Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Russland und der freie Journalismus


Aktuelle Zeit: 20.11.2017 - 14:19:07
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 197. Geburtstag von Friedrich Engels.

Forum > Politik & Gesellschaft > Russland und der freie Journalismus
Seite: 1 2 3
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Russland und der freie Journalismus
franklink
Mitglied

3 Forenbeiträge
seit dem 21.03.2007

     
20. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 21.03.2007 um 10:10 Uhr

"Das Wort kommt für das Interesse um".
Die Stimme dieser Frau ist mehr als 20 Jahre war in der Sowjetunion untersagt - wenn sie eine der bekanntesten Stimmen des russischen Dienstes Funkstation " Freiheit " war. Jetzt hätten einige mit dem Vergnügen die Stimme bekannter französischen Journalistin Fatima Salkazanova aus dem europäischen Chor entfernt...
mehr: http://de.geocities.com/rustem999/index.htm

Profil Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
21. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 21.03.2007 um 11:47 Uhr

Diese Nachricht wurde von LX.C um 11:50:40 am 21.03.2007 editiert

Du übersiehst, dass es in Russland zahlreiche Journalistenmorde gab und es sich hier nicht um zwei Einzelfälle handelt. Glaubt man Pasko, der seine einschlägigen Erfahrungen gemacht hat, dann ist es egal, wer an der Macht ist. Seinen Aussagen zufolge, sollen sich Geheimdienst und Miliz längst verselbstständigt haben.


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
JH
Mitglied

274 Forenbeiträge
seit dem 21.02.2007

Das ist JH

     
22. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 21.03.2007 um 15:56 Uhr

Da ich jedes Jahr nach Weißrussland fahre, und mit NGO´s in Kontakt komme, weiß ich um die Staatszensur in diesem Land, das kann in Russland nicht viel anders sein, zumal der große Bruder das kleine Belarus als Testobjekt für seine Visionen einer modernen Demokratur ansieht.

An Journalisten werden Schauprozesse verübt, die jegliche demokratisch-freie Initiative zermürben sollen.
Die größten weißrussischen Zeitungen erscheinen maximal zwei - dreimal in der Woche, und die kleinen, z.B. die aus Luninetz (250 Km von Tschernobyl entfernt) nur einmal. Warum? Der Leiter der Luninetzer Zeitung erzählte mir und anderen aus der Gruppe, sie müssten jede Woche ihre Ausgabe nach Minsk zur Zensur, ins Ministerium schicken.

Zeitung kann man das dünne Heftchen allerdings wahrlich nicht nennen.

Wer in Weißrussland den Staat kritisiert, kann mit 6 Monaten Haft rechnen. Da reicht ein Plakat auf einer der sehr spärlichen Demos (ich war auf einer dabei). Es ist sehr wohl die (weiß)russische Regierung, und nicht irgendeine USA.

Russland hat einfach keine globale Revision seiner Geschichte eingelegt, wie Japan und Deutschland, daher gibt es noch dieses alte Denken, den KGB, die Bespitzelung, die Zensur.

Infos, u.a.:
http://www.belarusnews.de/de/nachrichten/europas-letzte-diktatur-harte-zeiten-fur-o ppositionelle-in-weisrus.html


MASSONI
Profil Nachricht senden Zitat
franklink
Mitglied

3 Forenbeiträge
seit dem 21.03.2007

     
23. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 22.03.2007 um 09:51 Uhr

Das Programm « Russland und der globale Aufruf » vom 14.03.2007
Das Thema der Sendung(Übergabe): die Wechselbeziehungen Russlands und des Westens;
Die Gäste des Studios: der Professor, der Doktor der historischen Wissenschaften Wladimir Dmitrievich Kuznechevsky;
Nehr: http://www.online-translator.com/url/tran_url.asp?lang=en&url=http%3A%2F%2Fwww.narodinfo.ru%2Fprogram%2F39016&direction=rg&template=General&cp1=NO&cp 2=NO&transliterate=on&psubmit2.x=69&psubmit2.y=16

Profil Nachricht senden Zitat
JH
Mitglied

274 Forenbeiträge
seit dem 21.02.2007

Das ist JH

     
24. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 14.04.2007 um 13:08 Uhr

Ex-Schachweltmeister Kasparow festgenommen:
http://n-tv.de/790591.html

Oppositionelle Energie wird mal wieder mit Brutalität niedergeschlagen.


MASSONI
Profil Nachricht senden Zitat
Hermes
Mitglied

447 Forenbeiträge
seit dem 23.01.2006

Das ist Hermes

     
25. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 14.04.2007 um 13:11 Uhr

Zitat:

Ex-Schachweltmeister Kasparow festgenommen:
http://n-tv.de/790591.html

Oppositionelle Energie wird mal wieder mit Brutalität niedergeschlagen.

Ah ja, da hat er ja nochmal Glück gehabt, der Gute: Da er ja mal Weltmeister war, ist aus dem bösen Lästermaul kein zweiter Litwinenko und auch keine Politkowskaja geworden!


Diffuses Halbwissen.
Profil Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
26. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 07.11.2007 um 19:40 Uhr

[Quote]
In Russland werden internationalen Medienberichten zufolge immer häufiger kritische Journalisten in psychiatrischen Kliniken festgehalten. [/Quote]

3sat, Kulturzeit: Russische Journalisten in Psycho-Haft


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
Hermes
Mitglied

447 Forenbeiträge
seit dem 23.01.2006

Das ist Hermes

     
27. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 25.11.2007 um 12:35 Uhr

Oppositionsführer Garri Kasparow ist gestern erneut festgenommen worden:

http://www.tagesschau.de/ausland/dumawahl10.html


Diffuses Halbwissen.
Profil Nachricht senden Zitat
DataBoo
Mitglied

554 Forenbeiträge
seit dem 11.04.2007

Das ist DataBoo

     
28. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 02.12.2007 um 21:58 Uhr

Diese Nachricht wurde von DataBoo um 22:35:05 am 02.12.2007 editiert

Na also, in Russland hat man A. Putin gewählt, tja, wie gehabt. Hauptsache der Kaviar schmeckt. Das so etwas heutzutage überhaupt noch möglich ;krass.

Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Politik & Gesellschaft > Russland und der freie Journalismus


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Der Russland-Reflex
Kenon
0 20.12.2015 um 16:16 Uhr
von Kenon
Bekenntnis zu Russland - ohne Wenn und Aber
Seite: 1 2
popow
10 21.08.2014 um 17:48 Uhr
von ArnoAbendschoen
Die Ukraine gewinnt den Krieg gegen Russland
Kenon
0 13.08.2014 um 09:22 Uhr
von Kenon
Die Shakti (Aus Freie Liebe Und Wahrheit)
raimund-fellner
0 08.06.2012 um 08:23 Uhr
von raimund-fellner
Freie Software für freie Menschen
Kenon
5 21.11.2007 um 15:07 Uhr
von baerchen


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Gesellschaft



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013882 sek.