. Umso mehr begeisterten die beiden damals eine Menge von kleinen Jungen und Mädchen, die begannen Fußball zu spielen und sich vielleicht über die eigenen Karrierechancen eine Menge Illusionen machten.

Dass Talent nur der Anfang ist, dass danach und oft auch davor eine Menge Arbeit und ein vielleicht schweres Schicksal steht, das halten der mittlerweile bei Arsenal London spielende Nationalspieler Lukas Podolski und sein Mentor beim christlichen Kinder- und Jugendwerk Arche, Bernd Siggelkow, für das sich Lukas schon lange engagiert, für wichtig, heutigen Jugendlichen zu zeigen.

Deshalb richtet sich dieses Buch von Lukas Podolski an Jugendliche und ist bei Gabriel auch in einem entsprechenden Verlag erschienen. Dennoch ergeben sich auch für den erwachsenen Fußballfan eine Menge neuer und ungeahnter Einsichten, wenn man die Lebensgeschichte von Podolski liest. Wie er als kleines Kind von Polen in das Lager Friedland kam, wie er aufwuchs, wie er zum Fußball kam, wer ihn förderte und vor allem immer wieder , was ihm schon früh wichtig war. Selten hat der Familienvater darüber viel Aufheben gemacht, nun schreibt er darüber. Hauptsächlich deshalb, um heutigen Jugendlichen, die benachteiligt sind, Mut zu machen, sich anzustrengen, die Hoffnung nicht aufzugeben, und wenn es irgend geht ihre Träume zu leben. Dass das harte Arbeit auch an sich selbst voraussetzt, ist die wichtigste Botschaft dieses Buches. Man könnte vermuten, dass dahinter eine Imagekampagne steckt vor der WM 2014, aber das glaube ich nicht. Es ist der aufrichtige und authentische Bericht über ein Leben als Fußballer und engagierter Zeitgenosse.

Nicht nur für Jugendliche interessant zu lesen.

Lukas Podolski, Dran bleiben. Warum Talent nur der Anfang ist, Gabriel 2014, ISBN 978-3-522-30381-1

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2014-03-28)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Lukas Podolski ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Ich bin ein Kind und ich habe RechteSerres, Alain:
Ich bin ein Kind und ich habe Rechte
Insgesamt 54 Kinderrechte umfasst die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen. Der Nord-Süd-Verlag hat dazu eine eigene Bilderbuchreihe entwickelt, die sich mit diesen Rechten befasst. In dem vorliegenden Buch sind die wichtigsten Rechte auf eine farbenfrohe und poetische und dennoch sehr unmissverständliche Weise beschrieben und [...]

-> Rezension lesen


 Deutschland von SinnenPirincci, Akif:
Deutschland von Sinnen
Was ist eine Polemik? Eine Art der Überzeichnung, die provoziert und zum Nahdenken anregt. Und wann tut eine Polemik richtig weh? Genau: wenn sich jemand zu Wort meldet, über den in der Regel sehr viel spekuliert wird, der aber bisher geschwiegen hat. Akif Pirincci, 1959 in Istanbul geboren und seit 1969 in Deutschland ist genau das, [...]

-> Rezension lesen


Die GottespartiturRai, Edgar:
Die Gottespartitur
Gabriel Pfeiffer ist ein sehr erfolgreicher Literaturagent. Zusammen mit seiner rührigen Mitarbeiterin Leonore kann er sich in diesem Jahr über den Deutschen Buchpreis für einen von ihm vermittelten jungen Autor freuen. Einen Autor, den er aber im Stillen verachtet, weil er weiß, wie durch die harte Arbeit von Leonore das voluminöse [...]

-> Rezension lesen


 Der Metzger, der kein Fleisch mehr isstSchweisfurth, Karl Ludwig:
Der Metzger, der kein Fleisch mehr isst
Mit dem Firma Herta hat der Autor des vorliegenden Buches die einstmals größtes Fleischfabrik Europas aufgebaut, bevor er sie 1984 an den Nestle Konzern verkaufte. Wohl auch weil seine Söhne kein Interesse an der Übernahme hatten, hauptsächlich aber, weil, auch beeinflusst durch seine Söhne seine Zweifel an der industriellen [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.027849 sek.