Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Buchrezensionen


Hier finden Sie eine Übersicht unserer Rezensionen.

Wollen Sie selbst eine Rezension veröffentlichen? Dann benutzen Sie bitte unser Formular.

Sortiere nach: Alphabet | Neue Bücher | Alte Bücher | Beliebtheit | Standard (neueste Rezensionen)

Seiten:  Erste  < 2 3 4 5 6 7 8 9 10  >  Letzte

Kapadia, Asif: Ali und Nino – weil Liebe keine Grenzen kennt (Originaltitel: Ali And Nino)Kapadia, Asif (#61)
Ali und Nino – weil Liebe keine Grenzen kennt (Originaltitel: Ali And Nino)
„Ohne das Öl von Baku wird die russische Revolution nicht siegreich sein“. Die Vorlage zum Drehbuch dieses Films, das Christoher Hampton („Gefährliche Liebschaften“, „Abbitte“) schrieb, wurde erstmals 1937 in Wien auf Deutsch unter

Esser, Elger: MorgenlandEsser, Elger (#62)
Morgenland
Das Zitat „Ich pflücke keine geknickten Blumen“ von Soren Kierkegaard wurde von Elger Esser an den Anfang seiner Publikation „Morgenland“ gestellt. Das Buch bietet Fotos der „levantinischen Triologie“ Libanon – Israel – Ägypten

Reichelt, Julian: Das BILD-BuchReichelt, Julian (#63)
Das BILD-Buch
Nicht ganz so groß wie die Original-BILD-Zeitung, aber dennoch wohl ebenso gewichtig was den politischen Inhalt betrifft, zeigt die vorliegende Publikation des TASCHEN-Verlages Monat für Monat die wichtigste, schrägste oder kontroverseste

Martenstein, Harald: Im KinoMartenstein, Harald (#64)
Im Kino
Der ZEIT-Kolumnist und Feuilletonist par excellance Harald Martenstein geht gerne ins Kino und da in Berlin im Februar auch jedes Jahr die Berlinale, das Filmfestival der Hauptstadt, stattfindet, fällt es ihm leicht, seinem Hobby zu frönen. Die

Volgin, Andrey: Dance to Death (Originaltitel: Tantsy na smert)Volgin, Andrey (#65)
Dance to Death (Originaltitel: Tantsy na smert)
Mit einer Verfolgungsjagd durch eine unwirkliche Science Fiction Stadtlandschaft nach einem Weltuntergang mit Explosionen und zermbombte Häusern sowie Staub- und Dreckwolken beginnt einer der wohl besten russischen postapokalyptischen Science

Leblanc, Catherine: Zu groß oder zu kleinLeblanc, Catherine (#66)
Zu groß oder zu klein
Der kleine Bär Martin macht mit seinen Eltern bei den verschiedensten Gelegenheiten die Erfahrung, dass sie ihn für manches zu klein und für wiederum anderes zu groß halten. Für die Babyflasche ist er zu groß, für das Essen mit Messer und

Juul, Jesper: Essen kommen. Familientisch-FamilienglückJuul, Jesper (#67)
Essen kommen. Familientisch-Familienglück
Der mittlerweile nach schwerer Krankheit seit längerer Zeit schon an den Rollstuhl gefesselte Jesper Juul hat ein neues Buch geschrieben über ein meiner Meinung nach zentrales Thema gelungenen Familienlebens und gelungener Erziehung von

Barreau, Nicolas: Das Cafe der kleinen WunderBarreau, Nicolas (#68)
Das Cafe der kleinen Wunder
Der neue Roman von Nicolas Barreau (mir ist es gleich, ob das ein Pseudonym ist oder nicht) erzählt wieder einmal von einer jungen Frau, die durch viele Widrigkeiten hindurch ihre Angst und Zurückhaltung überwindet und nicht nur zu sich selbst,

Schoene, Kerstin: Ein Haufen Freunde ganz schön starkSchoene, Kerstin (#69)
Ein Haufen Freunde ganz schön stark
Mit „Ein Haufen Freunde“, einer Geschichte über einen Pinguin im Zoo, der traurig darüber ist, das er nicht fliegen kann und mit Hilfe einer genialen, von seinen Freunden, den anderen Zootieren, gebildeten vertikalen Kette schlussendlich die

Chazerand, Emilie: Mein Bruder aus dem GurkenglasChazerand, Emilie (#70)
Mein Bruder aus dem Gurkenglas
Er heißt Hieronymus, der Erzähler des vorliegenden Bilderbuches aus Frankreich. Er ist ein Einzelkind. Darunter und unter seinem hässlichen Vornamen leidet er. Natürlich hat das Einzelkinddasein seine Vorteile, unbestritten. Seine Eltern

Glattauer, Niki: FluchtGlattauer, Niki (#71)
Flucht
Es ist eine Katze namens E.T., die Niki Glattauer in dem von Verena Hochleitner eindrucksvoll illustrierten Bilderbuch die Geschichte der Flucht einer Familie erzählen lässt. Sie darf nämlich mit auf die lange Reise, weil Katzen sieben Leben

Damm, Antje: Plötzlich war Lysander daDamm, Antje (#72)
Plötzlich war Lysander da
Der lange Luis, die dicke Dora und die kleine Kathinka sind Mäuse, die in einer Höhle unter der Erde leben. Als eines Tages der Briefträger einen Brief durch das Loch an die drei herunterlässt, sind sie sehr überrascht. Der Bürgermeister hat


Seiten:  Erste  < 2 3 4 5 6 7 8 9 10  >  Letzte
Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.041860 sek.