Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Der menschliche Wille


Aktuelle Zeit: 20.11.2017 - 16:38:30
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 197. Geburtstag von Friedrich Engels.

Forum > Philosophie > Der menschliche Wille
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Der menschliche Wille
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
100. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 27.08.2007 um 11:13 Uhr

Vielleicht ist die Selbsttötung ja sogar die freiste aller Willensentscheidungen.
Aber darüber hatten wir auch schon mal irgendwo diskutiert.


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
101. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 27.08.2007 um 11:21 Uhr

Da ham was: Mehr Selbstmorde als tödliche Unfälle


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
DataBoo
Mitglied

554 Forenbeiträge
seit dem 11.04.2007

Das ist DataBoo

     
102. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 27.08.2007 um 11:42 Uhr

Der vollendete Suizid steht am Ende aller Wege. Kein Mensch will aus reinem Herzen gern sterben (Sterbenskranke und Fanatiker aus den Mullahstaaten mal ausgenommen). Hätte ein verzweifelter Mensch andere, greifbare Alternativen, er würde sie nutzen. Suizid ist der letzte freie Machthebel und die Sehnsucht nach Ruhe, die Sehnsucht nach einer problemfreien Zone! Ganz frei ist dieser Wille zu sterben nicht, eine entsprechende Vorgeschichte ist nötig um sich dahingehend erst entscheidungswillig zu offenbaren!

Profil Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
103. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 27.08.2007 um 21:24 Uhr

Zitat:


...und sei es nur der Tod?

Ja und sei es nur der Tod. Wobei ich Selbstmord gleichzeitig als feige empfinde. Es ist der Weg des geringsten Widerstandes. Angriff oder Flucht, beim Selbstmord wählt man Flucht.

Zitat:

Ganz frei ist dieser Wille zu sterben nicht, eine entsprechende Vorgeschichte ist nötig um sich dahingehend erst entscheidungswillig zu offenbaren!

Keine Entscheidung ist frei von Einflüssen.

Zitat:

Doch! Diese Menschen haben eine wahrlich andere Wahrnehmung und deren Wahrnehmung misst sich selten am realen Geschehen. Der Krankheitsgrad ist aber natürlich dabei von großer Bedeutung und nicht zuletzt die Krankeit selbst. Zum Beispiel ist die Depression relativ gut heilbar, multiple Persönlichkeit wohl eher nicht ;)

Sie haben eine andere Wahrnehmung, das stimmt. Das bedeutet aber nicht, dass sie keine Selbstreflexion betreiben können. Sie tun es nicht so wie ein gesunder Mensch, sondern unter anderen Faktoren, aber sie tun es.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
baerchen
Mitglied

821 Forenbeiträge
seit dem 02.08.2007

Das ist baerchen

     
104. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 28.08.2007 um 01:37 Uhr

Diese Nachricht wurde von baerchen um 01:50:13 am 28.08.2007 editiert

Zitat:

... Wobei ich Selbstmord gleichzeitig als feige empfinde. Es ist der Weg des geringsten Widerstandes. Angriff oder Flucht, beim Selbstmord wählt man Flucht.
Liebe Mania, ich bin nicht Deiner Ansicht. Wäre Selbstmord der Weg des geringsten Widerstandes, dann gäbe es keine Menschen mehr. Denn jeder kommt, sobald er lebt, immer wieder an Grenzen; Oftmals an solche, die ihn überfordern. Dennoch muss der Ausweg nicht der Freitod sein. Gibt es andere Auswege, so sind diese die Wege des geringeren Widerstandes.
Wer sich umbringen will - leider wird es überhört, wenn es angekündigt wird - geht den Weg, der noch verbleibt. Den einzigen gangbaren Weg, weil ihm andere nicht mehr zugänglich sind.

Nachtgedanken vom bärchen.
----------------------------------------------------------
ps: ´beim selbstmord wählt man flucht´:
vielleicht geht es hinter dem horizont ja auch weiter. die hoffnung stirbt zuletzt.

Jeder, der einen besseren Ausweg weiß, solle hinhören, wenn die vom Leben geknechteten sich selber richten wollen.
Und Ihr, die Ihr keinen Ausweg mehr seht: Erstickt nicht an Euren Tränen. Schreit so laut nach Hilfe, dass selbst die Hilflosen Euch helfen mögen.


Sorge Dich nicht, wenn Du schreiben kannst. Schreibe, schreibe, schreibe... _______________________ _____________________ ...und ausserdem: http://short4u.de/480540e1ea25d _____________________
Profil Homepage von baerchen besuchen Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
105. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 28.08.2007 um 11:19 Uhr

Wenn es etwas hinterm Horizont gibt.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
106. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 28.08.2007 um 12:00 Uhr

Zur Selbsttötung benötigt man eine Menge Mut. Auch wenn sich über Sinn und Unsinn diskutieren lässt.

Den Satz: Keine Entscheidung ist frei von Einflüssen, finde ich allerdings sehr prägnant für das Thema.


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
DataBoo
Mitglied

554 Forenbeiträge
seit dem 11.04.2007

Das ist DataBoo

     
107. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 28.08.2007 um 12:58 Uhr

Diese Nachricht wurde von DataBoo um 13:01:04 am 28.08.2007 editiert

@Mania

* Angriff oder Flucht, beim Selbstmord wählt man Flucht.*

...jaja, oder den Angriff auf das nicht mehr lebenswert empfundene Leben? Aber lassen wir das!


*Sie tun es nicht so wie ein gesunder Mensch, sondern unter anderen Faktoren, aber sie tun es.*

Oh Du sprichst für alle Menschen? Selbstreflexion verfolgt grundsätzlich einem Ziel: Lebensphasenverlaufbeurteilung, Bestandaufnahme und die Frage nach Veränderung (handlungsorientiert) steht im Raum, bzw. ergibt sich dann auch irgendwann zwangsläufig. Die Fähigkeit zur Selbstreflexion ist meiner Meinung nach an bestimmte Bedingungen geknüpft. Ein orientierter, klarer Geisteszustand, sowie die Fähigkeit zur Introspektion und ein gewisses Maß an Intellekt sind dabei unabdingbar. Von beeinträchtigten Menschen einmal abgesehen, sind wohl noch nicht einmal gesunde Menschen häufig dazu in der Lage!

Warum ist die Scheidungsrate so hoch?
Warum wiederholen sich Fehler bezüglich Erziehung, im Zusammenleben und und und...?
Warum tappen viele Menschen auf der Stelle und sind unzufrieden? Würde mehr Selbstreflexion betrieben werden hätten so manche Geschehnisse sicherlich eine andere Farbe und Berechnungen ein anderes Ergebnis!

...aber wollen wir das?

;-)

Profil Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
108. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 28.08.2007 um 13:35 Uhr

Ob ich für alle Menschen spreche? Beantworte dir die Frage selbst indem du dich dasselbe Fragst.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
baerchen
Mitglied

821 Forenbeiträge
seit dem 02.08.2007

Das ist baerchen

     
109. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 28.08.2007 um 17:11 Uhr

Hohe Scheidungsrate, DataBoo?
Vielleicht reflektieren die Menschen und sagen sich: Der Andere, der hat mich gar nicht verdient. ...und tschüß.
Du nimmst wohl an, Selbstreflektion geht nur in eine Richtung (der Reflektierende wird ein besseres Menschenwesen). Das muss nicht so sein.
Grüße, b.


Sorge Dich nicht, wenn Du schreiben kannst. Schreibe, schreibe, schreibe... _______________________ _____________________ ...und ausserdem: http://short4u.de/480540e1ea25d _____________________
Profil Homepage von baerchen besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Philosophie > Der menschliche Wille


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
der verschwendete wille
michy
0 10.05.2010 um 20:00 Uhr
von michy
Wille der Macht
Freude
8 06.08.2007 um 13:09 Uhr
von baerchen


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Philosophie



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.021231 sek.