Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Das habe ich gelesen.... Letzte Haut


Aktuelle Zeit: 22.11.2017 - 21:04:28
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 148. Geburtstag von André Gide.

Forum > Lesesaal > Das habe ich gelesen.... Letzte Haut
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Das habe ich gelesen.... Letzte Haut
Joshua
Mitglied

1 Forenbeitrag
seit dem 10.06.2009

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 10.06.2009 um 18:51 Uhr

Hallo,

ich bin Geschichtsstudent und habe, zum Nachteil meiner Fachlektüre, den historischen Roman "Letzte Haut" von Volker Harry Altwasser gelesen.

Ich bin auf diesen Roman durch eine historische Quellendiskussion in meiner Geschichtscommunity gestossen.

http://www.geschichtsforum.de/f82/dr-konrad-morgen-27746/

Spannend geschrieben, gut recherchiert, ein brisantes und interessantes Thema.

Ich kopiere Euch den Klappentext ein, dieses Cover downloaden beherrsche ich nicht.

Liebe Grüsse


Joshua

Quelle:

http://www.matthes-seitz-berlin.de/scripts/buch.php?ID=270

"Die unwahrscheinliche und doch wahre Geschichte eines SS-Richters, dessen Auftrag es war, die Kor­rup­tion in den Konzentrationslagern zu bekämpfen. Ein detailliert recherchierter und fesselnder histori­scher Roman. Drastisch und temporeich erzählt Altwasser vom schuldhaften Kampf gegen das Böse im Bösen.

18 Monate untersucht der SS-Ermittlungsrichter und Polizeibeamte Dr. Schmelz 1943/44 die Verhältnisse im KZ Buchenwald. Ausgerüstet mit einem personen­gebundenen Geleitbrief hat er freie Einsicht in alle Bereiche des Lagers. Noch im Winter 1944 wird der Kommandant des Konzentrationslagers, Karl Koch, in einem Geheimprozess wegen Wehrkraftzersetzung, Unterschlagung und Mord zum Tode verurteilt. Schmelz überführt mit Koch einen Mann, der sich mit Himmler duzt. Dies gelingt dem Juristen mit dem besten Diplom seines Jahrgangs, weil er nach hartem Ringen mit sich selbst zum Mörder an zwei sowjetischen Kriegsgefangenen wird: Er beweist mit dem »Prinzip der Ausschließlichkeit« persönlich motivierte Morde – mit Mord."

Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Lesesaal > Das habe ich gelesen.... Letzte Haut


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Johannes Urzidil - Die letzte Tombola
ArnoAbendschoen
0 20.03.2016 um 21:20 Uhr
von ArnoAbendschoen
Heute zu Ende gelesen: Krieg und Frieden
Adela
1 01.02.2010 um 23:05 Uhr
von Hermes
»deine haut nah.«, prosaische Lyrik von Blömeke
CulexVerlag
0 29.11.2009 um 17:10 Uhr
von CulexVerlag
Der letzte Sommertag in Burgund
Autorbadke
0 07.11.2009 um 17:41 Uhr
von Autorbadke
Das letzte Gefecht
excessus
0 03.05.2009 um 13:17 Uhr
von excessus


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.041218 sek.