Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Susanna Tamaro - Ein jeder Engel ist schrecklich. Aus meinem Leben
Buchinformation
Tamaro, Susanna - Ein jeder Engel ist schrecklich. Aus meinem Leben bestellen
Tamaro, Susanna:
Ein jeder Engel ist
schrecklich. Aus meinem
Leben

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Susanna Tamaro, 1957 in Triest geboren und dort aufgewachsen, lebt heute als Schriftstellerin und Regisseurin in Rom und Orvieto. Sie hat zahllose berühmt gewordene Bücher geschrieben, in denen ihre ganz besondere Sensibilität und Spiritualität immer wieder eine große Rolle spielen.

Insbesondere in Italien ist sie dafür immer wieder kritisiert und belächelt worden, doch das hat sie nicht davon abgehalten, immer ihren eigenen persönlichen und künstlerischen Weg zu gehen. Schon 1994 und 1999 hatte sie in zwei autobiographischen Büchern aus ihrem Leben erzählt insbesondere wie sie zum Schreiben kam (Die Demut des Blicks, Diogenes 1995 und: Heimwege, Pattloch 2000).

Nun geht sie in einem dritten autobiographischen Werk weit zurück in ihre Kindheit. Sie ist als Kind hoch sensibel, extrem schüchtern und ist hineingeboren in eine Familie, die nichts von ihr wissen will und von der sie auf alle Zeiten nichts erwarten kann. Vom Bruder sadistisch gequält und von den intellektuellen Eltern mehr als vernachlässigt, muss sie allein zurechtkommen und wird schon sehr früh regelrecht überwältigt von einen Gefühl, das sie erst später in Worte fassen kann und von dem sie nie mehr aufhören wird zu erzählen: dem tiefen Mitleid mit allen Geschöpfen dieser Welt, die sie als Mitgeschöpfe aus der Hand Gottes wahrnimmt.

Doch dieses Gefühl droht sie schon früh zu vernichten:
„Weil ich mit dem Feind in mir lebe, mit dem Nebel, der Nacht, der Verwirrung. Weil ich den Schmerz sehe und nichts dagegen tun kann. Weil ich das Unvollkommene sehe, die Leere, das Scheitern, und deren Sinn nicht begreife. Weil ich allein bin, weil mir keiner zuhört, mich niemand an der Hand nimmt. Weil ich irgendwo in mir eine immense Harmonie und ein immenses Licht erahne, und ich mich von diesem Licht und dieser Harmonie entferne wie ein Schiff, das in See sticht. Was zu Anfang der Sinn jedes Atemzugs war, wird mit der Zeit zum Blinken eines Leuchtturms in der Ferne. Ich weine, weil ich Angst habe vor der Leere und der Einsamkeit, die mich erwarten.“

“Ein jeder Engel ist schrecklich” erzählt auch die Geschichte davon, wie Susanna Tamaro trotzdem zum Schreiben gekommen ist, einer Tätigkeit, der sie mit der “Langsamkeit und Sorgfalt des Entomologen” nachgeht. Hauptsächlich aber geht es in diesem Buch um das Wunder, wie ein sensibles Kind mitten in einem lieblosen und unbarmherzigen Umfeld sich zu einem Menschen entwickelt, der immer den Punkt zu entdecken versucht, “an dem sich das Dunkel mysteriöserweise in Licht verwandelt.”

In einer dichten und dennoch einfachen und eindrücklichen Sprache schreibt Susanna Tamaro, ein Stil, der auch ihre anderen Romane schon ausgezeichnet hat. Man mag ihr das engelsgleiche Bild, das sie manchmal von sich zeichnet, verzeihen, deutet sie doch, Rilke im Titel zitierend, an, dass Engel auch schrecklich sind, bzw. dass das Schöne immer nur die gerade noch erträgliche Vorstufe des Schrecklichen ist.

Susanna Tamaro, Ein jeder Engel ist schrecklich. Aus meinem Leben, Piper 2014, ISBN 978-3-492-05609-0

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2015-01-08)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Susanna Tamaro ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Gräser in der NachtModiano, Patrick:
Gräser in der Nacht
Der vorliegende neue Roman von Patrick Modiano ist das erste von ihm auf Deutsch veröffentlichte Buch seit der Verleihung des Literaturnobelpreises. Entsprechend beworben, waren die Erwartungen sicher nicht nur des Rezensenten an dieses Buch groß. Doch schon zu Beginn der Lektüre dieses Liebesromans auf dem historischen Hintergrund [...]

-> Rezension lesen


 Der Junge muss an die frische LuftKerkeling, Hape:
Der Junge muss an die frische Luft
In seinem Buch „Ich bin dann mal weg“ hat Hape Kerkeling auf eine unnachahmlich authentische und unprätentiöse Weise erzählt, wie er zu sich selbst und zu Gott gefunden hat. Einige Jahre später, quasi als ein Geburtstagsgeschenk zu seinem 50. Geburtstag legt er nun ein zweites Buch vor. „Meine Kindheit und ich“ heißt es im [...]

-> Rezension lesen


Die Reise des ElefantengottesRösler, Beate:
Die Reise des Elefantengottes
In ihrem hier vorliegenden überzeugenden Debütroman erzählt Beate Rösler, die selbst einige Jahre in Neu-Dehli gelebt hat die Geschichte von Priyanka. Ende der 60 er Jahre ist ihre Mutter Asha von Indien nach Berlin geflüchtet, hat dort Karl kennengelernt und geheiratet und eine Tochter geboren. Schon früh erlebt Priyanka, dass ihre [...]

-> Rezension lesen


 New TreesVoit, Robert:
New Trees
Ein seltsames Arboretum in der Tradition Alexander von Humboldts legt der Fotograf Robert Voit mit diesem großzügig in Leinen gebunden Band vor. Die vorliegende Gehölzsammlung vereint insgesamt 67 Exemplare aus allen Gegenden der Erde, hauptsächlich aber aus den USA und aus Europa. Veränderte klimatische Bedingungen haben in der [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.023184 sek.