Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Du bist krank!


Aktuelle Zeit: 24.11.2017 - 23:27:34
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Medienkritik & Kommunikation > Du bist krank!
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Du bist krank!
Kroni
Mitglied

145 Forenbeiträge
seit dem 21.08.2006

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 20.10.2006 um 12:01 Uhr

Neulich, im Kreis von Kneipenphilosophen und Thekenintellektuellen habe ich ein neues Modell zu Bekämpfung der Arbeitslosigkeit vorgestellt: die Liquidation. Ab dem 12. Monat des Leistungsbezuges kommen Arbeitslose in ein Losverfahren. Jeder hunderste, tausendste oder zehntausendste wird ausgelost. Die Gelosten erhalten eine Mitteilung, daß sie 3 Monate Zeit haben, sich aus dem Sozialleistungsbezug für mindestens 12 Monate zu verabschieden, ansonsten werden sie liquidiert, und zwar durch die GSG 9 oder freiberufliche Liquidatoren.
Ich äusserte mit Bestimmtheit meine Überzeugung, daß eine solche Prozedur die Motivation zur Arbeitsaufnahme bei den Arbeitslosen erheblich steigern würde.
Doch jäher Widerspruch sprang auf, drang geradezu auf mich ein. Faschistisch nannte man mich sogar; ein junger Mann, arbeitsloser Doktor der Diplomologie, stand auf, und ging wortlos an einen anderen Tisch. Eine junge Frau trat vor mich hin, sah - obschon einen Kopf kleiner als ich - von oben auf mich herab, und sagte mit fester Stimme:

"Weißt Du was ? - Du bist krank, einfach nur krank!"

Sie nahm, mich derart abgefertigt habend, lächelnd wieder Platz, und wir wandten uns wieder harmloseren Themata zu, irgendwo in der Gegend zwischen Cinque Terre und Teneriffa.

Dieser Vorfall gab mir doch sehr zu denken. "Krank" nannte man mich - argumentum ad personam. Mit moralischer Entrüstung hatte ich durchaus gerechnet ob meines zugegebenermassen provokanten Vorschlags; auch damit, als "Faschist" tituliert zu werden. Erstaunlich, wie sich diese 68er - Mode der Linken gehalten hat: Faschist ist jeder, der nicht der eigenen linken Ecke angehört. Nur in akademischen Kreisen gibt es dafür ein neues Etikett: nicht konsensfähig.
Aber "krank" ? - Mit Sicherheit war nicht mein Übergewicht gemeint, mein Colesterinspiegel oder mein Heuschnupfen: gemeint war: geisteskrank, verrückt. Mit bestechender Logik der konsequentesten Aufklärer schlechthin, der Stalinisten nämlich, wurde ein logischer Schluß gezogen: Akademisch gebildet und im Kreise aufgeklärter Menschen sozialisiert, sprach man mir durchaus die Möglichkeit zu, die Einsicht ins Notwendige (Luxenburg) zu haben. Wenn ich sie trotz meiner mir vielfach attestierten Intelligenz nicht habe, dann gibt es nur eine logische Möglichkeit: ich bin geisteskrank - und folgerichtig haben die Stalinisten ihre Dissidenten in die Psychiatrischen Anstalten verbracht, zeitweise zumindest. Auch die Maoisten kannten solche Umerziehungslager.

Kühn ist eine solche Diagnose der Geisteskrankheit allemal - zumal für den, der keine psychiatrische Ausbildung hat. Und was diejenigen, die sie gerne stellen, überhaupt nicht bemerken, ist: daß sich der dialektische Materialismus an diesem Punkt anfängt, im Kreise zu drehen: Das Sein bestimmt das Bewußtsein, heißt es. Also ist falsches Bewußtsein Ausdruck falschen Seins - in diesem Falle pathologischen Ursprungs. Es ist aber das richtige Bewußtsein, daß das falsche Bewußtsein diagnostisiert. Also bestimmt das Bewußtsein doch über das Sein - oder wie ?

Und dabei habe ich doch nur einen ganz simpelen, sehr gut umzusetzenden und vor allem: haushaltsneutralen Vorschlag zur effektiven Bekämpfung der Arbeitslosigkeit unterbreitet.

Profil Nachricht senden Zitat
Matze
Mitglied

707 Forenbeiträge
seit dem 09.04.2006

Das ist Matze

     
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 20.10.2006 um 13:32 Uhr

Zitat:

"Weißt Du was ? - Du bist krank, einfach nur krank!"

Nein, ein Satiriker. Und diese Spezies ist "in diesem unserem Lande" nicht sehr beliebt.

Grüßken, Matze


Ich bin ein Amateur, weil in dem Wort Amateur das Wort Amour steckt.
E-Mail Profil Homepage von Matze besuchen Nachricht senden Zitat
Thomas_Goergen
Mitglied

Forenbeitrag
seit dem 09.04.2006

     
2. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 22.10.2006 um 13:48 Uhr

Das Modell krankt daran, dass die GSG9 als Anti-Terror-Einheit nach dem Terroristen-Begriff des BGH nicht zuständig wäre; im Falle des Rückgriffs auf freiberufliche Liquidatoren eine Vielzahl der Gelosten eben diesen Beruf ergreifen würden, so daß zum Schluß eine immense Anzahl nicht sozialversicherungspflichter freiberuflicher Liquidatoren entstünde.
Ob das jetzt schon Satire war... nunja... wem´s weh tut.

Profil Nachricht senden Zitat
Matze
Mitglied

707 Forenbeiträge
seit dem 09.04.2006

Das ist Matze

     
3. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 25.10.2006 um 08:49 Uhr

Was spricht eigentlich gegen ein "sozialverträgliches Frühableben"? Leuchtet nicht jedem halbwegs Vernünftigen ein, dass lebensverlängernde Herzoperationen, Thalassotherapien und Volkshochschulkurse der Gesellschaft nur Kosten, aber keinen Nutzen bescheren? Am Tod führt ohnehin kein Weg vorbei. Und wo wir schon mal dabei sind: Was ist mit all den "Ballastexistenzen", die lange vor dem Rentenalter überflüssig werden, weil sie schon hilfsbedürftig geboren wurden, weil sie zu viel trinken, rauchen und sich schlecht ernähren, unter Ängsten, Süchten, dumpfen Elternhäusern leiden?

Vor der aktuellen Unterschichtendebatte rückt Kroni das Problem in ein fahles Licht, er schlägt unheimliche Brücken zwischen den Euthanasieprogrammen der Nazizeit, biotechnologischen Visionen der Gegenwart und einer Gesellschaftspolitik, die sich rechnen muss. Das mag vielleicht nicht satirisch sein, schwarzer Humor ist es schon!

Grüßken, Matze


Ich bin ein Amateur, weil in dem Wort Amateur das Wort Amour steckt.
E-Mail Profil Homepage von Matze besuchen Nachricht senden Zitat
FraRa
Mitglied

20 Forenbeiträge
seit dem 13.11.2006

Das ist FraRa

     
4. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.11.2006 um 23:34 Uhr

Hartz IV ist Liquidation light.

Profil Homepage von FraRa besuchen Nachricht senden Zitat
hwg
Mitglied

71 Forenbeiträge
seit dem 19.02.2006

Das ist hwg

     
5. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.12.2006 um 15:27 Uhr

Hoffentlich liest Kronis Beitrag nicht einer der
strammen CSU/CDU-Politiker, die rechts ihrer Partei keinen Platz dulden, oder sonst ein Kommunistenfresser. Denn diesen ist
der Intellekt, zwischen Satire und/oder schwarzen Humor und realistischen Handlungsmöglichkeiten zu unterscheiden, kaum zuzutrauen. :P

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
hwg
Mitglied

71 Forenbeiträge
seit dem 19.02.2006

Das ist hwg

     
6. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.12.2006 um 15:29 Uhr

Eigentlich sollte das :P-Smilie erscheinen, tut es aber nicht. Man merkt´s, ich bin ein
echter Computerfreak *ggg*.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
schio
Mitglied

35 Forenbeiträge
seit dem 10.11.2006

Das ist schio

     
7. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.12.2006 um 21:49 Uhr

Diese Nachricht wurde von schio um 21:50:42 am 13.12.2006 editiert

:-P

geht wohl nicht, obwohl mit bindestrich richtig ist

lg schio


Ich komme nicht dahinter, wo ich aufhöre und die Anderen anfangen. (William Blake)
Profil Nachricht senden Zitat
Kroni
Mitglied

145 Forenbeiträge
seit dem 21.08.2006

     
8. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 16.12.2006 um 19:00 Uhr

Was heisst hier CDU-Hardliner ? Gibts da noch jemand ? Brennt da noch Licht ?

Aufklärung:

Im Bundestag vertreten sind zwei sozialfaschistische Konkurrenzparteien, die derzeit miteinander rummachen, weil sie keine andere Chance haben. Dann gibt es noch die Kommunisten, die Partei der Steuerberater und Rechtsanwälte, und die Partei der arbeitslosen SozialwissenschaftlerInnen.

Dixit

Kroni

Profil Nachricht senden Zitat
JH
Mitglied

274 Forenbeiträge
seit dem 21.02.2007

Das ist JH

     
9. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 05.12.2010 um 06:34 Uhr

Wie wärs mit einer Lebensuhr. So und so viele Std. / Min. sind von Geburt an gebucht. Je nach vorgegebener und erfüllter Leistung wird diese erweitert. Ich denke, die Bevölkerung wäre schon jetzt mit so einem Gesetz einverstanden. Klar, manche würden durch die Straße mit Trillerpfeife und Plakaten ziehen. Sogar ein, zwei Verfassungsgerichtklagen wären denkbar. Gerade zur Weihnachtszeit. Selbst SPON würde ein paar Dokumente und Interviews mit Insidern veröffentlichen, dass bei der Bundesratsabstimmung etwas gemogelt wurde. Kommen würde es dennoch, sogar früher.


MASSONI
Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Medienkritik & Kommunikation > Du bist krank!


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Sag nicht, wer du bist - Film von Xavier Dolan
ArnoAbendschoen
0 28.12.2016 um 17:22 Uhr
von ArnoAbendschoen
Gestank macht krank
avor
2 24.11.2014 um 12:40 Uhr
von avor
seit du weg bist (songtext)
michy
2 17.04.2010 um 06:35 Uhr
von michy
Das bist DU für mich
excessus
3 23.03.2010 um 08:03 Uhr
von zappa
du bist zurückgekommen
Seite: 1 2
annahome
15 14.10.2007 um 19:07 Uhr
von baerchen


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Medien



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.030851 sek.