Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Buchrezensionen


Hier finden Sie eine Übersicht unserer Rezensionen.

Wollen Sie selbst eine Rezension veröffentlichen? Dann benutzen Sie bitte unser Formular.

Sortiere nach: Alphabet | Neue Bücher | Alte Bücher | Beliebtheit | Standard (neueste Rezensionen)

Seiten:  Erste  < 333 334 335 336 337 338 339 340 341  >  Letzte

Morel, Gael: Le clan - BrüderliebeMorel, Gael (#4033)
Le clan - Brüderliebe
Ist das Frankreichs Gegenwart und Zukunft? Der Vater ist ein eingeborener Franzose, die Mutter arabisch, aus Algerien. Sie haben drei Söhne und leben in Annecy, Savoyen. Die Alpenkulisse täuscht ein wenig - diese Menschen könnten auch in der

Miersch, Martin: in flagranti und andere KatastrophenMiersch, Martin (#4034)
in flagranti und andere Katastrophen
Zwei nackte Damen – fleischfarben - posieren in knietiefem Wasser eines mit Gesteinsbrocken übersäten Bachlaufes zur Winterzeit. Surreal wirkt das überarbeitete Foto mit den beiden Schaufensterpuppen. Die Titelgestaltung des Hochglanz Covers

Meder, Cornel: WortwendenMeder, Cornel (#4035)
Wortwenden
Der Begriff der „Wende“ im Kontext der Alpenrepublik Österreich hat einen kleinen Beigeschmack. Er ist fast schon wie ein unappetitliches sprichwörtliches Haar in der tagespolitischen Suppe der Alpenrepublik mit dem monarchistischen

Malorny, Hartmuth: Noch ein Bier, Harry?Malorny, Hartmuth (#4036)
Noch ein Bier, Harry?
Kumpel Malorny, lass jucken ! Heute möchte ich mal auf eine echte Entdeckung am Literaturhimmel hinweisen. Es geht um Hartmuth Malorny, der mit "Noch ein Bier, Harry?" einen ganz tollen Roman vorgelegt hat, welcher im Dortmunder

Mäde, Michael: Wider die RuheMäde, Michael (#4037)
Wider die Ruhe
Einundsechzig lyrische Gedichte aus den Jahren 1999 bis 2002 von Michael Mäde sind jüngst im Wiesenburgverlag erschienen. Einige von ihnen wurden bereits in verschiedenen Literaturzeitschriften publiziert, u.a. in "Die Brücke", Forum

Lethem, Jonathan: Die Festung der EinsamkeitLethem, Jonathan (#4038)
Die Festung der Einsamkeit
Endlich ein neuer Roman von Jonathan Lethem! »DIE FESTUNG DER EINSAMKEIT« erscheint am 6. September! Ihr kennt den Autor vielleicht noch von seinem großartigen Roman »Motherless Brooklyn«. Ich war freudig überrascht, als ich beim Surfen auf

Hinz, Ulrich P.: Gegen alle HoffnungHinz, Ulrich P. (#4039)
Gegen alle Hoffnung
"Seismograph der Jahrhundertwende" Wenn "Traumstraßen blutwundgefegt" (Todblau leuchtet der Abend Vergessen), "zerquetschte Gedärme das Pflaster benetzen" (Zeitzeuge) fühlt man sich in der Bildsprache an den

Görgey, Gábor: Sirene der AdriaGörgey, Gábor (#4040)
Sirene der Adria
„Gábor Görgey ist ein besonderer Kristall im bunten Kaleidoskop der ungarischen Literatur", schreibt Nobelpreisträger Imre Kertész über seinen Landsmann Gábor Görgey. "Unter exzentrischen Stilkünstlern, Formsprengern und

Fois, Marcello: ScheolFois, Marcello (#4041)
Scheol
Die italienische Erstausgabe des Krimis um eine Mordermittlung des jüdischen Kommissars Ruben Massei in Rom kam im Jahr 2004 heraus. Das jüdische Titelwort „Scheol“, dem Laien entgegen sonstiger Gepflogenheiten der Verlagsbranche durch keinen

de Toys, Tom: DER ERNST IST EIN MEISTER AUS DEUTSCHLANDde Toys, Tom (#4042)
DER ERNST IST EIN MEISTER AUS DEUTSCHLAND
DER ERNST IST EIN MEISTER AUS DEUTSCHLAND TRANSTopIK (JENSEITS VON TERROR UND POLITIK) Ursprünglich erfolgte die Zusammenstellung der vorliegenden Auswahl toysianischer Texte für den Hagener Ernst-Meister-Lyrikpreis, den Lutz Seiler,

de Toys & Herold Himmelfahrt, Tom: NeUROZeN / HaUSaUFGaBENde Toys & Herold Himmelfahrt, Tom (#4043)
NeUROZeN / HaUSaUFGaBEN
NeUROZeN / HaUSaUFGaBEN Neurotische Hausaufgaben? Neurologischer Zen! Tom de Toys, der ruhe- und rastlose Weltenbeschreiber hat wieder zugeschlagen: Es ist völlig einerlei, ob man nun zuerst den 10 "Neurosen" des eifrigen

Claudel, Philippe: Die grauen SeelenClaudel, Philippe (#4044)
Die grauen Seelen
Dieser Roman hält absolut, was sein Klappentext und seine Auszeichnungen in Frankreich versprechen. In einer wunderbaren selbstreflexiven Sprache schildert der 1962 geborene Philippe Claudel in seinem ersten in Deutschland veröffentlichten Roman


Seiten:  Erste  < 333 334 335 336 337 338 339 340 341  >  Letzte
Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2018 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.081390 sek.