Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Patti Smith - Just Kids Die Geschichte einer Freundschaft
Buchinformation
Smith, Patti - Just Kids Die Geschichte einer Freundschaft bestellen
Smith, Patti:
Just Kids Die Geschichte
einer Freundschaft

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Jesus died for somebody’s sins but not mine“ singt Patti Smith in einem ihrer bekanntesten Lieder, „Gloria“, der zwar aus der Feder von Van Morrison stammt, aber dem die Ausnahmekünstlerin Zeilen ihres „Oath“-Gedichtes hinzufügte. Patti Smith hatte ihre Karriere als Spoken Word Artist begonnen, aber mit jenem legendären Satz das Credo einer ganzen Generation vorweggenommen: „Ich hatte diese zeile ein paar Jahre zvor als Manifest der Selbstbehauptung niedergeschrieben, in dem ich gelobte, die Verantwrotung für mein handeln fortan selbst zu tragen. Jesus war ein Mann, gegen den zu revelliren sich lohtne, denn er war der Inbegriff der Rebellion“.

“Wise men fish here“
Die Ikone der Punkbewegung hatte im CBGB in New York ihre ersten Auftritte und natürlich stand an der Wiege der neuen Bewegung auch ein paar Helden der alten Ära: His Bobness soll einem ihrer Gigs persönlich beigewohnt haben und sie spürte es: „Ich empfand diese Nacht wie eine Initiation, in der ich in Gegewnwart dew Menschen, nach dessen Vorbild ich mich erschaffen hatte, endgültig isch sbelt wrude.“ Gemeint war natürlich Bob Dylan, einer der wenigen Zeitgenossen und Vorläufer Patti Smiths, der heute noch lebt. Denn Patti Smith war Zeit ihres Lebens von vielen Toten begleitet, zuerst fiel in die Zeit ihrer Adoleszenz der mysteriöse Tod der Trinitá, des „J-Clubs“, wie sie die viel zu jung Verstorbenen Jimi, Janis und Jim bezeichnete. Aber dann fielen nach und nach auch ihre Freunde.

Bonnie & Clyde
Mit Robert Mapplethorpe, dem der vorliegende Roman gewidmet ist, verbindet Patti Smith eine Freundschaft über den Tod hinaus, denn der inzwischen weltberühmte Fotograf war einer der ersten Aids-Toten der New Yorker S/M- und Schwulenszene. Smith schreibt voller Zärtlichkeit über den Mann, der sie die ersten Jahre ihrer Freiheit in New York begleitete und bringt sehr viel Verständnis für seine Veranlagungen und Experimentierfreudigkeit auf. Gemeinsam hatten sie im berüchtigten Chelsea-Hotel gewohnt und sich Brotkrumen geteilt, denn zu Beginn ihres Erwachsenenlebens waren sie bettelarm. Patti Smith arbeitete in mehreren Buchhandlungen und fütterte Robert durch, aber selbst als der Durchbruch kam, standen sie immer noch freundschaftlich zueinander. Mit „Because the Night“, den Patti mit Springsteen geschrieben hatte, wurde sie sogar kurz vor Mapplethorpe reich und berühmt. Robert sollte es erst nach seinem Tod werden.

Zeitzeugin und Aktivistin
Beeindruckend ist nicht nur Smith’s Sprache, sondern auch die Art und Weise wie sie die Dinge, die Jahrzehnte zurückliegen, auch heute noch erzählen kann. Sie ist inzwischen über 70 Jahre alt, aber erinnert sich an ihre Jugend, als sei das alles gestern passiert. Von all seinen Werken sei er selbst das schönste, schreibt sie in einer Art Abschiedsbrief, erzählt von ihren ersten Gehversuchen als Künstlerin, von Andy Warhols Factory, den Rolling Stones oder ihrer Begegnung mit Janis Joplin, für die sie den Namen „Pearl“ (Titel von Joplins letzten Album) erfunden hatte. Sie war auch dabei, als Janis mit Kris Kristofferson „Me and Bobby McGee“ einübte.

Crazy Horse Strategy
„Auch wir wollten zu den Waffen greifen“, schreibt Smith über die bewegte Zeit der Siebziger, „den Waffen unserer Generation, der elektrischen Gitarre und dem Mikrofon.“ Salvador Dalí soll sie einmal „eine Krähe aus einem Schauerroman“ genannt haben, sie selbst hatte aus einer Biographie über den Indianerhäuptling Crazy Horse gelernt: Wer im Kampf siegreich leiben will, darf nicht innehalten, um auf dem Schlachtfeld Beute an sich zu nehmen sonst ist er verloren. Ein atemberaubendes Buch einer begnadeten Poetin.

PATTI SMITH
Just Kids
Die Geschichte einer Freundschaft
Kiepenheuer&Witsch
Titel der Originalausgabe: Just Kids
Aus dem amerikanischen Englisch von Clara Drechsler und Harald Hellmann
Mit zahlreichen Abbildungen aus dem Privatarchiv von Patti Smith und Robert Mapplethorpe
ISBN: 978-3-462-04228-3
336 Seiten, gebunden

[*] Diese Rezension schrieb: jürgen Weber (2016-06-09)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Patti Smith ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Bob Dylan: A Year and a DayKramer, Daniel:
Bob Dylan: A Year and a Day
Der New Yorker Fotograf Daniel Kramer lernte Bob Dylan im Alter von 23 Jahren kennen und begleitete ihn rund ein Jahr lang im Studio, bei Konzerten und in den Straßen New Yorks. Das anfangs noch schüchterne Verhältnis entwickelte sich mit Dylans zunehmender Bekanntheit in der amerikanischen Folkszene immer besser und schon bald konnte [...]

-> Rezension lesen


 Wer war´s wo ?Tallec, Olivier:
Wer war´s wo ?
Auf insgesamt zwölf im ungewohnten Querformat anzuschauenden Seiten hat der französische Kinderbuchautor Olivier Tallec jeweils fünf Figuren abgebildet. Mit viel Fantasie gezeichnet und witzig und originell verkleidet, tun Tiere und Kinder so, als wären sie es nicht gewesen. Doch zu jeder der zwölf Fragen gibt es eine Lösung. [...]

-> Rezension lesen


Einer von unsSeierstad, Asne:
Einer von uns
Als am 22. Juli 2011 Anders Behring Breivik in der Hauptstadt Oslo im Regierungsviertel und kurz danach auf der Insel Utoya insgesamt 77 meist junge Menschen tötete, da stand ein ganzes Land unter Schock. Ein friedliches, ein wohlhabendes Land, das stolz darauf war, alle seine Probleme, insbesondere die Integration so vieler Flüchtlinge [...]

-> Rezension lesen


 Riesengross und klitzekleinGanerie, Anita:
Riesengross und klitzeklein
Mit diesem für den Ravensburger Verlag typischen Sachbilderbuch können Kinder auf eine ganz besondere und einzigartige Weise eintauchen und sich bezaubern lassen von der geheimnisvollen Lebenswelt der Ozeane. Da gibt es winzige Ruderfußkrebse und riesige Blauwale. Hochwertige 3-D-Illustrationen zeigen die Meeresbewohner in [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.010909 sek.