Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Petra Reski - Alles über Venedig
Buchinformation
Reski, Petra - Alles über Venedig bestellen
Reski, Petra:
Alles über Venedig

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Wer auf die an sich schönen, allerdings in mangelhafter Druckqualität und ausschließlich schwarz/weiß wiedergegebenen Abbildungen des durch seinen Schutzumschlag Opulenz vortäuschenden Bandes verzichten kann, dem sei eher empfohlen PETRA RESKI: Der Italiener an meiner Seite. München 2007. Ihre amüsanten Texte - man muß ja nicht unbedingt mit ihr immer einer Meinung sein - sind dort bereits umfänglicher erschienen. Auch die Texte von JOHANNES THIELE erwecken den Eindruck, als seien sie hier zweitverwertet, denn in ihrer sprachlichen Schlichtheit und inhaltlichen Vereinfachung scheinen sie einem Grundschullehrbuch entnommen zu sein.

Mit einigen Abbildungen scheint übrigens irgendwie etwas nicht zu stimmen: Wieso ist S. 44 auf dem "Stich, 18. Jahrhundert" links hinter dem Marcusdom der Patriarchenpalast zu sehen, der erst 1837-1850 gebaut worden ist? Das Haus der Kanoniker von San Marco, das vorher dort stand, sah anders aus. Wieso ist S. 56 auf dem "Stich von Dionisio Moretti (um 1820)" die Kirche San Geminiano zu sehen, die für den Bau des Ala Napoleonica Anfang des 19. Jahrhunderts abgerissen wurde (Der Abriß der Kirche begann am 19.05.1806)? Wieso sind S. 98 auf dem "Stich, 18. Jahrhundert", der auffällig identisch ist mit der "Photographie, um 1920" auf S. 99 (man beachte vor allem die Identität der Schiffe auf beiden Abbildungen), die Giardinetti Reali, die erst Anfang des 19. Jahrhunderts angelegt wurden, wiedergegeben? Im 18. Jahrhundert stand da noch der Getreidespeichers aus dem 14. Jahrhundert. Der auch auf dem "Stich, 18. Jahrhundert" (S. 98) zu sehende Pavillon, in dem heute die Touristeninformation ist, wurde 1838 gebaut.

[*] Diese Rezension schrieb: Lothar W. Pawliczak (2010-05-03)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Petra Reski ansehen

->  Stichwörter: Venedig

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Geschichte von Venedig: Bd. 1 Bis Zum Tode Enrico DandolosKretschmayr, Heinrich:
Geschichte von Venedig: Bd. 1 Bis Zum Tode Enrico Dandolos
Die Angabe "Anonymus" im Titel dieses Nachdrucks ist irreführend. Es handelt sich hier um den ersten Band von Heinrich Kretschmayr: Geschichte von Venedig, der 1905 erschienen ist. Der 2. Band erschien 1920, der dritte 1934. Alle drei Bände von Heinrich Kretschmayrs "Geschichte von Venedig" wurden bereits 1964 und [...]

-> Rezension lesen


 Endorphase-xSchmidt, Peter:
Endorphase-x
Zwei-Klassen Medizin im Extrem Das vermögende Menschen zu allen Zeiten Zugang zur besten medizinischen Versorgung hatten, kann sich jeder denken. Dass die Pharmazie immer auch ein Geschäft ist und, vielleicht, nichts anderes als ein Geschäft, das kann einem schon Sorgenfalten auf die Stirn malen, vor allem, wenn wir bedenken, dass [...]

-> Rezension lesen


Untertanen, Staatsbürger und AndereGammerl, Benno:
Untertanen, Staatsbürger und Andere
Umgang mit Migranten in der Geschichte Ethnische Heterogenität ist keine Erfindung der Neuzeit. Der Umgang mit Menschen anderer Volkszugehörigkeiten zieht sich durch die Geschichte hindurch. Ein oft wenig rühmliches Kapitel für die sogenannten „zivilisierten“ Nationen der Zeitgeschichte. Basierend auf seiner Promotion geht [...]

-> Rezension lesen


 PostdemokratieCrouch, Colin:
Postdemokratie
Das Unbehagen an gegenwärtiger Politik äußert sich vielfältig, in fast allen westlichen Ländern: Rückgang der Wahlbeteiligung, pessimistische Erwartungen, Verachtung für die politische Klasse. Viele sehen Symptome, wer erklärt Ursachen, Zusammenhänge? Der britische Politologe Colin Crouch hat es mit seinem langen Essay [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.017782 sek.