Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Miroslav Sasek - Rund um die Welt
Buchinformation
Sasek, Miroslav - Rund um die Welt bestellen
Sasek, Miroslav:
Rund um die Welt

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Über einen langen Zeitraum von 15 Jahren bereiste der 1980 gestorbene Kinderbuchzeichner Miroslav Sasek die Welt, zu einer Zeit, als Fernreisen noch etwas beschwerlicher waren als heute, wo man sie bequem von zu Hause am PC buchen und zusammenstellen kann. 1948, nach der Machtübernahme der Kommunisten in Prag emigrierte er nach München, wo er lange lebte, bevor er nach Paris zog und dort 1980 starb. Vielleicht auch deswegen hat sich Antje Kunstmann Verlag seinem Werk angenommen und eine Reisendrücke von den Städten München, Paris, London, Rom, New York und Venedig in wunderbaren Büchern für Kinder veröffentlicht.

Nun legen die Münchner Büchermacher einen schweren Band vor mit Zeichnungen, die Sasek überall auf der Welt gemacht hat. Von München führt ihn seine Reise nach Venedig und Rom. Von dort geht es nach Griechenland und Israel, von dort nach Hongkong und Australien, über das Meer nach San Francisco, Texas, Washington und New York. Zurück über den Atlantik besucht er Irland, Großbritannien, London und Edinburgh und kehrt dann zurück nach Paris.

Mit einfachen Sätzen vermittelt er den Kindern viele wichtige Informationen zu den Illustrationen. Sie lassen auch immer etwas ahnen von der jeweiligen Kultur, in der er sich aufhielt und die er wahrnahm.

Die gemalten Bilder sind voller Charme, herrlich nostalgisch und gleichzeitig so lebendig, obwohl sie schon vor vielen Jahrzehnten gemalt wurden. Vieles von dem, was er damals sah, ist heute verändert, aber der besondere Zauber und die magische Anziehungskraft der Orte, die besucht hat, sind unverändert.

Ein Buch für Kinder und Erwachsene, die sich bei diesem Malstil vielleicht an ihre eigene Kindheit zurückerinnert fühlen, als etwa Ali Mitgutsch seine Wimmelbücher erfand.

Miroslav Sasek, Rund um die Welt, Kunstmann 2016, ISBN 978-3-95614-134-8

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2016-12-15)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Miroslav Sasek ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Die 101 wichtigsten Fragen: Geld und FinanzmärkteWagener, Hans-Jürgen:
Die 101 wichtigsten Fragen: Geld und Finanzmärkte
Sie widmen sich eher Themen aus Geschichte, Literatur, Kunst, Religion, Philosophie und Geografie, die kleinen Einsteiger-Handbücher für Laien, die der Münchner Sachbuchverlag Beck in der Rubrik „Die 101 wichtigsten Fragen“ auflegt. Technische und naturwissenschaftliche Themen fehlen; aus Sozialwissenschaften und Gesellschaft [...]

-> Rezension lesen


 Sex in Wien. Eros und GeschlechtFilmarchiv Austria:
Sex in Wien. Eros und Geschlecht
Im Rahmen der „Venedig in Wien“-Ausstellung im Wiener Prater wurde 1895 auch eine sog. „Kinetoskophalle“ errichtet, die alsbald genau dort – ob der gezeigten einschlägigen Sujets – die Polizei einschreiten ließ. 18 Beispiele solcher Sujets, die vom Filmarchiv Austria eigens dafür restauriert wurden, werden auf der [...]

-> Rezension lesen


Idealzone Wien. Die schnellen Jahre (1978-1985)Drexler, Martin W.:
Idealzone Wien. Die schnellen Jahre (1978-1985)
Dass die Achtziger früher oder später ein Revival erleben würden, war schon klar, als das komplette Jahrzehnt nach dem Fall der Mauer in den ehemaligen Ostblock exportiert wurde. Bei Hits der Neuen Deutschen Welle, des New Wave oder Punk wurde die neue Freiheit gefeiert und schließlich wieder zurück in ihre Ursprungslänger [...]

-> Rezension lesen


 Zwischen den Weltkriegen ÖSTERREICH BOX 2: 1918-1938Leidinger, Hannes:
Zwischen den Weltkriegen ÖSTERREICH BOX 2: 1918-1938
Revolutionärer Internationalismus, Donauföderation, vor allem aber der Anschluss an das Deutsche Reich waren Forderungen am Anfang der „erzwungenen“ Ersten Republlik im Österreich. Die Suche nach der nationalen Identität wurde allzu leichtfertig einer alle politischen Lager anheimfallenden Deutschtümelei überantwortet. Mit [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.024594 sek.