Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Der menschliche Wille


Aktuelle Zeit: 25.11.2017 - 08:45:45
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 47. Todestag von Yukio Mishima.

Forum > Philosophie > Der menschliche Wille
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Der menschliche Wille
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
50. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 12.08.2007 um 12:03 Uhr

Hab neulich gesehen, wie Hornissen ganze Bienenstämme binnen Minuten vernichten. Das was auch krass. Hat mit Wille aber nichts zu tun, sondern mit Instinkt.


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
51. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 12.08.2007 um 12:38 Uhr

Die Menschheit geht sowieso davon aus, dass nur wir Menschen so etwas wie Willen besitzen.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
baerchen
Mitglied

821 Forenbeiträge
seit dem 02.08.2007

Das ist baerchen

     
52. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 13.08.2007 um 01:27 Uhr

Diese Nachricht wurde von baerchen um 01:29:37 am 13.08.2007 editiert

wilde orchidee
dein duft erinnert
an die feinschaft
zwischen den stämmen

------------------------------------------------------------ -
Und hab´ Dank für den Mikrowellenhinweis, Mania.

Bärchen.


Sorge Dich nicht, wenn Du schreiben kannst. Schreibe, schreibe, schreibe... _______________________ _____________________ ...und ausserdem: http://short4u.de/480540e1ea25d _____________________
Profil Homepage von baerchen besuchen Nachricht senden Zitat
DataBoo
Mitglied

554 Forenbeiträge
seit dem 11.04.2007

Das ist DataBoo

     
53. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 20.08.2007 um 11:31 Uhr


Der Wille ist ein Günstling der Freiheit. Bei Menschen wie bei Tieren. Sperrt man ein Wesen ein, zeigt es irgendwann absonderliche, scheinbar unnatürliche Verhaltensweisen oder stirbt, z.B. reißen manche Vögel sich das Federkleid vom Leib u.ä. Ein tief verankerter Wille ist nun einmal die Freiheit und das Leben in eben dieser.

Profil Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
54. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 20.08.2007 um 13:25 Uhr

Ich versteh den Zusammenhang nicht zwischen Wille und Freiheit. Wenn ich eingesperrt bin habe ich immer noch einen Willen. Nur ist er eingeschränkter.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
baerchen
Mitglied

821 Forenbeiträge
seit dem 02.08.2007

Das ist baerchen

     
55. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 20.08.2007 um 15:38 Uhr

Zitat:

Wenn ich eingesperrt bin habe ich immer noch einen Willen. Nur ist er eingeschränkter.
ich hätte gedacht, dann ist die Freiheit eingeschränkter? *verwirrt*


Sorge Dich nicht, wenn Du schreiben kannst. Schreibe, schreibe, schreibe... _______________________ _____________________ ...und ausserdem: http://short4u.de/480540e1ea25d _____________________
Profil Homepage von baerchen besuchen Nachricht senden Zitat
DataBoo
Mitglied

554 Forenbeiträge
seit dem 11.04.2007

Das ist DataBoo

     
56. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 20.08.2007 um 22:05 Uhr


@Mania
Wie heißt es so schön? Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg? Was wird wohl geschehen, wenn es keine Aussicht auf Wege/Auswege gibt? Dann sind mit Sicherheit die unterschiedlichen, individuellen Anpassungsmechanismen gefragt um überhaupt irgendwie klarzukommen. Und was passiert, wenn die nötigen Bewältigungs- alternativen nicht ausreichen, oder gar kaum vorhanden sind? (F++++, ich will nicht zuuu weit ausholen, dann kommen wir zur Lerntheorie usw...blabla...) In diesem Fall, wenn der Mensch also gefangen ist, besitzt er zwar noch einen Willen,zweifellos, aber bei Nichterfüllung von essentiellem Willen (z.B. Freiheit, oder dem Ausbleiben von Bedürfnisbefriedigung) wird er krank (und kann eine bunte Anzahl möglicher klinisch relavanter Störungsbilder ausbilden), weil er seinen erheblichen Leidensdruck nicht mehr zu kompensieren vermag. Ich glaube in jedem Wesen steckt der Wille, der unbändige Wille nach Entfaltung, nach Freiheit. Unsere Gesellschaft ist nicht so frei wie es verkauft wird, und erst recht nicht so gesund...

Profil Nachricht senden Zitat
baerchen
Mitglied

821 Forenbeiträge
seit dem 02.08.2007

Das ist baerchen

     
57. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 20.08.2007 um 22:33 Uhr

Diese Nachricht wurde von baerchen um 22:34:20 am 20.08.2007 editiert

Ich bin so frahaaiii! (gesungen).
Ersetzt Werbung die reale Freiheit?

(Ich weiß gar nicht mehr, für was da geworben wurde. Deo, fettreduzierte Salami, Autos?)


Sorge Dich nicht, wenn Du schreiben kannst. Schreibe, schreibe, schreibe... _______________________ _____________________ ...und ausserdem: http://short4u.de/480540e1ea25d _____________________
Profil Homepage von baerchen besuchen Nachricht senden Zitat
Franklin Bekker
Mitglied

98 Forenbeiträge
seit dem 09.01.2005

Das ist Franklin Bekker

     
58. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 21.08.2007 um 17:41 Uhr

Ihr seid schuld an X.
Also wolltet ihr X.
Also wart ihr frei zu X und mindestens einem NichtX.

Was habt ihr nur getan. Man sollte euch bestrafen, auf dass ihr nie wieder frei sein werdet zu X, da könnt ihr noch so lange wollen.

--> Freiheit und Willen, die werden in die Vergangenheit hinein interpretiert. Von denen redet man, um Zeit zu integrieren.


Komm schon, gieß mich in Bronze!
Profil Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
59. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 21.08.2007 um 19:59 Uhr

Zitat:

Was wird wohl geschehen, wenn es keine Aussicht auf Wege/Auswege gibt?

Wege sind nicht Auswege und einen es gibt immer eine Wahl.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Philosophie > Der menschliche Wille


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
der verschwendete wille
michy
0 10.05.2010 um 20:00 Uhr
von michy
Wille der Macht
Freude
8 06.08.2007 um 13:09 Uhr
von baerchen


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Philosophie



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.037391 sek.