Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Jiro Taniguchi - Venedig
Buchinformation
Taniguchi, Jiro - Venedig bestellen
Taniguchi, Jiro:
Venedig

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Venedig bringt die Menschen weltweit zum Träumen und auch in Japan gilt die Stadt selbstverständlich als das, was sie zweifellos auch ist: einzigartig. Die Zeichnungen des japanischen Künstlers Taniguchi zeigen die Serenissima in warmes Licht getaucht, das mit sanftem Pinselstrich die schönsten Seiten der Stadt und der Lagune zeigt. Die unzähligen Kirchen Venedigs werden ebenso großformatig porträtiert wie die Calle und Rii oder die Kanäle selbst.

Venedig in Postkartenerinnerungen der Familie

Taniguchi erzählt eine Geschichte eines jungen Zeichners, der auf den Spuren seines Großvaters durch Venedig wandert und an jeder Ecke die Schönheit der Stadt aufs Neue entdeckt. Im Anhang wird in Minibildern auch auf die genauen Bezeichnungen der erwanderten Orte hingewiesen und so eignet sich das vorliegende Buch auch als ausgezeichnetes Suchrätselspiel über die schönste Stadt der Welt. Die großformatigen Bilder lassen einen wie selbstverständlich in die Atmosphäre der Stadt eintauchen und eröffnen neue Perspektiven auf die Insel Giudecca oder den Markusplatz. Aber auch entlegenere Viertel – oder besser gesagte Sechstel (Sestieri) – werden von Taniguchi besucht und kunstvoll illustriert und einige der 400 Brücken Venedigs maßstabgetreu in Szene gesetzt. Aber auch in die Gebäude selbst taucht der Künstler ein und lässt einen teilhaben am Alltagsleben der Venezianer, das sicherlich nicht zu den einfachsten der Welt gehört. Die vorliegende Publikation eignet sich vorzüglich zum in Erinnerungen schwelgen und vielleicht auch das eine oder andere eigene Familienalbum auf Spuren von Venedig darin zu untersuchen, denn auch der Meister selbst verwendete Postkartenmotive und eine geheimnisvolle Schachtel voller alter Fotos seiner eigenen Familie als Inspiration für seine Hommage an die Wasserstadt.

Hochkarätiger Manga-Künstler zeigt sein Venedig

Der im japanischen Taniguchi geborene Manga-Künstler Taniguchi wurde schon in seiner Kindheit durch die Gekiga (Comicromane) inspiriert, und durch „Vertraute Fremde“ oder „Der Gourmet“ auch in Europa bekannt. Als seine zeichnerischen Vorbilder können Bilal, Crespin, Micheluzzi, Giardino und Moebius genannt werden. Mit letzterem veröffentlichte er 2000 auch „Ikarus“.

Jiro Taniguchi
Venedig
Carlsen Verlag
Softcover, 144 Seiten
Ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-74419-7
Carlsen Verlag
29,90.-

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2017-07-11)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Jiro Taniguchi ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Das Mädchen aus BrooklynMusso, Guillaume:
Das Mädchen aus Brooklyn
Wieder hat Guillaume Musso, einer der erfolgreichsten Autoren in Frankreich, einen Roman vorgelegt, in dem er seine Meisterschaft darin beweist, in einer Mischung aus Liebesgeschichte und Psychothriller den Leser zu fesseln und nicht ruhen zu lassen, bis er das wieder total überraschende Ende gelesen hat und die Auflösung des Rätsels [...]

-> Rezension lesen


 Der Vater und der FremdeDe Cataldo, Giancarlo:
Der Vater und der Fremde
Dieses neue in Italien schon im Jahr 2010 erschienene Buch des italienischen Erfolgsautors Giancarlo De Cataldo ist kein Kriminalroman im eigentlichen Sinne. Doch auch in diesem kleinen schon älteren Werk zeigt er sich als meisterlicher Beobachter seiner Zeit, in seiner für ihn typischen kritischen und unbestechlichen Art. Es [...]

-> Rezension lesen


Was wir dachten, was wir tatenOppermann, Lea-Lina:
Was wir dachten, was wir taten
Um es vorweg zu sagen: dieses literarisches Debüt der 1998 in Berlin geborenen Lea-Lina Oppermann ist eine Sensation. Es wurde schon vor seinem Erscheinen mit dem Hans-im-Glück-Preis für Jugendliteratur ausgezeichnet und zeigt im Handlungsaufbau, im Spannungsbogen, in seiner sprachliche Dichte und in der Charakterdarstellung der drei [...]

-> Rezension lesen


 Atlas der UmweltmigrationIoneso, Dina:
Atlas der Umweltmigration
Dieses für alle in den Fragen der Umwelt, des Klimawandels und der Migration engagierten und politisch und gesellschaftlich verantwortlichen und interessierten Menschen sehr empfehlenswerte Buch, das zunächst in England erschienen ist, zeigt verständlich und anschaulich, dabei wissenschaftlich auf der Höhe der Forschung, warum [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.017390 sek.