Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Trakl, Georg -  bestellen
Trakl, Georg:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Ruh und Schweigen
Georg Trakl

Hirten begruben die Sonne im kahlen Wald.
Ein Fischer zog.
In härenem Netz den Mond aus frierendem Weiher.

In blauem Kristall
Wohnt der bleiche Mensch, die Wang' an seine Sterne gelehnt;
Oder er neigt das Haupt in purpurnem Schlaf.

Doch immer rührt der schwarze Flug der Vögel
Den Schauenden, das Heilige blauer Blumen,
Denkt die nahe Stille Vergessenes, erloschene Engel.

Wieder nachtet die Stirne in mondenem Gestein;
Ein strahlender Jüngling
Erscheint die Schwester in Herbst und schwarzer Verwesung.


versalia.de empfiehlt folgendes Buch:
Trakl, Georg - Das dichterische Werk.



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Wem die Stunde schlägtWood, Sam:
Wem die Stunde schlägt
Die ersten 4 Minuten 20 wird die Leinwand in nächtliches Schwarz getaucht und es erklingt die unglaublich wunderschöne von Victor Young, der die weiteren 166 Minuten die Handlung des Films wesentlich beeinflussen und begleiten wird. „Wem die Stunde schlägt“ (Originaltitel: For Whom the Bell Tolls) ist die Verfilmung des [...]

-> Rezension lesen


 Noch heute sollst du hängenHaas, Charles F.:
Noch heute sollst du hängen
„Got nothing but time, Orwell, nothing but time“, meint der Straßenmusiker und Erzähler der Geschichte angesichts des frisch aufgebauten Galgens vor dem Gefängnis in dem sich der Mörder Sam Hall befindet. „I’m a bad boy from a good family“, meint dieser mit freiem Blick erste Reihe auf den Galgen. Und auch wenn Clint [...]

-> Rezension lesen


ÉloiGrouazel, Florent:
Éloi
„Die grüne Jugend ist der wahre Schatz des Menschen. Die uns verbleibenden Jahre sind nichts als Winter“, meint ein Offizier an einer Stelle dieses ungewöhnlichen Comics. Die Graphic Novel, die im Jahre 1842 hauptsächlich auf der Fregatte „La Renommée“ spielt, ist mal in starkes, mal in blaßeres Blau getaucht und entführt [...]

-> Rezension lesen


 Jamie Marks is dead - der Tod ist erst der AnfangSmith, Carter:
Jamie Marks is dead - der Tod ist erst der Anfang
„I like watching you run, it’s like reading a poetry, like the lines in a poem“, meint der tote Jamie zu Adam, der den Mord an seinem Schulfreund aufklären möchte und bald die wahren Hintergründe von Jamie’s verschwinden herausfindet. Jamie Marks, der von seinen Klassenkameraden an der Schule gerne Mooney Mark (also etwa [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.068211 sek.