Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Lichtenstein, Alfred -  bestellen
Lichtenstein, Alfred:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Ein Armer singt
Alfred Lichtenstein

Die waren feine Zeiten, als ich noch
In seidnen Socken ging und Unterhosen hatte,
Manchmal zehn Mark erübrigte, um mir
Ein Weib zu mieten, tags mich langweilte
Und Nacht für Nacht in Kaffeehäusern saß.
Oftmals war ich so satt, daß ich
Nicht wußte, was ich mir bestellen sollte.



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


WIENPOPStöger, Gerhard :
WIENPOP
„Ambros kam mit einer Gönnerin – Adele hat sie, glaub ich geheißen – und dem Prokopetz ins Studio, beide voll im Öl“ erzählt Peter Müller in einem der vielen Interviews in vorliegender Geschichte über ein halbes Jahrhundert Austropop von ca 1950 bis 2000. „Und dann nahmen sie den `Hofa´ auf“ und siehe da: es wurde [...]

-> Rezension lesen


 Blackout - Anatomie einer LeidenschaftRoeg, Nicolas :
Blackout - Anatomie einer Leidenschaft
„Man muss nicht drogensüchtig, ein Päderast, ein Sadomasochist oder ein Dummkopf sein, um an Performance gefallen zu finden, aber es würde helfen, wenn man eines oder mehreres davon ist.“, schrieb John Simon in der New York Times über einen der bekanntesten Filme des britischen Regisseurs. Auch in „Bad Timing“, Roegs fünfter [...]

-> Rezension lesen


Nick Cave: 20.000 Days on EarthForsyth, Iain:
Nick Cave: 20.000 Days on Earth
„I am alone now. I am beyond recrimintions/Curtains are shut. Furniture has gone./I am transforming. I am vibrating/I am an embryo eating dark oxygen/I am glowing. I am flying. Look at me, now…“, singt Nick Cave in einem seiner neuen Songs mit dem Titel „Jubilee Street“ und es hat den Anschein als würde die ganze Dokumentation [...]

-> Rezension lesen


 Juan & Juanita. Spanische LiebesgeschichtenBossard, Marco Thomas:
Juan & Juanita. Spanische Liebesgeschichten
Felix J. Palma beschreibt in seinem Beitrag über die Fauna der Liebe die hündische Liebe von Segismundo und Laura, aber der Erzähler ist dabei nur der Beobachter, der Voyeur, der seine Angebetete so sehr liebt, dass er es ihr nicht gönnt, von Segismundo verführt zu werden, denn schließlich habe sie Besseres verdient: ihn. Das Ende [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2018 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.027435 sek.