Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Kirsten Schubert - Plötzlich und unerwartet
Buchinformation
Schubert, Kirsten - Plötzlich und unerwartet bestellen
Schubert, Kirsten:
Plötzlich und
unerwartet

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Es kann in jedem privat geführten Unternehmen geschehen, und es geschieht landauf landab jeden Tag. Durch den Tod des bisherigen Inhabers der oft über eine lange Zeit von ihm geführten mittelständischen Firma, kommt es meist völlig unvorbereitet für die Erben zum Schwur. Oft genug ist noch nicht einmal hinreichend geregelt, wie das Erbe überhaupt verteilt wird und wie es mit der Firma und der Verantwortung für Dutzende oder Hunderte von Arbeitsplätzen weitergehen soll.

Die Autorin des vorliegenden Buches, Kirsten Schubert, die mittlerweile ein eigenes Beratungsunternehmen leitet, das Unternehmerfamilien bei der Nachfolgeregelung und beim Generationenübergang beratende Hilfestellungen anbietet, kennt diese Fragen aus eigener Erfahrung.

An vielen Beispielen bekannter und oft großer Unternehmensfamilien erläutert sie, welche Hürden und Probleme auftreten können auch außerhalb plötzlicher Todesfälle. Sie sieht das Vererben von Unternehmen als eine Lebensaufgabe, die von ihren Eigentümern oft unterschätzt wird, nicht nur zum Schaden der Firma und ihrer Mitarbeiter und deren Angehörigen, sondern auch zum Ärger der Erben. Sie vergleicht die Regelung des Nachlasses und der Nachfolge mit einer Schifffahrt durch ein Riff. Deshalb nannte sie ihr Beratungsunternehmen "reef consulting".

Das, was sie selbst erlebte, dass nämlich alle Stolpersteine, auf die sie als Nachfolgerin und Miterbin eines Familienunternehmens traf, gleichzeitig immer auch Lösungsansätze für seine erfolgreiche Sicherung bargen, das legt sie am Ende eines auch für Anwälte und Steuerberater eminent wichtigen Buches in einer Art Checkliste vor, von denen der zentralste Rat zitiert werden soll : "Betrachten Sie das unverzagte Nachdenken über das, was nach Ihnen kommt, gleichermaßen als persönliche und unternehmerische Pflicht."

Der ermutigende Hinweis, dass "Nachfolger " auf Englisch "successor" heißt, beendet ein für alle großen und kleinen Unternehmen und Unternehmer und Unternehmensnachfolger wichtiges Buch.

Kirsten Schubert, Plötzlich und unerwartet. Der steinige Weg der Erben und Unternehmensnachfolger , Murmann Verlag 2015, ISBN 978-3-86774-466-9

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2016-02-01)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Kirsten Schubert ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Und mancher noch ist auf dem WegDaecke, Olaf:
Und mancher noch ist auf dem Weg
Nicht nur die Anthroposophie, sie aber ganz besonders, geht davon aus, dass unser menschliches Leben von der Geburt bis zum Tod verschiedene Entwicklungsstufen durchläuft. Während viele Menschen durch immer größer gewordenen Druck gar keine Muße mehr finden, über ihr Leben nachzudenken um es gegebenenfalls auch in eine andere [...]

-> Rezension lesen


 Der Blick fremder AugenSawatzki, Andreas:
Der Blick fremder Augen
Dieses neue Buch von Andrea Sawatzki, das genau wie ihre drei früheren Bücher mit Sicherheit im Laufe des Jahres 2016 verfilmt werden wird, ist viel mehr als ein klassischer Kriminalroman. Zwar gibt es mit Melanie Fallersleben eine Kommissarin, und es gibt auch einen Fall. Doch der Schwerpunkt des spannenden Buches liegt in der [...]

-> Rezension lesen


Am Nordpol ist alles wieder gutBansch, Helga:
Am Nordpol ist alles wieder gut
In ihrem neuen Bilderbuch erzählt die österreichische Künstlerin Helga Bansch die Geschichte eines kranken Jungen namens Leppo und seinen Eltern. Seinen Vater nennt er Peppo, und der und seine Mama machen sich große Sorgen, als Leppo wieder einmal mit Fieber in seinem Bett liegt. Während die Mama Tee bringt und Wadenwickel macht, [...]

-> Rezension lesen


 Endlich CowboySzillat, Antje:
Endlich Cowboy
Obwohl, wie mir scheint, die Zahl von Kindern und Jugendlichen erheblich abgenommen hat, die, wie der Rezensent in seiner Jugend, die Bücher von Karl May, Friedrich Gerstäcker und anderen im Dutzend verschlingen, gibt es immer wieder mit jeder neuen Generation Kinder, Jungen und Mädchen, die sich begeistern für Cowboys und [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.010409 sek.