Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Hans Traxler - Eddy. Der Elefant, der lieber klein bleiben wollte
Buchinformation
Traxler, Hans - Eddy. Der Elefant, der lieber klein bleiben wollte bestellen
Traxler, Hans:
Eddy. Der Elefant, der
lieber klein bleiben
wollte

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Nach seinen wunderbaren Bilderbüchern über Franz, den Jungen, der rein Murmeltier sein wollte, Will, den Kater, der immer größer wurde und Sofie mit dem großen Horn, hat Hans Traxler nun ein weiteres warmherzig geschriebenes und illustriertes Bilderbuch vorgelegt. Es erzählt die Geschichte von Eddy, einem kleinen Elefanten, der zu Beginn des Buches gerade mal drei Wochenalt ist. Er fühlt sich in seiner Herde beschützt und behütet. Tagsüber tollt er herum und hat Spaß, in der Nacht schläft er sicher und geborgen, umringt von den großen Tieren. Doch seine unbeschwerte Fröhlichkeit ist wie weggeblasen, nachdem er eines Tages eine alte Elefantenkuh unter einem Baum legen sieht, deren Stoßzähne von Wilderen abgeschnitten wurden. Er kann dieses Bild nicht mehr vergessen und beschließt, niemals erwachsen zu werden. Er läuft weg und landet schließlich in einer Aufzuchtstation für Elefanten.

Hier macht er eine abenteuerliche Erfahrung, die ihm hilft, neuen Mut zu finden und vielleicht doch ein Großer zu werden.

Traxler erzählt den Kindern, die das Buch anschauen, von dem Mut den man braucht, um erwachsen zu werden. Doch man muss diesen Mut finden und behalten durch so manches Abenteuer hindurch. Abenteuer die einen klein werden lassen und Abenteuer, die einen wieder groß werden lassen. Kinder werden diesen Eddy ganz schnell in ihr Herz schließen und sich zusammen mit ihren vorlesenden Eltern von seiner Geschichte berühren lassen.

Hans Traxler, Eddy. Der Elefant, der lieber klein bleiben wollte, Hanser 2017, ISBN 978-3-446-25491-6

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2017-07-04)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Hans Traxler ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Bretonisches Leuchten. Kommissar Dupins sechster FallBannalec, Jean-Luc:
Bretonisches Leuchten. Kommissar Dupins sechster Fall
Eine neue literarische Stimme macht sich seit einigen Jahren erfolgreich auf dem hart umkämpften deutschen Krimimarkt bemerkbar. Während viele Jahre lang erfolgreiche Serien wie etwa Donna Leons Romane um den Commissario Brunetti aus Venedig schon seit langem an Langeweile und immer mehr von dem Gleichen nicht zu überbieten sind, hat [...]

-> Rezension lesen


 Im Zimmer meines VatersAni, Friedrich:
Im Zimmer meines Vaters
Die Einladung, bei Anti-Pediga-Demonstrationen zu sprechen, hat den Schriftsteller Friedrich Ani, einem großen anspruchsvollen Krimipublikum als Schöpfer von Figuren wie Tabor Süden, Polonius Fischer, Jonas Vogel oder Jakob Franck bekannt, wieder in einen engen Kontakt mit seinem verstorbenen Vater gebracht, der als Arzt aus Syrien [...]

-> Rezension lesen


Die Liebe in diesen ZeitenCleave, Chris:
Die Liebe in diesen Zeiten
Der Londoner Journalist und Autor Chris Cleave wurde für seinen ersten Roman „Liebe Osama“ mit Preise überhäuft und auch seine folgenden Romane „Little Bee“ und „Gold“ kamen bei der Kritik gut an. Auch sein neuer Roman „Liebe in diesen Zeiten“ (im englischen Original „Everyone Brave Is Forgiven“), der in einer [...]

-> Rezension lesen


 Heute leben wir (Hörbuch)Pirotte, Emmanuelle:
Heute leben wir (Hörbuch)
„Heute leben wir“ ist der bewegende und überzeugende Debütroman der Belgierin Emmanuelle Pirotte. Der Titel wird verständlich ganz am Ende des Buches, und will ausdrücken, dass nur die Gegenwart zählt im Leben von Menschen, unabhängig davon, welche Entscheidungen und Taten die Vergangenheit prägten. Schon viele Bücher und [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018256 sek.