Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
J. M. Straczynski - Before Watchmen: Nite owl 1-4
Buchinformation
Straczynski , J. M. - Before Watchmen: Nite owl 1-4 bestellen
Straczynski , J. M.:
Before Watchmen: Nite
owl 1-4

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Manchmal lernt man Dinge über sich, über den eigenen Charakter, die einen an sich selbst zweifeln lassen. Und man stellt sich die Frage, der man immer ausgewichen ist. Wieso machst du das, was du dein Leben lang gemacht hast, noch immer?“, gibt sich Nite Owl nachdenklich und er hat allen Grund dafür, denn er will die Stafette weitergeben an einen jüngeren und sich selbst auf seine Lebensabend konzentrieren. Keiner weiß zwar wie alt Nite Owl wirklich ist, aber das klingt schon sehr nach midlife crisis, oder? Kennen das Superhelden etwa auch?
Gesellschaftliche Brandherde löschen
Das Prequel zu Nite Owl aus der Welt des Comic-Klassikers Watchmen von Alan Moore erscheint als komplette Miniserie in einem Band und vereint vier Comics auf 100 Seiten. Die Superhelden werden darin in Zweiergruppen aufgeteilt, um „neue gesellschaftliche Brandherde: Promiskuität, Drogen und Studentenunruhen und noch mehr“ (sic) zu bekämpfen. Und Nite Owl wird ausgerechnet Rorschach zugeteilt, dem dunkelsten aller Superhelden und so bestreiten sie dieses Abenteuer auch gemeinsam, in dem viele private Dinge über die beiden Über-Menschen ans Tageslicht kommen, aber wie sagte schon die Ma zu Rorschach: „Du musst eine Ort tief in deiner Seele finden, wo niemand dich berühren und verletzen kann. Es kann eine schöne Erinnerung sein oder etwas, das dich zornig macht.“ Nur so könne man die Gewalt die über einen hereinbrache auch wirklich wirksam bekämpfen: es einfach nicht an einen herankommen lassen. Aber ob dieser Rat auch von den beiden Superhelden befolgt werden wird?
Wahrheit Nummer Fünf: nur für wahre Helden
„Die Sache mit der Wahrheit ist nur, Dan – es gibt nicht nur eine[/i. Eine Wahrheit sagt man flüchtigen Bekannten. Ein zweite erzählt man Freunden und der Familie. Eine andere beichtet man nur ganz wenigen Menschen im Leben. Eine Wahrheit erzählt man sich selbst, um den Tag zu überstehen. Besonders die Nacht. Und dann ist da Wahrheit Nummer Fünf. Die Wahrheit, die man auf keinen Fall wahrhaben möchte. Und um die geht es hier. Die Wahrheit Nummer Fünf.“ Dunkle Geheimnisse vertraut auch Nite Owl Eins seinem Nachfolger in Form eines Journals an, das dieser gleich verbrennt, denn Helden geben Hoffnung und dürfen nicht beschützt werden. Aber Nite Owl senior hat ohnehin eine Kopie in einem Schließfach (in der Schweiz?) aufbewahrt, so kann es sich junior doch noch überlegen, ob er nicht doch noch die Helden stürzen lassen möchte. Aber wie heißt es schon in der Odyssee? „Ich, ein Held? Ich bin ein Niemand“. Odysseus, der Held schlechthin, antwortet dem Zyklop Polyphemus weil er weiß, dass sein Name eigentlich genau das bedeutet und er austauschbar ist, denn ein Held steckt in jedem von uns.

Love is …what you don’t need
Ein weitere Herausforderung stellt sich Nite Owl allerdings in Form von Dusk Woman, die als Freudenmädchen arbeitet und ihm bei der Aufklärung der Verbrechen, begangen von einem wahnsinnigen heuchlerischen Priester, hilft. Denn der Liebe ist selbst der beste Held nicht gewachsen, vor allem dann, wenn er noch Jungfrau ist. „Außerdem steht ein Mann wie du doch auf Geheimnisse. Ich wusste, du würdest kommen, wenn ich für dich rätselhaft bleibe.“, meint Dusk Woman zu Nite Owl und entschlüsselt damit die Liebe und das Geschlechterverhältnis wie es zuvor wohl nur in dem mittelalterlichen Heldenepos „Tristan und Isolde“ treffend beschrieben wurde. In Allan Moore’s WATCHMEN selbst war Dusk Woman nur eine winzige Randnotiz, ein in der Eulenhöhle verstecktes Porträt, das Dan Dreiberg vor Silk Spectre verschämt herunterspielte. In diesem Prequel wird aber endlich die ganze Wahrheit über Dan’s Verhältnis zu Dusk Woman erzählt und auch dessen trauriges Ende: „Ein guter Mann wie du, Dan, verdient eine gute Frau, nicht…Ich liebe dich. Leb wohl.“

BEFORE WATCHMEN: NITE OWL
Before Watchmen: Nite Owl 1-4
Autor: J. M. Straczynski
Zeichner: Andy Kubert, Joe Kubert
100 Seiten
14,99 €

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2013-09-24)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von J. M. Straczynski ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Citizen GangsterMorlando, Nathan:
Citizen Gangster
Kanada in den 1940ern. Der Kriegsheimkehrer Edwin Boyd (S.Speedman) arbeitet als Buschauffeur und träumt von einer Schauspielkarriere. Als er einem Rollstuhlfahrer beim Einsteigen in den Bus hilft, ist er über die Gleichgültigkeit der Insassen seines Buses so enttäuscht, dass er kurzerhand das Handtuch schmeißt. Für diese Leute hat [...]

-> Rezension lesen


 Addicted to Sweat - Dance FitWinhoffer, Nicole:
Addicted to Sweat - Dance Fit
54 Jahre, mehrfache Mutter und eine Karriere, die sich sehen lassen kann. Aber alles das ist harte Arbeit, genauso wie das Fitness-Training, das Frau Ciccone jeden Tag zu absolvieren hat, um ihren Körper perfekt zu erhalten. Aber mit Madonnas Personal Trainerin Nicole Winhoffer macht das alles sogar noch Spaß, wie die MDNA Tour wieder [...]

-> Rezension lesen


Wissenschaftstheorie. Eine philosophische EinführungPoser, Hans:
Wissenschaftstheorie. Eine philosophische Einführung
Was ist eigentlich Wissenschaft? Was Philosophie? Hans Poser beschäftigt sich in seiner „Wissenschaftstheorie“ zum Beispiel mit David Hume, der als einer der ersten „den Gedanken ins Spiel gebracht“ habe, dass die behauptete Notwendigkeit in der Natur in keiner Weise zu beobachten sei – sie beruhe vielmehr „auf unserer [...]

-> Rezension lesen


 Zehn MilliardenEmmott, Stephen:
Zehn Milliarden
„Das kennen wir doch alles und die Zahlen sind seit langem bekannt“, werden die sagen, die schon immer alles wussten und es auf irgendeine Art geschafft haben, dieses Wissen über den Zustand unseres Planeten mit ihrem alltäglichen Leben in Einklang zu bringen. Doch das ist nur eine Art von Verdrängung. Denn die nackten Zahlen und [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.022970 sek.