Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
von Platen, August -  bestellen
von Platen, August:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Was will ich mehr...
August von Platen

Was will ich mehr, als flüchtig dich erblicken?
Was wär ich, trüg ich heißeres Verlangen?
In welche Netze würd ich, wenn ich hangen
An deinem Auge bliebe, mich verstricken!

Was will ich mehr noch, als ein eilig Nicken?
Es würden deine Worte mich befangen:
Vom Schützen wird ein Vogel rasch umgangen,
Wenn mehr er will, als an der Kirsche picken.

Wohl mögen Reize, die so ganz dein eigen,
Den Wunsch der Sehnsucht in den Andern wecken,
Sich dir zu nahn und dir ein Herz zu zeigen.

Ich werde nur, wenn Jene sich entdecken,
Vor deiner Schönheit huldigend mich neigen,
Nicht Eine Silbe soll dein Ohr erschrecken!

versalia.de empfiehlt folgendes Buch:
von Platen, August - Wer die Schönheit angeschaut mit Augen ...



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


BluthundeDeLillo, Don:
Bluthunde
Bluthunde auf der Spur eines Hitlerpornos Der zu den Postmodernisten zählende amerikanische Autor Don DeLillo wird heute assoziiert mit Werken wie Unterwelt, Sieben Sekunden oder Mao II. Sein jüngstes Werk, Falling Man (2007) war einer der weiniger geglückten Versuche, das Trauma des 11. September in New York zu verarbeiten. Der [...]

-> Rezension lesen


 Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. HydeStevenson, Robert Louis:
Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde
Im Diesseits von Gut und Böse Ein weltreisender und weltläufiger Schotte holte nicht nur die Kenntnisse aus entfernten Kontinenten vom Atlantik bis zum Pazifik in die Lesestuben des viktorianischen England, sondern der 1850 geborene und bereits 1894 in der Südsee verstorbene Erzähler brachte auch ein Phänomen in die Literatur [...]

-> Rezension lesen


Strophen einsEngstler, Peter:
Strophen eins
Lyrischer Gesang, in Strophen Eine Würdigung des Verlegers und Lyrikers Peter Engstler Literatur ist immer auch Behauptung. Peter Engstler reklamiert für sich und seinen Verlag „ Medien Streu“ einen Sprachraum und schafft damit eine Wirklichkeit, die anders ist als alle anderen Realitäten. Und er macht dies mit dem Anspruch [...]

-> Rezension lesen


 Der Brenner und der liebe GottHaas, Wolf:
Der Brenner und der liebe Gott
„Wenn du einmal stirbst, muss man das Maul extra erschlagen“. Die Betonung liegt auf „einmal“, wie der Leser dieses fulminanten Comebacks bald erfahren muss. Wenn der Brenner nämlich in der Jauche liegt und mit dem lieben Gott spricht, glaubt man wirklich daran, dass es bald aus sein wird, mit unserem Lieblingsdetektiv. [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.019416 sek.