Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Gedanken zu Luther


Aktuelle Zeit: 27.04.2017 - 15:03:26
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Sonstiges > Gedanken zu Luther
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Gedanken zu Luther
mande
Mitglied

365 Forenbeiträge
seit dem 12.02.2007

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 07.08.2007 um 06:18 Uhr

Diese Nachricht wurde von mande um 06:56:58 am 07.08.2007 editiert

Gedanken zu Luther.
(Mande)


Von Luther stammt ja der der berühmte Ausspruch: ´Warum rülpset und furzet ihr nicht. Hat Euch das Essen nicht geschmecket?´ Ich stelle mir nun folgende kleine Familienscene vor.
Katharina, sein treues Eheweib, spielt eines Tages mit den Kindern im Wohnzimmer, als durch die halbgeöffnete Türe vom Flur schwere Schritte und ein Rülpsen zu vernehmen ist. Eines der Kinder unterbricht sein Spiel und ruft mit freudiger Stimme:
-Mamma, hörst du? Der Papa kommt!-

----------------------
Mande
--------------------------
Poetis mentiri licet.
(Doch ich sage stets die Wahrheit!)






Poetis mentiri licet.

Profil Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 07.08.2007 um 10:58 Uhr

http://www.zeit.de/2001/06/200106_stimmts_luther.xml


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
mande
Mitglied

365 Forenbeiträge
seit dem 12.02.2007

     
2. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 08.08.2007 um 16:52 Uhr

Ach ja, L.X.C.,
weiss, dass viele soganannte Lutherzitate nicht stammen von ihm.
Nicht nur bei Luther es ist so.. Doch manchmal lustig, sie zu gebrauchen, weil ein gewisser ´Wahheitskern´ darin liegt. Und weil ich schreibe gerne Anekdoten, nun ich gebrauche sie.
das mit Apfelbäumchen Planzen, nun gibt vergleichbare mit Ignatius von Loyola. Er würde Schachspiel zu ende spielen. Dürfte auch ihm in den Mund gelegt sein.
Mit Grüssen,
Mande
--------------------------
Poetis mentiri licet.
(Doch ich sage stets die Wahrheit!)

Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Sonstiges > Gedanken zu Luther


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Luther Blues ^500
Seite: 1 2
Kenon
10 20.04.2017 um 19:18 Uhr
von Kenon
Die Gedanken des Friedwart Pies Texte von Thom Del
raimund-fellner
0 02.07.2015 um 16:20 Uhr
von raimund-fellner
Gedanken zu Kleists Michael Kohlhaas
ArnoAbendschoen
0 06.05.2013 um 22:16 Uhr
von ArnoAbendschoen
Gedanken
walcua
0 22.12.2009 um 23:55 Uhr
von walcua
Jeder meiner Gedanken
Wolkenduft
0 28.11.2009 um 18:35 Uhr
von Wolkenduft


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.045899 sek.