Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Wavemusic 2011 - California Sunset Records
Buchinformation
Wavemusic 2011 - California Sunset Records bestellen
Wavemusic 2011:
California Sunset
Records

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Musik als Oase, wo man sich gehen lassen kann“, das verspricht das neue Plattenlabel wavemusic, das sich mit seinen Publikationen vor allem Musik mit Soul widmen will, der auch im Takt der Club Beats schlägt. Soul bezieht sich dabei aber nicht ausschließlich auf die Musikrichtung, sondern vor allem auf die eigentliche Bedeutung: Seele. Musik also, die einen entspannen lässt und doch auch wieder Energie zurückgibt, die man zur Bewältigung des Alltags dann auch wieder braucht. Neuerscheinungen dieses Labels sind in dieser Saison zum Beispiel „wavemusic 16“ (Doppel-CD) und „wavemusic: Smile Style 4“, beide in attraktivem Papier/Kartoncover, durchgestylt in ersterem Falle etwa von dem Modefotografen Kristian Schuller, der für seinen Bildband „90 Days, One Dream“ an den schönsten Orten der Welt mit jungen Models traumhafte Bilder inszenierte. Die cover sollen als „Klang ohne Geräusch“ funktionieren: „Streng nach Noten oder hübsch verspielt. Klassisch schwarzweiß oder schräg. Sie können laut und wild sein oder leise und zart. Im Idealfall spiegelt das Bild auf dem Cover die Musik im Cover.“
Die Bilder der neuen wavemusic 16 zeigen schwebende Frauen an Sandstränden in luftigen Kleidern, die der Wind über ihre Schultern oder Beine weht. Die Doppel-CD versammelt echte Geheimtipps neben etablierten Stars, darunter Okou aus Frankreich, den Amerikaner Spencer Day oder den neuseeländischen Sänger Tama Waipara. Aber auch etablierte Namen, wie Soul-Diva Oleta Adams oder das Bandprojekt The Whitest Boy Alive des norwegischen Sängers Erlend Oye, sind dabei. Insgesamt 28 Titel aus den unterschiedlichsten Genres, zeigen die ganze Bandbreite von Clubmusik mit ganz viel Seele.
Für die vierte Ausgabe von SMILE STYLE, der zweiten mir hier vorliegenden CD aus dem Hause wavemusic, zeichnet der DJ „Gärtner der Lüste“ verantwortlich. Abwechslungsreiche Genres, Tempi und Sprachen aus aller Welt versüßen einem den Alltag und verleihen ihm eine gefühlvoll ausgewogene Stimmung zwischen Entspannung und dem richtigen Groove fürs Ausgehen. Da findet sich etwa eine Coverversion von Lou Reeds „Walk on the Wild Side“ (Pink Turtles) oder eine akustische Version von Amy Winehouse’ „Valerie”. Clubbig-jazzige Tracks wie „Lady“ von dem französischen Duo The Mighty Bob oder der Essential Remix von „Please Don’t Leave“ des Italieners Paolo Fedreghini, oder eine Instrumental-Version von Peter Fox Hit „Haus am See“. Weitere Frühlingsgefühle könnten bei Gecko Turners erfrischendem Song „Dime Que Te Quéa“ oder der Dub/Reggae Version des Prince-Titels „Boys & Girls“ von The Dynamics aufkommen. Nicht umsonst heißt das Motto von Smile Style ja: „Don’t take life too serious!“
Weitere gute Zusammenstellungen, die einem die Vorfreude auf den bevorstehenden Frühling und das erneute Erblühen der Blumen noch versüßen könnten, findet man auf der Homepage des Labels und können dort auch testgehört werden.

Wavemusic 2011
California Sunset Records
www.wavemusic.de

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2011-03-19)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Wavemusic 2011 ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Der Pate 1-3 Die TrilogieCoppola, Francis Ford:
Der Pate 1-3 Die Trilogie
Gewalt und Gegenwalt, genannt: Rache „E quisto è per ti“, sagt Vito Corleone in sizilianischem Dialekt zu dem alten gewordenen Don, der einst seinen Vater, seine Mutter und seinen Bruder ermorden ließ. Der von Roberto de Niro gespielte „junge“ Corleone“ schlitzt dem Paten den Bauch auf und hinterlässt noch ein paar weitere [...]

-> Rezension lesen


 ObliquityKay, John:
Obliquity
Die ganz andere Art, Ziele zu erreichen Ein Ziel überlegen, einen methodischen Plan erstellen, Hilfsmittel analysieren und dann den Weg Schritt für Schritt abschreiten, dass ist die klassische Art der Planung. Insofern befremdet der Titel „Die Kunst des Umwegs“ zunächst eher und bedarf dringend einer Beleuchtung. Wenn zudem [...]

-> Rezension lesen


Der Attentäter von BrooklynRees, Matt Beynon:
Der Attentäter von Brooklyn
Omar Jussuf in Little Palestine Sehr detailliert und bildreich bis hin zu angebrannten Bohnen in einem Topf beschreibt Matt Beynon Rees in seinem neuen Roman, dem vierten Band der Omar Jussuf Reihe, die Lebenswelt der Palästinenser, vorrangig in „Little Palestine“, einem Immigrantenviertel in Brooklyn, New York bis in kleinste [...]

-> Rezension lesen


 Das verlorene BestiariumChristopher, Nicholas:
Das verlorene Bestiarium
Wo die Fantasie dem Leben Richtung gibt Ein Entwicklungsroman über Jahrzehnte hinweg, so kann man die Geschichte, die Nicholas Christopher erzählt, am ehesten beschreiben. Eine Geschichte, in der sich Fantasie und Realität, Suchen und Finden, Fabelwesen und menschliche Charaktere in bildhafter, bunter und hochwertiger Sprache [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.024306 sek.