Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Trakl, Georg -  bestellen
Trakl, Georg:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Der Spaziergang
Georg Trakl

1

Musik summt im Gehölz am Nachmittag.
Im Korn sich ernste Vogelscheuchen drehn.
Holunderbüsche sacht am Weg verwehn;
Ein Haus zerflimmert wunderlich und vag.

In Goldnem schwebt ein Duft von Thymian,
Auf einem Stein steht eine heitere Zahl.
Auf einer Wiese spielen Kinder Ball,
Dann hebt ein Baum vor dir zu kreisen an.

Du träumst: Die Schwester kämmt ihr blondes Haar,
Auch schreibt ein ferner Freund dir einen Brief.
Ein Schober fliegt durchs Grau vergilbt und schief
Und manchmal schwebst du leicht und wunderbar.

2

Die Zeit verrinnt. O süßer Helios!
O Bild im Krötentümpel süß und klar;
Im Sand versinkt ein Eden wunderbar.
Goldammern wiegt ein Busch in seinem Schoß.

Ein Bruder stirbt dir in verwunschnem Land
Und stählern schaun dich seine Augen an.
In Goldnem dort ein Duft von Thymian.
Ein Knabe legt am Weiler einen Brand.

Die Liebenden in Faltern neu erglühn
Und schaukeln heiter hin um Stein und Zahl.
Aufflattern Krähen um ein ekles Mahl
Und deine Stirne tost durchs sanfte Grün.

Im Dornenstrauch verendet weich ein Wild.
Nachgleitet dir ein heller Kindertag,
Der graue Wind, der flatterhaft und vag
Verfallne Düfte durch die Dämmerung spült.

3

Ein altes Wiegenlied macht dich sehr bang.
Am Wegrand fromm ein Weib ihr Kindlein stillt.
Traumwandelnd hörst Du wie ihr Bronnen quillt.
Aus Apfelzweigen fällt ein Weiheklang.

Und Brot und Wein sind süß von harten Mühn.
Nach Früchten tastet silbern deine Hand.
Die tote Rahel geht durchs Ackerland.
Mit friedlicher Geberde winkt das Grün.

Gesegnet auch blüht armer Mägde Schoß,
Die träumend dort am alten Brunnen stehn.
Einsame froh auf stillen Pfaden gehn
Mit Gottes Kreaturen sündelos.

versalia.de empfiehlt folgendes Buch:
Trakl, Georg - Das dichterische Werk.



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Aus dem Bilanzbuch des zwanzigsten JahrhundertsGutsch, Roman:
Aus dem Bilanzbuch des zwanzigsten Jahrhunderts
"Aus dem Bilanzbuch des zwanzigsten Jahrhunderts" Anthologie zum „Linken Wort 2008“ Anthologien sind im literarischen Betrieb nichts Außergewöhnliches. Sie sind sehr oft das Ergebnis einer Gemeinschaftslesung oder eines ähnlichen Projektes. Sie haben im Gegensatz zu einer Einzelpublikation den Vorteil, dass man/frau [...]

-> Rezension lesen


 Das dreißigste Jahr (Hörbuch)Bachmann, Ingeborg:
Das dreißigste Jahr (Hörbuch)
„Sprich auch nur einem Baum vom Gefälltsein“, lässt die Autorin ihren Protagonisten in seinem dreißigsten Lebensjahr zu sich selbst sprechen und dem Hörer wird bald klar, wer und was damit gemeint ist. Mit 30 wird man ihn nicht mehr jung nennen und er wird sich nicht mehr befreien oder von vorn beginnen können. Von 1001 [...]

-> Rezension lesen


Die kubanische Welt und wie erkläre ich sie meinem TaxifahrerPrieto, José Manuel:
Die kubanische Welt und wie erkläre ich sie meinem Taxifahrer
Auch wenn es im spanischen Original eigentlich heißt „und wie man sie den Taxifahrern erklärt“, die Ansprechperson also ein unbestimmtes Plural ist und damit eine bestimmte Personengruppe bezeichnet, die anscheinend über einen beschränkten Bildungsgrad verfügen würde – so zumindest der Tonfall – ist der deutsche Titel [...]

-> Rezension lesen


 Gardasee Eine kulinarische RundreiseKellermann, Monika:
Gardasee Eine kulinarische Rundreise
Gleich wenn man über den Brenner kommt befindet sich linker Hand ein kleines Paradies, dessen Vegetation so ganz anders ist, als die im Norden und das ganze nur wenige Stunden von zu Hause entfernt. Die Berge um den Gardasee locken nicht nur Radfahrer und Kletterer an, sondern auch Surfer und andere Urlauber und nicht erst seit [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.069073 sek.