Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Buchrezensionen


Hier finden Sie eine Übersicht unserer Rezensionen.

Wollen Sie selbst eine Rezension veröffentlichen? Dann benutzen Sie bitte unser Formular.

Sortiere nach: Alphabet | Neue Bücher | Alte Bücher | Beliebtheit | Standard (neueste Rezensionen)

Seiten:  Erste  < 322 323 324 325 326 327 328 329 330  >  Letzte

Nin, Anais: Die Intensität des LebensNin, Anais (#3901)
Die Intensität des Lebens
„Wir sind alle Waisen. Du wirst ein Kind ohne Vater sein, wie ich ein Kind ohne Vater war“, schreibt Anais Nin in einem inneren Dialog mit ihrer später totgeborenen Tochter, einer Frühgeburt. „Ich liebe denn Mann als Schöpfer, als

Schädlich, Hans-Joachim: Kokoschkins ReiseSchädlich, Hans-Joachim (#3902)
Kokoschkins Reise
Vor allem in der deutschen Literatur hat die Emigration etwas Schweres. Es spricht vieles dafür, dass in einem Land, in dem der Begriff Heimat etwas Mythisches an sich hat, die gewaltsame Trennung von den Wurzeln etwas besonders Schmerzhaftes in

Mulchandani, Sandhya: KamasutraMulchandani, Sandhya (#3903)
Kamasutra
Die Beschreibung „Das prächtigste Kamasutra, das es je gegeben hat“ ist bei dieser Luxusausgabe in Seide gebunden und in Riesenformat gedruckt wohl sogar noch untertrieben. Die Schmuckkassette in der das 7,8 kg (!) schwere Buch daherkommt ist

Sindemann, Katja: Mazzesinsel Sindemann, Katja (#3904)
Mazzesinsel
„Als ein Ostjude von seiner Reise nach Wien zurückkehrt, wird er gefragt, was er gesehen habe. `Den Nordbahnhof, den Praterstern und das Carltheater´. `Und die Hofburg und das Burgtheater?´ `In die äußeren Bezirke bin ich nicht

Burroughs, William S.: Und die Nilpferde kochten in ihren BeckenBurroughs, William S. (#3905)
Und die Nilpferde kochten in ihren Becken
Es wird viel Lärm gemacht um dieses Buch. Und tatsächlich sind die Umstände über sechzig Jahre nach seiner Entstehung alles andere als normal. Noch bevor die New Yorker Bohemiens Burroughs und Kerouac durch ihre Werke der Beat-Literatur wie

Prignitz-Poda, Helga: Frida KahloPrignitz-Poda, Helga (#3906)
Frida Kahlo
Die mexikanische Malerin wird bald in Retrospektiven in Berlin (29.4. bis 9.8.2010) und danach auch in Wien (1.9. bis 5.12.) ausgestellt werden. Frida Kahlo (1907–1954) hat in ihrem Leben 143 Gemälde geschaffen, die in ihrem Format teilweise

Newton, Helmut: White WomenNewton, Helmut (#3907)
White Women
“My boy, you will end up in the gutter one day“, soll Newtons Vater über seinen später zum wohl berühmtesten deutschen Fotografen avancierten Sohn Helmut einmal gesagt haben. Und wenn man sein tragisches Schicksal - er starb bei einem

Franger, Gabriele: Fridas VaterFranger, Gabriele (#3908)
Fridas Vater
Viele Legenden ranken sich um Frida Kahlo, und zu den meisten hat sie selbst die Fährte gelegt, doch die beiden Wissenschaftler und Herausgeber vorliegender Publikation haben sich dank ihrer akribischen Recherche davon nicht in die Irre führen

von Teese, Dita: At the Crazy Horse Parisvon Teese, Dita (#3909)
At the Crazy Horse Paris
Von einem „Highlight“ ihrer Karriere spricht Dita von Teese und bekommt einen ganz verklärten Blick wenn sie von ihrem Kinderwunsch spricht, einmal das „Crazy Horse“ in Paris besuchen zu dürfen. Dass sie später einmal, als Erwachsene,

Pomper, Philip: Lenin´s BrotherPomper, Philip (#3910)
Lenin´s Brother
„Lenin lebte, Lenin lebt, Lenin wird leben!“ - so dichtete einst der Parolenpoet und Selbstmörder Majakowskij gegen die Naturgesetze an. Doch ungeachtet der großen Worte ist Lenin (auch als Idee) inzwischen genauso tot wie der Kommunismus -

Godard, Jean-Luc: Außer AtemGodard, Jean-Luc (#3911)
Außer Atem
„Eigentlich bin ich ja ein Schwein, aber was soll`s: es muss sein, es muss sein.“, sind die ersten von Michel Poiccard (Jean-Paul Belmondo) gesprochenen Worte. Und als Selbstbeschreibung eigentlich ziemlich passend, denn die erste Straftat

Argento, Dario: Die HalunkenArgento, Dario (#3912)
Die Halunken
Eine andere Art der Abrechnung mit den 68ern stellt der Film „Le cinque giornate” (1973) mit Adriano Celentano von Dario Argento dar. Auch wenn es vordergründig um den Aufstand der Mailänder gegen die Österreicher geht (1848) sind doch


Seiten:  Erste  < 322 323 324 325 326 327 328 329 330  >  Letzte
Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2018 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.132544 sek.