Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Trakl, Georg -  bestellen
Trakl, Georg:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Anif
Georg Trakl

Erinnerung: Möven, gleitend über den dunklen Himmel
Männlicher Schwermut.
Stille wohnst du im Schatten der herbstlichen Esche,
Versunken in des Hügels gerechtes Maß;

Immer gehst du den grünen Fluß hinab,
Wenn es Abend geworden,
Tönende Liebe; friedlich begegnet das dunkle Wild,

Ein rosiger Mensch. Trunken von bläulicher Witterung
Rührt die Stirne das sterbende Laub
Und denkt das ernste Antlitz der Mutter;
O, wie alles ins Dunkel hinsinkt;

Die gestrengen Zimmer und das alte Gerät
Der Väter.
Dieses erschüttert die Brust des Fremdlings.
O, ihr Zeichen und Sterne.

Groß ist die Schuld des Geborenen. Weh, ihr goldenen Schauer
Des Todes,
Da die Seele kühlere Blüten träumt.

Immer schreit im kahlen Gezweig der nächtliche Vogel
Über des Mondenen Schritt,
Tönt ein eisiger Wind an den Mauern des Dorfs.


versalia.de empfiehlt folgendes Buch:
Trakl, Georg - Das dichterische Werk.



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Noch heute sollst du hängenHaas, Charles F.:
Noch heute sollst du hängen
„Got nothing but time, Orwell, nothing but time“, meint der Straßenmusiker und Erzähler der Geschichte angesichts des frisch aufgebauten Galgens vor dem Gefängnis in dem sich der Mörder Sam Hall befindet. „I’m a bad boy from a good family“, meint dieser mit freiem Blick erste Reihe auf den Galgen. Und auch wenn Clint [...]

-> Rezension lesen


 ÉloiGrouazel, Florent:
Éloi
„Die grüne Jugend ist der wahre Schatz des Menschen. Die uns verbleibenden Jahre sind nichts als Winter“, meint ein Offizier an einer Stelle dieses ungewöhnlichen Comics. Die Graphic Novel, die im Jahre 1842 hauptsächlich auf der Fregatte „La Renommée“ spielt, ist mal in starkes, mal in blaßeres Blau getaucht und entführt [...]

-> Rezension lesen


Jamie Marks is dead - der Tod ist erst der AnfangSmith, Carter:
Jamie Marks is dead - der Tod ist erst der Anfang
„I like watching you run, it’s like reading a poetry, like the lines in a poem“, meint der tote Jamie zu Adam, der den Mord an seinem Schulfreund aufklären möchte und bald die wahren Hintergründe von Jamie’s verschwinden herausfindet. Jamie Marks, der von seinen Klassenkameraden an der Schule gerne Mooney Mark (also etwa [...]

-> Rezension lesen


 Fragmente einer Sprache der LiebeBarthes, Roland:
Fragmente einer Sprache der Liebe
Sprache (langue) war für Roland Barthes immer Institution und System und Sprechen (parole) ein „individueller Akt der Selektion und Aktualisierung. Diskurs wiederum bedeutete für ihn eine Arte erweitertes Sprechen, das aus Kombinationen bestehe, durch welche die jeweils sprechende Person den Code der Sprache in der Absicht, ihr [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.027302 sek.