Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Rachel Pollack - Tarot: Orakel - Beratung - Lebenshilfe Reihe: Bibliothek der Orakel
Buchinformation
Pollack, Rachel - Tarot: Orakel - Beratung - Lebenshilfe Reihe: Bibliothek der Orakel bestellen
Pollack, Rachel:
Tarot: Orakel - Beratung
- Lebenshilfe Reihe:
Bibliothek der Orakel

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Rachel Pollack gehört international zu den unbestrittenen Spitzenautorinnen, allein die Auflage ihrer deutschsprachigen Tarot - Titel liegt weit über 500.000 Exemplaren, weltweit dürften die Auflagen aber noch einiges überschritten werden. Die Autorin beschäftigt sich schon seit 40 Jahren mit dem Tarot und erklärt die Hermetik, die Rosenkreuzer, die Pythagoreer, die Kabbala, die Mythologie der Griechen und Ägypter und vieles mehr in der vorliegenden Boxset-Ausgabe Buch + Karten des Königsfurt Urania Verlages.

Tarotkarten mit Orden

Die gelernte englische Literaturwissenschaftlerin aus New York kam an ihrem College in den Siebzigern erstmals mit dem Tarot in Berührung, wie sie in ihrem Vorwort zur vorliegenden Ausgabe erzählt. Damals hatte sie ein Ausgabe von Eden Gray erstmals benutzt und lernte die heute 96-jährige Autorin auch noch persönlich kennen, sie gilt auch heute noch als die „Mutter des modernen Tarot“, so Pollack. Die frühesten Tarotkarten tauchten um 1430 in Norditalien auf, schreibt sie, in Ferrara oder Mailand. Spielkarten gab es rund ein halbes Jahrhundert vorher aber schon, es bestehe als kein Zusammenhang. In der Geschichte der okkulten Ideen von Court de Gébelin von 1781 werden die Tarot-Karten ägyptischen Lehren und den 22 Buchstaben des hebräischen Alphabets zugeordnet. Im 19. Jahrhundert sei dann noch christlicher Mystizismus, Astrologie, heidnische Götter und eine Geheimgesellschaft der Magier dazugekommen: Der Hermetic Order of the Golden Dawn zu dem auch einer der Gestalter der Karten, Arthur Edward Waite, gehörte, der wiederum Pamela Colman Smith als Malerin beauftragte.

Kunst zum „Lesen“

Jeder Abschnitt über die Großen Arkana (Geheimnisse) enthält eine Beschreibung der Karte und ihrer Symbolik und auch Deutungen für die umgekehrte Karte. Auch ein Legemuster wird empfohlen und andere Tipps („Lege Deine Karten in Seide“) angedacht und erklärt. Prominente Künstler - wie Salvador Dali, Niki de Saint Phalle, Italo Calvino oder Bob Dylan -, Psychologen, Philosophen und Theologen haben das Tarot bereits bearbeitet, aber jeder normale Mensch wird selbst zum Künstler, wenn er oder sie sich damit beschäftigt, da das Wissen der Karten unerschöpflich ist.

Rachel Pollack
Tarot: Orakel - Beratung - Lebenshilfe
Reihe: Bibliothek der Orakel
Originalausgabe, Paperback, + 78 Karten, 5,2 x 8,9 cm, 160 Seiten, 14 x 21,5 cm
Umfang: Set (Buch + Karten)
ISBN: 9783868267273
Köngisfurt Urania Verlag
17,99 €

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2017-06-17)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Rachel Pollack ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


RabenflugBücker, Gabi:
Rabenflug
Durch den indianischen und hawaiianischen Schamanismus kam die Autorin und Herausgeberin zu den Raben, die seit jeher in verschiedenen Kulturen als mystische Krafttiere gelten. Sie versteht ihr Buch und auch ihre im selben Verlag erschienen Rabenkarten als „kraftvolle Wegbegleiter“, die als eigene „Projektionsfläche“ genutzt [...]

-> Rezension lesen


 Das seid ihr Hunde wert! Ein Lesebuch Herausgegeben von Manja Präkels und Markus LiskeMühsam, Erich:
Das seid ihr Hunde wert! Ein Lesebuch Herausgegeben von Manja Präkels und Markus Liske
„Und schimpft ihr den Vegetarier einen Tropf,/so schmeißen wir euch eine Walnuss an den Kopf/“, spöttelt der anarchistische Publizist in „Der Gesang der Vegetarier“. Was daran verblüfft? Die Aktualität des Textes und dass ja eigentlich alles schon einmal da war, bevor es die Nationalsozialisten auslöschten und vernichteten. [...]

-> Rezension lesen


Die TaschendiebinChan-Wook, Park:
Die Taschendiebin
„Warum erhängt man sich, wenn man so reich ist?“, frägt sich die neue Bedienstete, die offensichtlich die Protagonistin des Films ist. Der nach Sarah Waters‘ Bestseller "Solange du lügst" gedrehte Film spielt im Südkorea der Dreißiger Jahre in einem herrschaftlichen Anwesen, das halb Englisch und halb Japanisch gebaut [...]

-> Rezension lesen


 Tanz der TiefseequalleHöfler, Stefanie:
Tanz der Tiefseequalle
Stefanie Höfler weiß wovon sie schreibt. Selbst als Lehrerin arbeitend, kann sie sich auf eine bewegende und überzeugende Weise in die jugendlichen Protagonisten ihres hier vorliegenden preisgekrönten Romans hineinversetzen. Es ist eine Geschichte, in der es geht um Vorurteile, Mut und strake Charaktere, eine Geschichte von [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.019563 sek.