Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Gaby Wurster - Genua und Ligurien: Eine literarische Einladung
Buchinformation
Wurster, Gaby - Genua und Ligurien: Eine literarische Einladung bestellen
Wurster, Gaby:
Genua und Ligurien: Eine
literarische Einladung

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Wenn sie in Begleitung anderer sind, verhöhnen sie dich laut, um mit ordinären Sprüchen das gestochen scharfe Bild von sich selbst zu überdecken: auf Knien dir zu Füßen, deine Lederstiefel leckend“, beschreibt die Wahrnehmung Genuas von Valentina Canepa und Paola Pettinotti in „Container und Stilettos“, eine von vielen Kurzgeschichten und Auszügen (aus Romanen) in der literarischen Einladung in die bekannte Hafenstadt Liguriens. Die Hypokrisie auf der einen Seite, die nackte Realität auf der anderen: die Via di Prè ist eine der Straßen Genuas in der sich Drogen, Schmuggel und Strich auf kleinstem Fleck ereignen, große Katastrophen und Dramen en miniature sozusagen. Auch das ist Genua.

Faszination Hoffnung
Cristina Dotto beschreibt in „Narghilè in Via Prè“ ebenfalls die Schattenseiten der „Aurea Città“, der „Goldenen“ Stadt. Ihre Protagonistin hat gekündigt und versucht ein neues Leben zu beginnen, doch der einzige Lebenswille der bei ihr noch geweckt wird, ist durch „ihre“ Leute, die Menschen, die sie liebt. Und an einem sonnigen Septembermacht begegnet ihr die Magie ausgerechnet in Form eines Paters, denn die Protagonistin ist Kommunistin. Der Pater bietet ihr einen Job als Lehrerin in dem gefürchtetsten Viertel der Stadt an, in der Hafenfront, der „Via Prè“ ursprünglich ein Prato, eine Wiese, die bis zum Meeressaum abfiel. Diese „Kasbah-Bronx“ wird zum Schauplatz der Verwirklichung ihres Lebenstraumes und Pater Orlando hat einen großen Anteil daran. Und vielleicht gelingt es den beiden ja etwas Licht in die heruntergekommen Viertel und Herzen der Stadt zu zaubern. Mit dieser Geschichte gelingt es jedenfalls beim Leser.

Außergewöhnliche Aus- und Einblicke
La Superba, La Dominante, Aurea Città – die Stolze, Herrscherin, Goldene Stadt war einst so mächtig, das ihr Einflussbereich bis Istanbul reichte. Wie ein überdimensionales Amphitheater zwischen der Küste des nördlichen Mittelmeers und dem steil aufragenden Apennin schmiegt sich die Stadt in die Felsen und das Oben und Unten wird an manchen Stellen sogar mit komfortablen Aufzügen verbunden. Die ehemals mächtige, ruhmvolle freie Seerepublik und reichste Stadt Europas war auch eine Hochburg des republikanisch- freiheitlichen Denkens, heute ist sie vor allem die Hauptstadt des „Giallo“ - der italienischen Form der Kriminalliteratur. Die größte zusammenhängenden Altstadt Europas ist seit 2006 sogar Kulturerbe.

Die Geschichten zu Genuas Geschichte und Gegenwart stammen u. a. von Autoren wie Giorgio Caproni, Rosa Cerrato, Edoardo Sanguineti, Eugenio Montale, Bruno Morchio, Claudio Paglieri, Paola Pettinotti, Antonio Tabucchi, Maria Teresa Valle, Italo Calvino, Maurizio Maggiani, Rossella Postorino und Fausto Paravidino.

Gaby Wurster (Hrsg.)
Genua und Ligurien
Eine literarische Einladung
Herausgegeben von Gaby Wurster
SALTO. 2015
144 Seiten. 11 x 20 cm. Rotes Leinen. Fadengeheftet
mit vielen Abbildungen
15,90 €
ISBN 978-3-8031-1303-0

[*] Diese Rezension schrieb: juergen weber (2016-01-26)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Gaby Wurster ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Die Kunst des klaren Denkens 52 Denkfehler, die Sie besser anderen überlassenDobelli, Rolf:
Die Kunst des klaren Denkens 52 Denkfehler, die Sie besser anderen überlassen
Der Spiegel-Bestseller jetzt als Taschenbuch zeigt, dass auch Millionen Menschen irren können. Denn was bedeuten Mehrheiten schon? Große Irrtümer, eben! Rolf Dobelli zeigt wie vielen Lügen wir tagtäglich aufsitze, nur weil wir an das Prinzip der Herde glauben, denn was wirklich „normal“ ist, bestimmt allemal der Hirte und nicht [...]

-> Rezension lesen


 Bedeutende BriefeEnglmann, Felicia:
Bedeutende Briefe
Es scheint so zu sein, dass mit der abnehmenden und bald in Vergessenheit geratenen Praxis des eigenhändigen Verfassens und Versendens von persönlichen Briefen in Zeiten von SMS und WhatsApp das kulturelle und wissenschaftliche Interesse an historischen und zeitgenössischen Briefzeugnissen zunimmt. Helmut Karasek hat in den Jahren [...]

-> Rezension lesen


Das Jahrhundert verstehenDiner, Dan:
Das Jahrhundert verstehen
Die Welt und das was in ihr vorgeht, ist auch für den gut informierten und kritischen Zeitgenossen immer schwieriger zu verstehen. Zu komplex und zu widersprüchlich erscheinen dem Beobachter die gegenwärtigen Entwicklungen und Brüche nicht nur in bisher weit entfernt scheinenden Teilen der Welt, sondern gerade in den ersten 15 Jahren [...]

-> Rezension lesen


 Das Aha-ErlebnisKounos, John:
Das Aha-Erlebnis
Die beiden Autoren des hier anzuzeigenden von Nele Junghanns ins Deutsche übersetzten Sachbuches, John Kounos und Mark Beeman gehören in den USA zu den führenden Neurowissenschaftlern. In ihrem Buch "Das Aha-Erlebnis" gehen sie der Frage nach, "wie plötzliche Einsichten entstehen und wie wir sie erfolgreich [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.014170 sek.