Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Charlotte Wiedemann - Der neue Iran
Buchinformation
Wiedemann, Charlotte - Der neue Iran bestellen
Wiedemann, Charlotte:
Der neue Iran

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Der Iran ist seit der islamischen Revolution 1979 für den Westen zunehmend unzugänglich gewesen. Nicht nur durch die erfolgreichen Verhandlungen über seine Atompolitik ist es dem Westen gelungen, diesen für die Situation im Nahen Osten und damit für den gesamten Weltfrieden so wichtigen Player wieder neu einzubinden und ihn von einen eher geächteten „Schurkenstaat“ zu einem begehrten Partner zu machen.
Die Journalistin Charlotte Wiedemann, die sich gut in islamische Lebenswelten auskennt, hat in der letzte Zeit den Iran oft bereist und legt mit ihrem neuen Buch einen lesenswerten und lehrreichen Überblick eines Landes vor, das so oder so im Nahen Osten eine zunehmend tragende Rolle spielt und noch spielen wird.

Zunächst zeichnet sie eine Entwicklung nach, in der der Iran vom strategischen Partner vor allem der USA in den sechziger und siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts nach 1979 zu einem erbitterten Feind wurde und jeglicher Handel erstarb, wobei sich der Iran vollständig abschottete.
In den letzten 15 Jahren hat vor allem der Atom-Streit die Beziehungen zwischen dem Westen und Iran belastet. Zeitweise wurden die sogar ganz ausgesetzt. Die gegen den Staat verhängten Sanktionen schwächten die Wirtschaft und hatten vor allem Auswirkungen auf die Bevölkerung.

Nach der nach jahrelangen Verhandlungen erzielten Einigung im Atomstreit ist nun ein neues Kapitel angebrochen: eines, das die Frage aufwirft, welche Rolle der Staat im Nahen Osten einnehmen wird, heute und vor allem morgen.

Charlotte Wiedemann zeigt gut verständlich und nachvollziehbar mögliche Wege auf, auch wenn sie sich zu keiner genauen Vorhersage in der Lage sieht, wie sich vor allem innenpolitisch der Iran in den nächsten Jahren entwickeln wird.

Charlotte Wiedemann, Der neue Iran, DTV 2017, ISBN 978-3-423-28124-9

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2017-05-10)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Charlotte Wiedemann ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Vor den 7 BergenEngelke, Mareike:
Vor den 7 Bergen
Das vorliegende ungewöhnliche und sowohl sprachlich als auch in seiner künstlerischen Gestaltung ambitionierte Bilderbuch erzählt ein altes Märchen weiter. Schneewittchen hat eine Tochter. Die ist alleinerziehend und lebt ohne Mann mit ihren sieben(!) Kindern zusammen. Sie verkauft tagsüber Äpfel an einem Marktstand. Die sieben [...]

-> Rezension lesen


 Um Antwort wird gebeten. 52 Einladungen ins LebenSchwarz, Andrea:
Um Antwort wird gebeten. 52 Einladungen ins Leben
Sie ist eine genaue und sensible Beobachterin ihrer Umwelt und der Menschen, denen sie dort begegnet und der Geschichten, die sie oft unfreiwillig erzählen. Andrea Schwarz zählt seit vielen Jahren schon zu den am meisten gelesenen christlichen Schriftstellerinnen. Wenn man ihr neues Buch mit Gedankensplittern, Gedichten und [...]

-> Rezension lesen


Liest du mir was vor ?von Klitzing, Maren:
Liest du mir was vor ?
Insgesamt zwanzig Vorlesegeschichten hat Maren von Kitzing für dieses Kinderbuch geschrieben. Geschichten aus der Lebenswelt von Kinder, Geschichten, die Abenteuer beschreiben und das, was Kinder sich gerne vorstellen in ihrer Phantasie. Barbara Korthues, eine bekannte Illustratorin, hat die warmherzigen und witzigen Bilder dazu [...]

-> Rezension lesen


 Lew Jaschin, Der Löwe von MoskauSchulze-Marmeling, Dietrich:
Lew Jaschin, Der Löwe von Moskau
Als ich Mitte der sechziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts begann im Verein meines Heimatdorfes Fußball zu spielen und gleich damit begann, mich als Torwart wohlzufühlen, das gab es zwei Idole, denen ich schon als junger Torwart nachzueifern versuchte. Der eine in Deutschland; Hans Tilkowski, spielte lange bei Borussia Dortmund, ein [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.011462 sek.