Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Thierry de Lestrade - Die Revolution der Selbstlosen
Buchinformation
de Lestrade, Thierry - Die Revolution der Selbstlosen bestellen
de Lestrade, Thierry:
Die Revolution der
Selbstlosen

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Selbstbezogenheit ist out. Materialismus und Geldgier sind nicht das Wesen der Menschen,
sondern Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und Altruismus. Eine Fiktion? Nein, eine Dokumentation
über die wahre Natur des Menschen, die zeigt, dass es ohne Zusammenarbeit und Kooperation
gar keinen Fortschritt geben würde. Neueste Forschungsergebnisse widerlegen nämlich tatsächlich
die These von einem universellen Egoismus und statt "Homo homini lupus est“ (Der Mensch ist dem
Menschen ein Wolf) des englischen Philosophen Thomas Hobbes gilt nun wieder der „homo mensura“-Satz des
Protagoras: der Mensch ist das Maß aller Dinge, auch für sein Gegenüber.

Viele Filme und Dokumentationen gehen davon aus, dass nach einer furchtbaren Katastrophe der
Mensch den Mensch bekämpfen würde, um an die nunmehr begrenzteren Nahrungsreserven zu
gelangen. Doch das Sujet viele Horror- und Science Fiction Filme wird nun wissenschaftlich Lügen
gestraft, denn tatsächlich würden Menschen in Notsituationen viel eher zur Kooperation und
Hilfsbereitschaft neigen, denn zu Mord und Totschlag. Das disaster research institute (!) hat heraus-
Gefunden, dass dies auch nicht einmal zum eigenen Vorteil geschehe, sondern tief in der menschlichen
Psyche verankert sei. Zu sehr hätten uns die Bilder der berichterstattenden Medien in unserem
Eindruck schon geprägt, doch das beruhe auf einem großen Irrtum, denn: „Der Mensch ist gut.“ Vielmehr ist
es die Gesellschaft, die ihn zum Wolf mache. Natürlich bleibt die Frage offen, warum wir dann gerade
in so einer Gesellschaft leben.

Psychologen, Neurowissenschaftler und Primatenforscher haben herausgefunden, dass Mitgefühl,
Altruismus, Hilfsbereitschaft und die Fähigkeit zur Kooperation durchaus grundlegende, angeborene
Wesenszüge des Menschen seien und dies wird in der vorliegenden Dokumentation anhand vieler
Beispiele aus der Tier- und Menschenwelt mehr oder weniger bewiesen. Auch der immense Vorteil
innerer Einkehr und Meditation könnte ein Weg aus der Krise sein, denn wie Experimente mit jungen
Meditierenden zeigen, liegt gerade darin ein großes Potential zur Veränderung der Welt: "Es wird der Tag kommen, an dem Kinder Meditationsklassen besuchen werden, wo sie Achtsamkeit und Freundlichkeit trainieren, so wie heute Sport unterrichtet wird",
sagt Richard Davidson von der University of Wisconsin.

Nicht nur Ökonomen setzen nun große Hoffnungen in die Wandlungsfähigkeit unserer Gesellschaft und des Menschen an sich.
Die Filmemacher Sylvie Gilman und Thierry de Lestrade haben Wissenschaftler bei ihren Forschungsarbeiten begleitet: Ausgangspunkt sind entwicklungspsychologische Studien, die bereits im Babyalter ansetzen., beobachtet und stellen diese
Nun in ener spannenden Dokumentation über das Wesen des Menschen dem Zuseher vor.
Wer weiß ob dieser Film dann nicht die angekündigte Kettenreaktion der Güte auslöst. Positives
Denken schadet sicher nicht.

Sylvie Gilman/Thierry de Lestrade
Die Revolution der Selbstlosen
Originaltitel: Vers un monde altruiste
Sprache / Ton: Deutsch (Voivce Over) Stereo,
Französisch (Voice Over) Stereo, Englisch (Voice Over) Stereo
Bildformat: 1.78:1 (16:9)
Untertitel: Deutsch, English (tba)
Laufzeit: 91 min
Mindjazz pictures/Alive Media
Darsteller: Matthieu Ricard, Richard Davidson,Tania Singer, Frans de Waal, Daniel Batson, Paul Bloom, Karen Wynn

[*] Diese Rezension schrieb: jürgen Weber (2016-07-07)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Thierry de Lestrade ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


L´Chaim - Auf das Leben!Spiller, Elkan:
L´Chaim - Auf das Leben!
„Meine ganze Einstellung zum Leben ist eigentlich sehr gut... – in negativem Sinne“, scherzt Chaim Lubenski im Interview vergnügt mit seiner Mutter, deren ganze Verwandtschaft im KZ umgebracht worden war. „The value of my mother still being alive surpasses all other pleasures“, setzt er in gebrochenem Englisch fort, denn Chaim [...]

-> Rezension lesen


 Das tolle ABC-Buchvan Leeuwen, Jan:
Das tolle ABC-Buch
In ihrem letzten bei Gerstenberg in Hildesheim erschienenen Buch „Augenblick mal - Was wir sehen, wenn wir sehen und warum..“ stellte die niederländische Kunsthistorikerin und in ihrem Heimatland sehr bekannte und preisgekrönte Jugendbuchautorin Joke van der Leeuwen in einer Schule des Sehens mit einem geradezu spielerischen [...]

-> Rezension lesen


Nicht von dieser WeltUlbricht, Arne:
Nicht von dieser Welt
„Leben heißt kämpfen, aber sterben heißt siegen“, soll der Jugendbuchautor Karl May einmal an einer Stelle geschrieben haben und vielleicht ist es dieser Satz, der dem 36-jährige Protagonisten dieses Erstlingsromans dann zum Verhängnis wird. Denn Heinz ist bekennender Karl May Fan und hat beinahe alles von ihm gelesen. Bald kann [...]

-> Rezension lesen


 Hitler, Mussolini und ich. Aus dem Tagebuch eines BürgersBandinelli, Ranuccio Bianchi:
Hitler, Mussolini und ich. Aus dem Tagebuch eines Bürgers
In Italien hatte sich der Faschismus schon seit mehr als einer Dekade etabliert, als Hitler zum Staatsbesuch nach Rom kam und ausgerechnet der Adelige, Archäologe und Kommunist Bandinelli dazu auserkoren wurde, den Kunstbanausen durch die Museen und Kunstschätze Roms und Florenz’ zu führen. Mussolini hatte also genug Zeit gehabt, den [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018381 sek.