Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Frank Schäffler - Nicht mit unserem Geld. Die Krise unseres Geldsystems und die Folgen für uns alle
Buchinformation
Schäffler, Frank - Nicht mit unserem Geld. Die Krise unseres Geldsystems und die Folgen für uns alle bestellen
Schäffler, Frank:
Nicht mit unserem Geld.
Die Krise unseres
Geldsystems und die
Folgen für uns alle

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Die FDP ist nicht mehr im Bundestag und auch über die Krise unseres Finanzsystems wird kaum mehr gesprochen. Selbst die eurokritische AFD hat in den beiden letzten Landtagswahlkämpfen dieses Thema gemieden und auf andere populistische Themen gesetzt.

Auch von Frank Schäffler, der innerhalb der letzten schwarz-gelben Koalition in Berlin zu den schärfsten Kritikern des finanzpolitischen Kurses der Bundesregierung und auch seiner eigenen Partei zählte, hat man lange nichts gehört.

Nun weiß man auch, warum. Er hat ein Buch geschrieben, das diese Tage im Finanzbuchverlag in München erschienen ist. „Nicht mit unserem Geld!“ heißt es, und brinFgt ein ungelöstes Problem neu auf die Tagesordnung. Auf die es, wenn man Schäffler (und auch vielen anderen übrigens) glauben will, sowieso über kurz oder lang kommen wird, den die nächste Krise steht bevor. Ihre Einschläge so Schäffler im siebten Kapitel seines lesenswerten und verständlichen Buches werden kommen aus der Peripherie, von den Anleihemärkten und, wieder einmal von den Immobilienmärkten.

Als engagierter Vertreter einer marktwirtschaftlichen Geldreform spart er auch nicht mit konkreten Vorschlägen „was jetzt zu tun ist“ und setzt dabei vor allem auf das Engagement der Zivilbürger.

Besonders lesens- und empfehlenswert ist das Buch allerdings hauptsächlich wegen seiner ausführlichen Beschreibung der Entwicklung und der Ursachen der Finanzkrise. Hier legt er auch für den Laien wichtige Grundlagen, die ihn die heutigen Nachrichten und Debatten besser verstehen lassen.

Schäffler geißelt die „Politik des billigen Geldes“, wie sie im Augenblick in den USA und von der EZB gehandhabt wird, als eine falsche Politik, die zu all dem führt, was er als Liberaler bekämpft:
• Interventionismus
• Schuldenwirtschaft
• Zentralismus
• Kungelwirtschaft
• Ständige Steuererhöhungen
• Überwachungsstaat
• Enteignung der Sparer
• Gefährdung der Demokratie und der Freiheit

Kenntnisreich und ohne Populismus bringt Schäffler seine auch von anderen Ökonomen wie Max Otte oder Marc Friedrich geteilte Kritik vor.

Wenn sich die CDU und die SPD damit mehr auseinandersetzen würden, hätten sie vielleicht auch einen Ansatzpunkt, dem Wachsen der AFD Einhalt zu gebieten.

Frank Schäffler, Nicht mit unserem Geld. Die Krise unseres Geldsystems und die Folgen für uns alle, Finanzbuchverlag 2014, ISBN 978-3-89879-652-1

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2014-09-18)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Frank Schäffler ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Bitte blubb blubb rette michSchmidt, Dirk:
Bitte blubb blubb rette mich
Nun ist er wieder da, der blaue Elefant aus dem Kinderbuchbestseller „Kamfu mir helfen?“ Dirk Schmidt hatte damals diese heitere, gereimte Geschichte von Barbara Schmidt herrlich illustriert und wunderbare Charaktere geschaffen. "Ein Elefant ist hingeflogen und hat den Rüssel sich verbogen. Wie kriegt er ihn nur wieder grad? [...]

-> Rezension lesen


 NurSchulze-Marmeling, Dietrich:
Nur
Beide Autoren dieses für jeden BVB-Fan unverzichtbaren Buches haben sich durch viele hervorragende Bücher über Vereine, Fußböller und Trainer ausgezeichnet und bürgen für sehr gute Qualität. Der Verlag hat mit hervorragenden Papier und gestochen klaren Fotos das seine dazu beigetragen und mit 29,90 Euro einen sensationell [...]

-> Rezension lesen


Nie mehr Wolkengucken mit Opa?Baumbach, Martina:
Nie mehr Wolkengucken mit Opa?
Immer mehr Bilderbücher, gute Bilderbücher kommen auf den Büchermarkt, die einfühlsam versuchen, Kindern den Tod ihrer Großeltern zu erklären und sie zu trösten und ihnen eine Perspektive zu geben, wie sie die Erinnerung an den geliebten Opa oder die Oma in ihrem Herzen weiter tragen können. Zwei Bücher sind in diesem Herbst [...]

-> Rezension lesen


 Ein Mann namens OveBackman, Frederik:
Ein Mann namens Ove
Ja, solche Nachbarn wie Ole, von dem Fredrik Backman in seinem in Schweden über eine halbe Million Mal verkauften Roman erzählt, gibt es. Es gibt solche alten, einsamen, verbitterten und auf den ersten Blick regelrecht bösartigen und zwanghaften Männer, dessen einzige und liebste Beschäftigung es scheint, andere zu kontrollieren und [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.014144 sek.