Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Eva Wlodarek - Einsam
Buchinformation
Wlodarek, Eva - Einsam bestellen
Wlodarek, Eva:
Einsam

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Vom mutigen Umgang mit einem schmerzhaften Gefühl“ handelt dieses neue Buch der Psychologin Eva Wlodarek, in dem sie sich mit einem Phänomen befasst, in dem auch in Zeiten von Facebook und Co. Mehr mnedxhen leiden, als man denken mag.

Es geht um Einsamkeit, die, weil man über sie nicht sprechen kann (niemand will wirklich etwas davon hören, weil es konfrontieren würde mit der eigenen Situation) immer noch einsamer macht. Ein einsamer Mensch kennt die Angst vor der Ablehnung oder vor Unverständnis.

Deswegen braucht es bei diesem Gefühl bzw. Lebenszustand noch mehr Mut als bei anderen etwa, sich ihm zu stellen und es zu bearbeiten. Eva Wlodarek lokalisiert die Ursachen der Einsamkeit in der frühen Kindheit und entlastet zunächst einmal den, der glaubt, weil er sich einsam fühlt nicht in Ordnung oder okay zu sein.

An vielen Beispielen konkretisiert und mit nachvollziehbaren Übungen zeigt sie ihren Lesern, wie sie wieder mit sich selbst und mit anderen in einen Kontakt kommen kann, wie man sich sozusagen selbst an der Hand nehmen und sich aus der oft unverschuldeten Einsamkeit befreien kann. Dabei ist sie nie belehrend: Ihre Texte sind einladend, betonen aber auch immer wieder die Eigenverantwortung des Individuums.

Auch Menschen, die nicht direkt unter Einsamkeit leiden, können das Buch mit Gewinn lesen, denn es beschreibt an vielen Bespielen ein häufiges Phänomen: wie sich nämlich Menschen in Partnerschaften zeitweise oder oft allein und einsam fühlen und etwas sie dagegen unternehmen können.

Bange machen gilt nicht, so könnte ihr Motto lauten für einen neuen selbstbestimmten Weg in ein soziales Leben mit vielfältigen Kontakten, der aber nie das Eigene aus dem Blick verliert.

Eva Wlodarek, Einsam, Kösel 2015, ISBN 978-3-466-31032-6

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2015-04-14)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Eva Wlodarek ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Der Fisch, der vom Fliegen träumtWilk, Daniel:
Der Fisch, der vom Fliegen träumt
Das vorliegende Buch "Der Fisch, der vom Fliegen träumte“ ist das neu der mittlerweile zahlreichen Band des Psychotherapeuten Daniel Wilk mit sogenannten Trance-Geschichten: Geschichten, die, von ihm und anderen in der Praxis mehrfach erprobt, Klienten sowohl einzeln als auch in Gruppen helfen sollen, in Kontakt mit ihren [...]

-> Rezension lesen


 absichtlich glücklich. Wie unser Tun das Fühlen verändertDolan, Paul:
absichtlich glücklich. Wie unser Tun das Fühlen verändert
Dies ist ein Buch mit vielen nützlichen Ideen und Anregungen. Ein Buch, dessen Gedankengänge wissenschaftlich untermauert sind. Ein Buch, das einen konkreten Prozess aufzeigt, der den Leser seinem Glück näher bringen kann. Paul Dolan, Verhaltensforscher und Ökonom, beantwortet in diesem Buch zentrale Fragen: • Wieso stehen wir [...]

-> Rezension lesen


Die Macht der StilleDembling, Sophia:
Die Macht der Stille
Viele Menschen, die man früher schnell als schüchtern, ungesellig oder gar gehemmt gemieden oder über die man sich lustig machte, erfahren mit den relativ neuen psychologischen Ansatz der Hochsensibilität endlich die Anerkennung, die ihnen zusteht. Über zwei Drittel von ihnen sind zusätzlich das, was man introvertiert nennt. Für [...]

-> Rezension lesen


 PfingstopferWoelk, Ulrich:
Pfingstopfer
Im neuen Roman von Ulrich Woelk, "Pfingstopfer", einer lesenswerten und spannenden Fortsetzung von Woelks Roman "Die letzte Vorstellung", der unter dem Titel "Mord am Meer" verfilmt wurde, geht es um religiösen Fanatismus und um die Erkenntnisse der Hirnforschung. Neben einer genial konstruierten Handlung [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.014123 sek.