Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Charlotte Sandmann - Die Erbin
Buchinformation
Sandmann, Charlotte - Die Erbin bestellen
Sandmann, Charlotte:
Die Erbin

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Todesurteil

Nach "Paradies in Flammen" und "Kalte Zärtlichkeit" legt Charlotte Sandmann, Autorin und Übersetzerin, nun mit "Die Erbin" ihr neues Buch vor.

Salome Bottacci, 22 Jahre jung, alleinstehend und durch eine Erbschaft reich, lebt im Berlin des Jahres 1900. Noch gezeichnet von einem langen Krankenhausaufenthalt lebt sie im Haus ihrer Schwester und ihres Schwagers, nur mühsam kann sie sich mittels Krücken fortbewegen.

Da erhält sie die Nachricht, dass ihre Jugendliebe Nicholas in München des Mordes angeklagt ist und zum Tode verurteilt werden soll. Für einen Freund in Gefahr aber ist sie bereit, alles stehen und liegen zu lassen und ihre nicht unerheblichen Mittel einzusetzen, diesem zu helfen. Trotz ihres erheblich geschwächten Zustandes macht sie sich auf nach München.

Nicholas ist in erbarmungswürdigem Zustand, misshandelt von den Gefängniswärtern und ohne Hoffnung, auch sein Anwalt hält die Situation für aussichtslos. Doch Salome gibt nicht auf und sucht auf eigene Faust nach der Wahrheit. Die Ereignisse spitzen sich zu, als die Spuren in die höchsten Kreise des bayerischen Hofes führen.
Salome selbst entgeht nur knapp einem Giftanschlag und der Mord, der ihrer Jugendliebe angelastet wird, bleibt nicht der letzte, der ihr begegnen wird.

Auf 330 Seiten erzählt Charlotte Sandmann in fließendem Stil eine durchaus spannende, verwickelte Geschichte. Getragen von der resoluten und gar nicht dem eher devoten Frauenbild der Jahrhundertwende zum 20.Jh. hin entsprechenden Salome, führt sie den Leser nicht nur in den Kreise ziehenden Mordfall hinein, sondern auch in ein Gesellschafts- und Sittenbild dieser vergangenen Kaiserzeit. Ein Bild, das sie bis in kleinste Details hin zu beschreiben versteht. Der "moderne" Knöchelschmuck für Frauen jener Tage mit seinem verruchten Ruf steht ebenso für diese Beschreibung im Detail wie das Leben im vornehmen Hotel, die Unzugänglichkeit der "geschlossenen Gesellschaft" bei Staat und Hofe und die Notwendigkeit, als Frau resolut auftreten zu müssen, um Gehör zu finden.

Ebenso überzeugend und akribisch, wie die Beschreibung der Zeit und Gesellschaft fügt Charlotte Sandmann Stein um Stein in das Puzzle des geschehen Mordes bis hin zur überraschenden Auflösung und Darstellung des Mordmotives am Ende des Buches. Auch zunächst nebensächlich erscheinende Geschehnisse fügen sich später in ihrer Bedeutung für die Auflösung des Falles nahtlos ein. So entsteht eine durchaus überzeugende Geschichte, auch wenn bei manchen Schilderungen drohender Gefahren für die Protagonistin des Buches sich nicht unbedingt unmittelbare Spannung für den Leser einstellt. Die ein oder andere gefährliche Situation ist dann doch zu ein Stück zu harmlos beschrieben.

Fazit:

Eine gut zu lesende und logisch aufgebaute Geschichte, in der viele Details von Bedeutung sind und die plastisches Bilder von Medizin, Psychotherapie, Leben, Mode, Ressentiments und gesellschaftlicher Verflechtungen jener Zeit von 1900 vor Augen führt.

[*] Diese Rezension schrieb: Michael Lehmann-Pape (2010-04-29)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Charlotte Sandmann ansehen

->  Stichwörter: Krimi

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Gedächtnis und ErinnerungGudehaus, Christian:
Gedächtnis und Erinnerung
Das Gehirn ist der Träger unserer Erinnerungen und unseres Gedächtnisses, ebenso aber gibt es Orte der Vergegenwärtigung des Gewesenen auch außerhalb des individuellen Erlebens. Riten, Traditionen, Medien, mündliche Weitergabe von Geschichten oder wichtigen Informationen, manchmal über Generationen hinweg. Wir alle stehen nicht im [...]

-> Rezension lesen


 THORFraction, Matt:
THOR
Mark Djurdjevic hat zwar das Originalcover gestaltet, der Comic selbst stammt allerdings aus der Feder von Khari Evans, Patrick Zircher und Clay Mann. Die Geschichte ist in dieser Ausgabe komplett und besteht aus den drei Teilen „Zeit des Donners“, „Herrschaft des Bluts“ und „Krieg“, also mehr als 100 Seiten [...]

-> Rezension lesen


LiebeCoelho, Paulo:
Liebe
„Wer liebt, hat die Welt besiegt und fürchtet nichts mehr.“ Was aber, wenn man mal verzagt und die bitteren Stunden des Liebesleids nicht vergehen wollen und der Schmerz in der Brust schwelt wie ein Flächenbrand? Richtig, am besten Coelho zur Hand nehmen und seine weisen Sprüche zur Liebe, entnommen aus seinen vielen Büchern, [...]

-> Rezension lesen


 Der ProphetGibran, Khalil:
Der Prophet
„Der Prophet“ ist erstmals 1923 erschienen und wurde in über 20 Sprachen übersetzt. Der Prophet Almustafa lebt im Exil, doch vor seiner Heimkehr antwortet er noch auf die Fragen seiner ehemaligen Mitbürger, die Menschen von Orphalis. Darunter befinden sich viele Lebensthemen und Hinweise damit umzugehen, die an die Bergpredigt [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018069 sek.