Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Stina Wirsen - Klein
Buchinformation
Wirsen, Stina - Klein bestellen
Wirsen, Stina:
Klein

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Schon das Vorwort zeigt, dass das vorliegende Bilderbuch kein gewöhnliches ist, sondern ein ausgesprochen heikles Thema aufgreift und bearbeitet:
„Niemand, der erwachsen ist, darf Angst machen oder schlagen. Wir, die wir dieses Buch gemacht haben, hoffen, dass es Kindern helfen kann, die zu Hause Angst haben müssen. Und dass es Erwachsene daran erinnert, dass alle, die groß sind, Verantwortung für die tragen, die klein sind.“

Da ist Klein und seine Eltern Groß und Stark. Klein mag es sehr, wenn zu Hause alles schön ist und es keinen Streit gibt. Doch das ist leider selten der Fall. Immer wieder gibt es großen Streit, bei dem einer der Eltern das Haus verlässt. Klein versucht zu schlichten und zu trösten – vergeblich. Doch da sind zwei andere Wesen, die Klein für kurze Zeit das häusliche Elend vergessen lassen. Zum einen seine Erzieherin Frau Traulich in seiner Kita und zum andern der Nachbar Jemand, der ihn fragt ob er traurig ist. Klein verneint, aber er ist traurig. „Im ganzen Bauch und im Kopf und in den Armen auch.“ Eine sprachlich gelungene Beschreibung einer kindlichen Depression.

Klein öffnet sich Frau Traulich und erzählt ihr von seinen Gefühlen. „Frau Traulich hört zu. Frau Traulich hört alles.“ Und sie sagt: „Du bist klein. Du bist gut. Dir darf man keine Angst machen.“

Und sie handelt und hilft Klein, weil er viele fröhliche Tage ohne Streit braucht.

Worin diese Hilfe genau besteht, und was mit Groß und Stark ist, bleibt offen. Wichtig bleibt die Botschaft an Kinder, denen es ähnlich geht, sich in der Kita zu offenbaren. Und die Botschaft an die Erzieherinnen, nicht wegzuschauen, sondern sich dieser Kinder anzunehmen.

Ein Bilderbuch, das in keiner Kindertagesstätte fehlen und von mutigen und erfahrenen Erzieherinnen eingesetzt werden sollte.

Stina Wirsen, Klein, Klett Kinderbuch 20916, ISBN 978-3-95470-131-5

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2016-06-15)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Stina Wirsen ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Der Kommunistische Horizont. LAIKA theorie Band 60Dean, Jodi :
Der Kommunistische Horizont. LAIKA theorie Band 60
Auf die Suche nach dem „lost horizon“ macht sich die aufstrebende Denkerin und Professorin Jodi Dean, deren aktuelles Buch versucht, das kommunistische Ideal von den Verfehlungen der Sowjetunion zu trennen und sich so gegen die weiter wirksamen Vorurteile des Kalten Krieges wendet. Jodi Dean legt ihren Schwerpunkt aber auch auf die [...]

-> Rezension lesen


 Dr. ZyklopSchoedsack, Ernest B.:
Dr. Zyklop
„The discourtesy not to mention the outred deceit with which you have treated me releases me completely of any obligation to consieder your wishes.“, meint Dr. Rupert Bulfinch zu Dr Alexander Thorkel, der ihn extra eine weite Reise in den Dschungel Perus hat antreten lassen, nur um ihm eine mikroskopische Aufnahme zu bestätigen. Dr. [...]

-> Rezension lesen


Die Filme 1966-1982Fassbinder, Rainer Werner:
Die Filme 1966-1982
Der 1982 verstorbene deutsche Regisseur drehte in seiner kurzen Schaffensperiode – er wurde nur 37 Jahre alt – 44 Kino.- und Fernsehfilme. Das vorliegende enzyklopädische Filmbuch des Münchner Schirmer/Mosel Verlages ehrt den Regisseur derselben Heimatstadt mit einem 328 Seiten starken Werk, das insgesamt 1414 Abbildungen – Stills [...]

-> Rezension lesen


 Die Unterwerfung der Welt. Globalgeschichte der europäischen Expansion 1415-2015Reinhard, Wolfgang:
Die Unterwerfung der Welt. Globalgeschichte der europäischen Expansion 1415-2015
„Ein Thema, das in den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts eher marginalen Charakter hatte, ist heute in den Mittelpunkt des politischen und wissenschaftlichen Diskurses gerückt“, schreibt der Autor in seinem Vorwort und verweist damit auf einen Umstand, der nicht zuletzt durch die sog. „Flüchtlingskrise“ [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.021742 sek.