Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Literarische Zitate


Aktuelle Zeit: 24.11.2017 - 10:36:52
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Sonstiges > Literarische Zitate
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Literarische Zitate
Der_Stieg
Mitglied

599 Forenbeiträge
seit dem 08.08.2008

Das ist Der_Stieg

     
160. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 03.02.2009 um 00:16 Uhr

Zitat:

Ich bin Franzose, was mir gar nicht passt,
geboren zu Paris, das jetzt tief unten liegt;
ich hänge nämlich meterlang an einem Ulmenast
und spür am Hals, wie schwer mein A.rsch hier wiegt.
François Villon. Vierzeiler, den er nach der Verkündung seines Todesurteils schrieb.

Profil Nachricht senden Zitat
Der_Stieg
Mitglied

599 Forenbeiträge
seit dem 08.08.2008

Das ist Der_Stieg

     
161. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 10.03.2009 um 00:33 Uhr

Zitat:

Er verging, mit den abgemagerten Armen und dem blassen Gesicht, war um so schwächer, je kränker das Land war. Manchmal, wenn tintenschwarze Wolken den Himmel bedeckten, wenn die Bäume sich krachend krümmten, wenn die Erde ihre Gräser unter dem Regenguss dahinschleifen ließ wie die Haare einer Ertrunkenen, benahm es ihm sogar den Atem, war er nahe am Verscheiden, selber erschlagen vom Sturm. Sowie es sich dann aufklärte, sowie der kleinste blaue Zipfel zwischen zwei Wolken zu sehen war, atmete er auf, genoss er die Beruhigung des abtropfenden Laubes, der sich aufhellenden Pfade, der Felder, die ihren letzten Schluck Wasser tranken.
aus Emile Zola - Die Sünde des Abbé Mouret

Profil Nachricht senden Zitat
Der_Stieg
Mitglied

599 Forenbeiträge
seit dem 08.08.2008

Das ist Der_Stieg

     
162. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 10.03.2009 um 00:44 Uhr

Zitat:

Lasst mich zunächst sagen, dass ich niemandem verzeihe. Ich wünsche allen ein grausames Leben und dann die Flammen und das Eis der Höllen und bei den widerlichen Generationen der Zukunft ein ehrendes Andenken. Genug für heute Abend.
aus Samuel Beckett - Malone stirbt

Profil Nachricht senden Zitat
Der_Stieg
Mitglied

599 Forenbeiträge
seit dem 08.08.2008

Das ist Der_Stieg

     
163. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 25.05.2009 um 22:19 Uhr

Zitat:

In den letzten Tagen
ist die Natur musikalisch geworden
Ihre Schönheit wurde menschlich
...
und an einer Stelle inmitten der düsteren Landschaft
flimmerten die Birkenblätter so hell wie ein Schmerzenslaut
aus Peter Handkes Gedicht Leben ohne Poesie
Ach, ist das nicht schööön?

Profil Nachricht senden Zitat
Wolkenduft
Mitglied

60 Forenbeiträge
seit dem 10.11.2009

Das ist Wolkenduft

     
164. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 17.11.2009 um 16:24 Uhr

Zitat:

Wenn ein Mensch dahin ist, nimmt er ein Geheimnis mit sich: wie es ihm, gerade ihm im geistigen Sinn zu leben möglich gewesen ist.
Hugo von Hofmannsthal

Profil Nachricht senden Zitat
Wolkenduft
Mitglied

60 Forenbeiträge
seit dem 10.11.2009

Das ist Wolkenduft

     
165. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 17.11.2009 um 16:27 Uhr

Zitat:

Für die Beziehung zwischen dem Männlichen und dem Weiblichen war die Situation symbolisch. Und zwischen Gott und den Menschen.
Total versessen darauf, Kontakt zueinander aufzunehmen, aber immer getrennt durch eine hauchdünne Membran.

aus "Das stille Mädchen",Peter Hoeg

Profil Nachricht senden Zitat
Kakerlakerich
Mitglied

47 Forenbeiträge
seit dem 21.12.2009

     
166. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 26.12.2009 um 19:06 Uhr

Ist zwar nicht Lit, sondern Phil, aber macht ja nix (hoff ich doch).

Zitat:

Wo man den Egoismus vermutete, um ihn in flüchtigen Bösesprechungs-Verfahren zu verdammen, findet man bei genauerem Hinsehen die Matrix der herausragendsten Tugenden. Ist dies offengelegt, sind die Demütigen an der Reihe, zu erklären, wie sie es mit dem Hervorragenden halten.
Peter Sloterdijk: Du musst dein Leben ändern. S. 378.

Profil Nachricht senden Zitat
Itzikuo_Peng
Mitglied

133 Forenbeiträge
seit dem 08.01.2011

Das ist Itzikuo_Peng

     
167. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 12.03.2015 um 18:24 Uhr

Der Autor lässt eine Person sagen:

Zitat:

"In meinem Verständnis sind Unternehmen aber keine Bürger. Unternehmen sind Maschinen zur Profitmaximierung, für diese Funktion sind sie bestens geeignet. Es ist lächerlich, Unternehmen Bürgerpflichten oder moralische Verantwortung zuzuschreiben."

aus David Foster Wallace - Der bleiche König.


zumabgesaegtenast.wordpress.com
Profil Homepage von Itzikuo_Peng besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Sonstiges > Literarische Zitate



Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.019616 sek.