Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Thomas Straubhaar - Der Untergang ist abgesagt
Buchinformation
Straubhaar, Thomas - Der Untergang ist abgesagt bestellen
Straubhaar, Thomas:
Der Untergang ist
abgesagt

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Während viele das Schrumpfen und die Vergreisung der Bevölkerung in Deutschland fürchten, sieht der Ökonom Thomas Straubhaar keinen Grund zur Panik. In seinem Buch "Der Untergang ist abgesagt" stellt er düstere Zukunftsprognosen infrage und argumentiert gegen die Mythen des demografischen Wandels, die er am Ende seines Buches noch einmal zusammenfassend entlarvt und Alternativen aufzeigt.

Dabei leugnet er nicht die Anzeichen des demographischen Wandels, warnt aber vor den falschen Reaktionen. Es sei wenig hilfreich, sich von solchen verhaltensgetriebenen Entwicklungen ängstigen zu lassen. Viel klüger sei es, rechtzeitig auf diese Veränderungen zu reagieren und die Rahmenbedingungen anzupassen. Deutschland sollte Vorsorge treffen, so Straubhaar, dass sich auch bei einer schrumpfenden und alternden Bevölkerung die Lebensbedingungen nicht verschlechtern, sondern verbessern.

Seit viele Flüchtlinge ins Land kommen, hört man immer wieder, sie würden helfen, den demographischen Wandel und auch den Fachkräftemangel zu linden und sogar unsere Rentenkassen sanieren. Doch Straubhaar warnt davor, die Zuwanderung zu instrumentalisieren. Weder sei Zuwanderung die Ursache von strukturellen Problemen oder grundsätzlichen Problemen des Sozialstaats, noch die Lösung für diese Probleme. Die Auswirkungen der Zuwanderung würden in beide Richtungen massiv überschätzt.

Für die Rentendebatte bringt er wie andere vor ihm die Idee eines Grundeinkommens in die Debatte. Doch die Verschiebung der politischen Macht von den Jungen zu den Älteren macht ihm Sorge:
„Die Alten werden die Jungen zahlenmäßig dominieren. Das kann ein Riesenproblem werden. Die Folgen konnten wir sehr schön sehen bei dem so genannten Rentenpaket, dass sich die ältere Generation zulasten der Jüngeren gegönnt hat.“

Doch mit Selbstvertrauen und Vernunft, so seine Hoffnung, kann Deutschland als stabile Demokratie und gesunde Volkswirtschaft auch diesen Wandel gestalten.

Ein Buch, das geeignet ist, in eine Debatte voller Mythen wieder etwas volkswirtschaftliche Vernunft zu bringen.

Thomas Straubhaar, Der Untergang ist abgesagt, Edition Körberstiftung 2016, ISBN 978-3-89684-174-2

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2016-04-05)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Thomas Straubhaar ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Der schönste Aufenthalt der WeltMoritz, Rainer:
Der schönste Aufenthalt der Welt
Der Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Rainer Moritz hat die Welt der Bücherleser und – liebhaber in den letzten Jahren mit vielen ganz unterschiedlichen Werken beschenkt. Ich denke dabei an sein im Gerstenberg Verlag 2011 erschienenes Buch „Die schönsten Buchhandlungen“ oder seine hervorragende Biografie des [...]

-> Rezension lesen


 Der ganz normale Change-WahnsinnLeffers, Nina:
Der ganz normale Change-Wahnsinn
Es ist schon seit etlichen Jahrzehnten in der Unternehmens- und Organisationsberatung eine bekannte und akzeptierte Einsicht, dass Unternehmen und Organisationen nur bestehen können, wenn sie auf die äußeren Entwicklungen und Bedingungen reagieren und sich verändern. Die Globalisierung und die Digitalisierung haben diese Tatsache [...]

-> Rezension lesen


Über die Ränder der Seele hinausJacobi, Mona:
Über die Ränder der Seele hinaus
Nach Wilhelm von Humboldt sind es die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben. Es sind die Begegnungen von Mensch zu Mensch, an denen wir wachsen und die wir immer wieder brauchen, um uns selbst als Mensch zu empfinden. Mona Jacobi hat für den Urachhaus-Verlag Dichterworte gesammelt und berichtet von [...]

-> Rezension lesen


 Die sieben guten JahreKeret, Etgar:
Die sieben guten Jahre
Er zählt zu den bekanntesten und auch beliebtesten Schriftstellern seines Heimatlandes Israel und wird schon seit langem in einem Atemzug mit den Großen wie David Grossman oder Amos Oz genannt. Das neue Buch von Etgar Keret ist ein Wagnis. Zum ersten Mal seit 25 Jahren schreibt er keine Fiktion, sondern er erzählt in etwa drei [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.014851 sek.