Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Dario Russo - Danger 5
Buchinformation
Russo, Dario - Danger 5 bestellen
Russo, Dario:
Danger 5

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Danger 5 ist ein Team der besten und kühnsten Spione der ehemals Alliierten: Jackson aus den USA, Tucker aus Australien, Ilsa aus Russland, Claire aus England und Pierre aus Frankreich. Sie sind ein Killerkommand im Stile von „Inglorious Basterds“ und machen Jagd auf den Ober-Nazi, Adolf Hitler himself. In jeder Episode der australischen TV-Serie à la „Italian Superman“ (Dario Russo/David Ashby) verfolgen sie Hitler bis an die exotischsten Orte der Welt, um seine teuflischen Pläne zur Weltherrschaft zu vereiteln. Absolut trashiger Humor ganz im Sinne von „Bad Taste“ und viel rasante Action nach dem Vorbild James Bond und Austin Powers stürzt das Team um Danger 5 in die abenteuerlichsten und abgedrehtesten Missionen. So müssen sie etwa in einer Folge gegen Nazi-Dinosaurier kämpfen oder eine Legion Robotersoldaten unschädlich machen. Verkleidete exotische Tänzer bereiten Hitler auf seiner Geburtstagsfeier ein ganz besonderes Geschenk, aber am Ende springt dieser immer wieder auf der Flucht durch irgendein Fenster und rettet sich…bis zur nächsten Folge.
Mission: Kill Hitler!
Danger 5 ist eine Art Slapstick Persiflage, die durch totale Übertreibung zu den Weihen des absurden Humors gelangt. Nazis, Diamanten, Kick-Ass Girls und exotische Schauplätze tragen ihr übriges dazu bei, auch Vergleiche mit Russ Meyer nicht zu scheuen. Ein wirkliches Konglomerat unterschiedlichster Einflüsse wird von dem australischen Team in bester eklektizistischer Manier kopiert und vielleicht sogar sublimiert. Nach ihrer Uraufführung auf SBS One 2012 wurde die Serie, die von David Ashby erschaffen wurde, von der internationalen Presse gefeiert und erhielt diverse Auszeichnungen: den Australian Directors Guild Award 2012 für die Beste Regie in einem Online Projekt und den Australian Directors Guild Award 2013 für die Beste Regie in einer TV Comedy. Weiters wurd die Serie nominiert als Beste TV Comedy Serie bei den AACTAs 2013 und für Natasa Ristic in der Kategorie Most Outstanding New Talent bei den Logie Awards 2013. Fetzige Musik und Kostüme aus den 60er Jahren erinnern an die ersten Batman-Serien aus den USA und geradezu abstruse Action, trashiger Humor, kunstvolle Szenenbilder und natürlich: massig Drinks in einer Welt im Look der 60er machen aus Russos und Ashbys fünf Spione die Helden der trashigen Posse.
Mission: Kill Hitler!
In Josef Stalins Bart solle sie Zuflucht suchen, meint der Angesprochene zu Natalie, die sich bald hinter einem Vorhang aus Haaren in einer Bar befindet, wo ihr ein freundlicher Russe mit Vodka zuprostet. Ähnliches wiederholt sich später mit Signor Massimiliano Importante, der seine Assistentin auffordert in ihr Toupet zu klettern. Aber auch sonst ist die Serie nicht arm an sexuellen Anspielungen und abstrusen Verwicklungen und glänzt außerdem durch Vielsprachigkeit, denn die meisten Protagonisten sprechen einfach ihre eigene Sprache, so hört man etwa Deutsch, Russisch, Japanisch oder auch Italienisch, wenn ein Spieler zu Beginn der letzten Episode der ersten Staffel einfach eine Frau als Wetteinsatz auf den Spieltisch wirft. Natürlich hat Edel:Motion für deutsche Untertitelung gesorgt, ohne dabei den Charme des („australischen“) Originals zu zerstören. Am Anfang jeder Episode taucht der Colonel auf und gibt den „5“ ihre Anweisungen für ihre Mission, dabei trägt er stets eine Vogelmaske und die 5 betrinken sich in ihrem Headquarter, einer Bar. Dabei kann es durchaus vorkommen, dass der Colonel - wenn sie frech werden oder schon zu betrunken sind - einfach in die Luft schießt. Am End steht immer der Satz: „And for God’s sake: Kill Hitler!“ Schlagworte wie deepseamadness, Atlantis, Mr. Gibraltar, Jules Verne 120.000 Meilen unter dem Meer, Kilroy der animierte trinkende und kiffende Comichund und die Frage: Wie unterscheidet man einen Klon vom Original? Man spielt Blockflöte! Sollen den werten Leser neugierig auf Danger 5 machen, deren zweiten Staffel schon gedreht wurde. Die ironischen Werbeeinschaltungne am Ende jeder Episode haben dem Budget wohl gutgetan. Fazit: ein mächtiger Spaß, bestens geeignet für Arbeitspausen, um sich wieder Motivation zu holen und vergessen Sie nicht: Mission: Kill Hitler!

Dario Russo
DANGER 5
Action/Komödie/Parodie
Edel:Motion
2 DVD 150 Min. + 60 Min.
Bonus Laufzeit: 1 Staffel x 6 Episoden x 25 Min.Produktionsjahr: 2011/2012, Webisode (5x5Min.), Behind the Scenes & Interviews (35 Min.)
Produktionsland: Australien
FSK: 16
Sprache: Englisch Untertitel: Deutsch

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2014-05-25)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Dario Russo ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Expedition WolfHandslip, Susanna:
Expedition Wolf
Der US-amerikanische Wolf wurde an die kanadische Grenze vertrieben und traut sich seit mehr als 100 Jahren nicht mehr darüber, bis heute, als sich das BBC Forschungsteam auf die Suche nach dem Lookout-Rudel macht, das sich erstmals wieder in die Gefilde des US-amerikanischen Bundesstaates Washington im Nordwesten der USA vorwagt. Über [...]

-> Rezension lesen


 Lenin - Drama eines DiktatorsKasten, Ulrich:
Lenin - Drama eines Diktators
„Wir leben alle in derselben Tragödie, die irgendwann, wenn das Blut getrocknet ist, zur unterhaltsmaen Groteske erstarrt“, so einer der wohl einprägsamsten Sätze in dieser Dokumenation über den russisch-sowjetischen Politiker Wladimir Iljitsch Uljanow, besser gekannt unter dem Pseudonym Lenin, „der von der Lena kommt“, [...]

-> Rezension lesen


1865, 2015 – 150 Jahre Wiener Ringstraße. Dreizehn BetrachtungenBerg, Sybille:
1865, 2015 – 150 Jahre Wiener Ringstraße. Dreizehn Betrachtungen
Wer nächstes Jahr Wien besucht, dem dürfte bald auffallen, dass Menschen aus allerhand Ländern mit einem kleinen roten in Leinen gebundenen Buch herumlaufen, auf dem als Aufschrift die Jahreszahlen 1865 und 2015 prangen. Es wird zwar keine Kulturrevolution ausgebrochen sein, so wie in Maos China, als alle jungen Revolutionäre mit der [...]

-> Rezension lesen


 Schwarzweiss hat viele FarbenErskine, Kathryn:
Schwarzweiss hat viele Farben
Dieses mit dem National Book Award 2012 ausgezeichnete Jugendbuch ist anspruchsvolle und unter die Haut gehende Literatur, die man auch Erwachsenen empfehlen kann. Erzählt wird die dramatische Geschichte einer Familie, die nach etlichen schweren Schicksalsschlägen in einer tiefen Traurigkeit zu versinken droht. Ich-Erzählerin ist die [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.023873 sek.