Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Der menschliche Wille


Aktuelle Zeit: 24.11.2017 - 21:26:43
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Philosophie > Der menschliche Wille
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Der menschliche Wille
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
80. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 22.08.2007 um 22:43 Uhr

Ich würde nicht so weit gehen und behaupten, dass Menschen überhaupt keinen Instinkt haben, aber die Menschen können ihn eben unterdrücken.

Amoklauf und Panikattacken sind schwer zu erklären. Da müsste man vielleicht einen Experten fragen.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
baerchen
Mitglied

821 Forenbeiträge
seit dem 02.08.2007

Das ist baerchen

     
81. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 22.08.2007 um 23:41 Uhr

Wie denn, was denn?
Ich dachte, Du bist die Expertin?
Na, so was *kopfschüttel* ;-)

Ich glaube, ganz bescheiden, es gibt verschiedene Moralebenen, die allesamt in jedem Menschen vorhanden sind.
Doch setzt sich zu einem Zeitpunkt eben nur eine spezielle Ebene durch. Und die anderen gucken so lange in die Röhre, sind aber noch abrufbar.
Nur eine Arbeitshypothese.


Sorge Dich nicht, wenn Du schreiben kannst. Schreibe, schreibe, schreibe... _______________________ _____________________ ...und ausserdem: http://short4u.de/480540e1ea25d _____________________
Profil Homepage von baerchen besuchen Nachricht senden Zitat
Franklin Bekker
Mitglied

98 Forenbeiträge
seit dem 09.01.2005

Das ist Franklin Bekker

     
82. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 23.08.2007 um 08:27 Uhr

Moral könnte auch ein container aus werten, gütern, normen sein, die man argumentativ in stellung bringen kann. wenn etwas neues passiert, jemand geht einen amoklauf, dann kann ich sagen: das führt zu Leiden (etwas bekanntes) und wenn da wer leidet dann isses schonmal nicht gut und sollte unterbunden werden.
ein system (öffentlichkeit) wird über bekannte begriffe für neues in schwingung gebracht. die daraus resultierenden handlungen müssen nicht strikt moralisch sein, aber der handlungsspielraum wird moralisch ausgeleuchtet und es kommt zu handlungen. (siehe öko debatten in allen facetten/ moralisches agenda setting)

ein kuriosum der neuzeit: moralisch sein ist selbst ein moralisches Gut, man kann jemandem vorwerfen unmoralisch zu sein oder man kann jemandem eine eigene Moralität zugestehen, aber das hat keine neue funktion, es ist nur wie eine andere währung, weil derjenige auf eine "du hättest doch unter dem gesichtspunkt des gemeinwohls..." schelte nicht einstegt, versucht man eben mal ne andere schiene, hauptsache er machts nicht wieder...


Komm schon, gieß mich in Bronze!
Profil Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
83. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 23.08.2007 um 10:27 Uhr

Diese Nachricht wurde von Mania um 10:29:51 am 23.08.2007 editiert

Zitat:


Ich glaube, ganz bescheiden, es gibt verschiedene Moralebenen, die allesamt in jedem Menschen vorhanden sind.

Sicherlich.

Beim Amoklauf oder Panikattacken muss ich immer an Hamster denken.
Panik entsteht ja, wenn ein Individiuum sich von irgendetwas bedroht fühlt. Panikattacken, also eine übertriebene Reaktion entsteht, wenn das Individuum keinen Ausweg sieht, was beim Menschen vielleicht einer der Auslöser für einen Amoklauf sein kann.

Warum ich an Hamster denke? Hamster sind Einzelgänger, wie viele Nager.
Fühlt sich ein Hamster durch einen anderen Artgenossen und dessen Nähe bedroht gerät er in unglaublichen Stress. Wird die Nähe und der Stress zu groß, greift er an und tötet seinen Artgenossen oder er fällt tot um, weil er an einem Herzinfakt stirbt.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
84. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 23.08.2007 um 10:28 Uhr

Diese Nachricht wurde von Mania um 10:29:29 am 23.08.2007 editiert

(schon wieder doppelt. Es tut mir so leid, aber irgendwie bin ich total schusselig momentan.)

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
baerchen
Mitglied

821 Forenbeiträge
seit dem 02.08.2007

Das ist baerchen

     
85. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 23.08.2007 um 12:55 Uhr

Jetzt bloß nicht in Panik verfallen, Mania.


Sorge Dich nicht, wenn Du schreiben kannst. Schreibe, schreibe, schreibe... _______________________ _____________________ ...und ausserdem: http://short4u.de/480540e1ea25d _____________________
Profil Homepage von baerchen besuchen Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
86. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 23.08.2007 um 12:58 Uhr

Falls ich in Panik verfalle, renn ich einfach gegen die Wand.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
baerchen
Mitglied

821 Forenbeiträge
seit dem 02.08.2007

Das ist baerchen

     
87. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 23.08.2007 um 13:55 Uhr

Diese Nachricht wurde von baerchen um 13:56:48 am 23.08.2007 editiert

Ich renne ständig gegen die Wand. Das hat aber nichts mit Panik zu tun. ;)


Sorge Dich nicht, wenn Du schreiben kannst. Schreibe, schreibe, schreibe... _______________________ _____________________ ...und ausserdem: http://short4u.de/480540e1ea25d _____________________
Profil Homepage von baerchen besuchen Nachricht senden Zitat
baerchen
Mitglied

821 Forenbeiträge
seit dem 02.08.2007

Das ist baerchen

     
88. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 23.08.2007 um 14:05 Uhr

Zitat:

Moral könnte auch ein container aus werten, gütern, normen sein, die man argumentativ in stellung bringen kann.
Dann ist Moral sehr stark theoretisiert und hat wenig direkten Einfluß auf eigenes Handeln.?.
Ich selbst denke (auch?), Moral ist häufig vorgeschoben. Welchen Wert der Mensch wirklich hat, zeigt sich eher in seinen Taten. Aber auch die können berechnend sein.
Zitat:

ein system (öffentlichkeit) wird über bekannte begriffe für neues in schwingung gebracht.
Stichwort: Resonanzkatastrophe.

(Is´ ja gut, ich gieß Dich ja schon in Bronze.)


Sorge Dich nicht, wenn Du schreiben kannst. Schreibe, schreibe, schreibe... _______________________ _____________________ ...und ausserdem: http://short4u.de/480540e1ea25d _____________________
Profil Homepage von baerchen besuchen Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
89. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 23.08.2007 um 17:08 Uhr

Amoklauf oder Panikattacken sind Extreme, zumeist Folge psychischer Störungen.
Von daher halte ich es nicht für sinnvoll, diese an dieser Stelle heranzuziehen.
Sprecht doch lieber von natürlichen Angstreaktionen.

Ganz alltagstauglich gesprochen ist Moral für mich: gesunder Menschenverstand


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Philosophie > Der menschliche Wille


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
der verschwendete wille
michy
0 10.05.2010 um 20:00 Uhr
von michy
Wille der Macht
Freude
8 06.08.2007 um 13:09 Uhr
von baerchen


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Philosophie



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.020874 sek.