Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Swetlana Alexandrowna Tutschkow - Russisches Zigeuner Orakel mit Karten
Buchinformation
Tutschkow, Swetlana Alexandrowna - Russisches Zigeuner Orakel mit Karten bestellen
Tutschkow, Swetlana Alexandrowna:
Russisches Zigeuner
Orakel mit Karten

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

In den russischen Städten des 19.Jahrhunderts seien die Zigeuner noch willkommen gewesen, schreibt die Herausgeberin Swetlana Alexandrowna Tutschkow in ihrem Vorwort. „Ihre bunte, fröhliche Karawane brachte Leben und Abwechslung ins eintönige Leben der Dorfbewohner. Neben ihren Liedern, ihrer Schaustellerei und ihrer Handelsware war die Wahrsagerei das Begehrteste was Zigeuner zu bieten hatten“, so Tutschkow, deren Großmutter noch im vorrevolutionären Russland gelebt hatte.

Jahrhundertealte Tradition
Die Enkelin des russischen Botschafters in Serbien bezeichnet die Karten der russischen Zigeuner als „seelisches Barometer“, die uns die Schwingungen bewusst machen würden, die uns umgäben. Wer dies als Esoterik abtut, dem erklärt die Autorin und Herausgeberin, dass die uralte mystische Tradition des Kartenlegens sehr wohl helfen könnten, Ereignisse hervorzusagen und günstiger oder ungünstige Begleitumstände eines Vorhabens aufzuzeigen. Die Karten dienten alleine dazu, sich gewisser Konflikte bewusst zu werden und dann sein Leben in die eigenen Hände zu nehmen. Die Karten würden unsere naturgegebenen Kräfte und Fähigkeiten, jede erdenklich Herausforderung zu meistern, stärken. Wie wir aber die Ereignisse des Lebens beurteilen, und wie wir darauf reagieren, hänge natürlich immer von unserem freien Willen ab. Denn der Mensch sei vernünftiges Wesen und dadurch Herr seines Schicksals und der Kapitän seiner Seele.

Fünf x Fünf
Die im Stile russischer Lackmalerei gehaltenen 25 quadratischen Karten zeigen verschiedenste Symbole wie etwa Feuer, Vögel, Fuchs, Brot u.v.m. Diese Zeichnungen sind natürlich farbig und wirklich schön anzusehen. Auf jeder der 25 Karten befinden sich aber nur vier halbe Symbole, die mit einer weiteren Karte dann ein volles Symbol ergeben. Je nach dem in welche Richtung diese vollen Symbole dann zeigen, ergeben sie wiederum vier verschiedene Deutungsmöglichkeiten. Aufgelegt werden die Karten in fünf mal fünf Reihen und erst danach von rechts nach links aufgedeckt. Der letzten Karte kommt immer eine besondere Bedeutung zu, denn eigentlich sollten die ersten vier einer Reihe ein Symbol ergeben. Die fünfte kann zur Hilfe genommen werden, wenn die ersten vier kein Symbol ergeben.

Die Deutungen der vervollständigten Symbole finden sich im beigelegten Buch, das jeweils eine Farbreproduktion des Symbols aufweist. Die Karten selbst tragen eine Nummer, die dabei hilft das Symbol im Buch zu finden und nachzuschlagen. Natürlich sollte man sich – bevor man mit dem Mischen der Karten beginnt – eine Frage stellen. Aber Achtung: Die Karten lügen nicht. Die überarbeitete und gekürzte Neuausgabe ist im Paperback, 14 x 21,5 cm, farbig, 176 Seiten, beim Königsfurt Urania Verlag in der „Bibliothek der Orakel“ in einer Book-Box (Stülpdeckelschachtel in Buchoptik) mit Goldprägung mit 25 Russischen Zigeuner-Orakelkarten im Format 100x 100 mm im Oktober 2012 neu erschienen.

Swetlana Alexandrowna Tutschkow
Überarbeitete und gekürzte Neuausgabe
Paperback, 14 x 21,5 cm, farbig, 176 S.
25 Russische Zigeuner-Orakelkarten, 100x 100 mm
Book-Box (Stülpdeckelschachtel in Buchoptik) mit Goldprägung
ISBN: 978-3-86826-734-1

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2012-11-11)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Swetlana Alexandrowna Tutschkow ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Schwarze RomantikKrämer, Felix:
Schwarze Romantik
Die „schwarze Romantik“ geht eigentlich auf eine junge Generation von Literaten und Künstlern des 18. Jahrhunderts zurück, die „im Schatten hinter dem Licht er Vernunft“, also der Aufklärung, sich den dunklen Seiten des Lebens widmete. Erstmals als literarisches Genre beschrieben wurde sie aber erst von Mario Praz in den [...]

-> Rezension lesen


 Kings of CoolWinslow, Don:
Kings of Cool
Während in den heimischen Kinos die Verfilmung des auf Deutsch unter dem Titel „Zeit des Zorns“ erschienen „Savages“ läuft, erscheint bei Suhrkamp nova quasi zeitgleich auch das Prequel zum Film, nämlich „Kings of Cool“, dessen Titel wiederum originellerweise im amerikanischen Original belassen wurde. Der Roman „Kings of [...]

-> Rezension lesen


San MiguelBoyle, T. C.:
San Miguel
T. Coraghessan Boyle hat die amerikanische Literatur der letzten Jahrzehnte zweifelsohne in hohem Maße bereichert. Was zunächst als ein frenetischer Literaturduktus eines Freaks erschien, mauserte sich im Laufe der Jahre zu einem ernst zu nehmenden Genre, das exklusiv mit dem Namen Boyle verknüpft ist. Water Music als Auftakt und [...]

-> Rezension lesen


 Zum Abschuss freigegebenTardi, Jacques:
Zum Abschuss freigegeben
„Man wünscht sich im Grunde immer den Tod des eigenen Bruders“ analysiert Julie Ballanger den unverdienterweise zu Reichtum gekommenen Millionär Michel Hartog. Aber vorgestellt werden sich die beiden von einem Arzt in der Klapsmühle. Hartog will Julie Arbeit als Hausmädchen geben, obwohl sie schon seit fünf Jahren in der Anstalt [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.024083 sek.