Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Dietrich Schulze-Marmeling - Lew Jaschin, Der Löwe von Moskau
Buchinformation
Schulze-Marmeling, Dietrich - Lew Jaschin, Der Löwe von Moskau bestellen
Schulze-Marmeling, Dietrich:
Lew Jaschin, Der Löwe
von Moskau

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Als ich Mitte der sechziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts begann im Verein meines Heimatdorfes Fußball zu spielen und gleich damit begann, mich als Torwart wohlzufühlen, das gab es zwei Idole, denen ich schon als junger Torwart nachzueifern versuchte. Der eine in Deutschland; Hans Tilkowski, spielte lange bei Borussia Dortmund, ein Verein, für den ich seither immer eine besondere Sympathie hatte. Selten waren damals lange Fußballübertragungen und so erinnere ich mich nur an das legendäre WM-Endspiel von Wembley 1966. Ansonsten konnte ich im geliebten „Kicker“ immer wieder von ihm lesen.

Dort erfuhr ich auch von einem zweiten Torwart, der mich faszinierte, dem Russen Lew Jaschin, dessen sensationelle Leistungen man im Westen damals auch nur bei internationalen Turnieren bewundern konnte.

Dietrich Schulze-Marmeling, vielleicht der herausragende Fußballjournalist Deutschlands, der schon viele Vereine und Spieler in umfangreichen Büchern porträtiert hat, hat sich für diese Biographie Lew Jaschins, dem Löwen von Moskau, wie man ihn nannte, in Russland auf Spurensuche begeben. Er erzählt profund und genau recherchiert das Leben und die Karriere eines Fußballers, der auch im Westen von Kollegen und der Öffentlichkeit geschätzt wurde.

Gleichzeitig bietet das Buch aber auch einen Streifzug durch die Geschichte des russischen und sowjetischen Fußballs und beschriebt die besondere Rolle Lew Jaschins darin als Spieler und Funktionär.

Nicht nur für aktive und ehemalige Torhüter interessant.

Dietrich Schulze-Marmeling, Lew Jaschin. Der Löwe von Moskau, Verlag Die Werkstatt 2017, ISBN 978-3-7307-0331-1

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2017-05-17)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Dietrich Schulze-Marmeling ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Der Mann in der fünften ReiheOlmi, Veronique:
Der Mann in der fünften Reihe
Auch in ihrem neuen kleinen und minimalistischen Roman hat Veronique Olmi ihre literarische Technik perfektioniert, das Seelenerleben von Menschen in krisenhaften Situationen in kurzen Abschnitten und noch kürzeren Absätzen zu beschreiben. In „Der Mann in der fünften Reihe“ lässt sie ihre ich-erzählende Hauptperson, die [...]

-> Rezension lesen


 Städteführer Wien MM-CityKrus-Bonazza, Annette:
Städteführer Wien MM-City
9 Stadtspaziergänge durch Wien sowie eine Bandbreite an historischen und praktischen Hinweisen zur Walzerstadt bietet der vorliegende Reiseführer u.a. in den Texten zur Stadt-, Kunst- und Kulturgeschichte, Wiener Küche, dem Fest- und Festivaljahr, dem Nachtleben, Wien umsonst sowie natürlich zur An- und Abreise und Nächtigungen sowie [...]

-> Rezension lesen


Sébastien Mamerot. Eine Chronik der KreuzzügeDelcourt, Thierry:
Sébastien Mamerot. Eine Chronik der Kreuzzüge
Unter dem wunderschönen Titel „Les Passages d’Outremer“ (dt.: „Die Reisen nach Übersee“) fanden die wohl größten Beutezeuge des christlichen Abendlandes in den heutigen Nahen Osten statt, zudem sich - erstmals in der Geschichte - eine europäische Allianz zusammengefunden hatte. Die im deutschen Sprachraum unter dem Namen [...]

-> Rezension lesen


 Imperium Romanum - Die größten Schlachten des Römischen ReichesHistory Channel:
Imperium Romanum - Die größten Schlachten des Römischen Reiches
Bei der Schlacht von Alesia standen Julius Cäsars Legionen zwischen 80.000 Galliern auf auf der einen Seite und 100.000 Galliern auf der anderen Seite. Cäsar hatte seine Truppen einen Befestigungsring um Alesia errichten lassen, befürchtete aber einen Angriff durch ein Entsatzheer von außen und so musste er sich bald selbst mit einem [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018834 sek.