Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Mirjam Pressler - Wer morgens lacht
Buchinformation
Pressler, Mirjam - Wer morgens lacht bestellen
Pressler, Mirjam:
Wer morgens lacht

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Die mittlerweile 74-jährige Mirjam Pressler hat mich mit ihren Büchern schon als junger Leser immer wieder begeistert. Später habe ich immer ganz besonderes Augenmerk gelegt auf die Vielzahl ihrer wunderbaren Übersetzungen aus dem Belgischen und dem Holländischen vor allem. Wenn man all ihre eigenen Bücher und die, die sie in ihrem langen Leben übersetzt hat, in einer Bibliothek zusammenstellen würde, käme eine beeindruckende Sammlung wunderbarer Romane und wertvoller Jugend- und Bilderbücher zusammen. Keine leichte Kost, solche Bücher schreibt und übersetzt sie nicht, sondern anspruchsvolle Bücher, die sich nicht selten mit der Vergangenheit, auch der nationalsozialistischen Vergangenheit und der Geschichte der Juden auseinandersetzen.

In ihrem neuen, hier vorliegenden Roman, der sich an Jugendliche und Erwachsene richtet, taucht sie mit ihren Lesern ein in dunkle Familiengeheimnisse, deren Schatten Menschen in der Gegenwart an einem erfüllten und glücklichen Leben hindern. Sie erzählt von Anne und ihrer älteren Schwester Anne. Sehr unterschiedlich in Wesen und Charakter, ist ihr Verhältnis zueinander nicht das Beste. Als Marie eines Tages spurlos aus dem Leben der Familie verschwindet, legt sich das über viele Jahre wie ein Trauerflor über die ganze Familie, insbesondere aber über das Leben von Anne, für die Marie fast täglich in irgendeiner Weise gegenwärtig ist. Doch die Verdrängung ist lange Zeit stärker.

Als sie viel später von zu Hause auszieht, findet sie in einer Wohngemeinschaft eine Art neuer familiärer Heimat. Das Vertrauen, das sie dort aufbaut, ermöglicht es ihr auch, die Erinnerungen an Marie langsam zuzulassen.
„Ich muss sie loswerden, unbedingt. Ich halte es nicht länger aus, dass sie sich in mein Leben einmischt und mir die Luft zum Atmen nimmt. Ich muss sie loswerden, das ist meine einzige Chance, wieder nur ich zu sein oder endlich nur ich, so genau weiß ich das nicht, woher soll ich es auch wissen, es gab mich nie ohne sie, von Anfang an.“

So beginnt Anne ihren Bericht über eine bewegende Erinnerungsarbeit und lässt Anne immer mehr in ihr eigenes Leben wieder zurückzufinden. Das Buch erzählt von einer prägenden Großmutter, die ihre eigene Vergangenheit und Heimat verklärt und auch damit den beiden Schwestern verunmöglicht, in ihr eigenes Leben zu finden.

Von Beginn fragt sich der Leser, ob es Anne mit ihrer mutigen Erinnerungsarbeit gelingen wird, ihren Frieden mit der Schwester und der Familiengeschichte zu machen. Und: was ist eigentlich mit Marie geschehen?

Ein wunderbares Buch.

Mirjam Pressler, Wer morgens lacht, Beltz 2013, ISBN 978-3-407-81143-1

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2014-02-21)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Mirjam Pressler ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


RugantinoFesta Campanile, Pasquale:
Rugantino
Rugantino ist nicht nur ein Film, der im Rom des Jahres 1848 angesiedelt ist, sondern auch der Name eines gleichnamigen Musicals von Garinei e Giovannini. Darüber hinaus ist „Rugantino“ aber auch die Bezeichnung einer „Maske“ oder klassische Figur des römischen Theaters, die einen typischen römischen Charakter symbolisiert. [...]

-> Rezension lesen


 PlushHardwicke, Catherine:
Plush
Plush, eine englische Abwandlung des Wortes peluche ist ein angschmiegsames Stück Stoff, das auch als Plüsch oder Samt - manchmal mit Seide verfeinert oder einfach als Frottee - bezeichnet wird. Zumeist wird das Material für Stofftiere verwendet wie Teddybären oder Designer Spielzeuge, manchmal aber auch für Möbelbezüge oder [...]

-> Rezension lesen


Im Moor und auf der Heide. Natur erleben - beobachten - verstehenKremer, Bruno:
Im Moor und auf der Heide. Natur erleben - beobachten - verstehen
Die beiden Biologen Bärbel Oftring und Bruno P. Kramer haben mit diesem wunderbaren Naturführer über die eng verwandten Landschaftstypen Moor und Heide die ganzen Möglichkeiten der neuen Medien genutzt und mit Querverweisen auf Apps, Filme und weitere Informationen im Internet dem Leser eine Fülle von Möglichkeiten gegeben, sich [...]

-> Rezension lesen


 Weil es sagbar ist. Über Zeugenschaft und GerechtigkeitEmcke, Carolin:
Weil es sagbar ist. Über Zeugenschaft und Gerechtigkeit
Seit über einem Jahrzehnt kenne ich Carolin Emcke als eine engagierte und unerschrockene, kritische Journalistin, die unter anderem für die ZEIT aus den Krisen- und Katastrophengebieten dieser Welt berichtet. Aus ihren oft verzweifelten Artikeln, die nicht selten unglaubliche Menschenschicksale dokumentieren, spricht immer wieder die [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018836 sek.