Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Der Egomane im Internet


Aktuelle Zeit: 25.11.2017 - 10:52:02
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 47. Todestag von Yukio Mishima.

Forum > Medienkritik & Kommunikation > Der Egomane im Internet
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Der Egomane im Internet
ArnoAbendschoen
Mitglied

410 Forenbeiträge
seit dem 02.05.2010

Das ist ArnoAbendschoen

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 06.12.2010 um 21:11 Uhr

Der Egomane – es kann auch eine Egomanin sein – drängt sich nicht vor; er wird entdeckt. Er stellt Gedichte oder Prosa ins Netz und wartet dann wie eine Spinne. Wie diese verhält er sich lieber ruhig und kommentiert daher die Beiträge anderer gewöhnlich nicht. Endlich kommt die erste Reaktion auf einen seiner eigenen Texte. Mitautor XY hat irgendetwas Besonderes daran gefunden und schreibt zwei Zeilen dazu. Von jetzt an erhält XY regelmäßig Post vom Egomanen. Er schreibt ihm, sie seien doch Geistesverwandte, und lässt sich über die eigene Produktion weitschweifig aus. Diejenige des Geistesverwandten scheint ihn kaum zu interessieren. Er äußert sich nie zu dessen Veröffentlichungen.

Wenn er schreibt, benutzt er nur die Kleinschreibung. Das begründet er so: „Es geht schneller. Ich schreibe ja fast so schnell, wie ich spreche.“ Und es liest sich auch wie ein nicht redigiertes Selbstgespräch. Bei Meinungsdifferenzen erinnert seine Argumentation an ein Flächenbombardement mit Streubomben: wenig zielgenau, dafür bombastisch, statt überzeugend nur betäubend.

Der Egomane hat etwas von Mark Twain neu übersetzt. Er schickt es XY und fügt hinzu: „Lies auch seine Autobiographie, dann wird Dir vieles klarer.“ Darauf, dass XY die Autobiographie schon gelesen haben könnte, kommt er nicht. XY liest das Vorwort durch, das der Egomane zu seiner Übersetzung geschrieben hat, und findet: Er hat ihn oft missverstanden.

Wenn der Egomane selbst ein Buch veröffentlicht, muss er auch eine Homepage haben. Dort richtet er ein Gästebuch und ein Forum ein, Letzteres „für meine hoffentlich rasch wachsende Fangemeinde“, wie er formuliert. Im Gästebuch trägt sich zuerst seine Tante ein: „Ich grüße Dich, mein lieber Neffe (meine liebe Nichte).“ Ein Unbekannter lobt die graphische Gestaltung der Seite. Und das war es dort schon. Im Forum dauert es ein halbes Jahr, dann erscheint als erste und einzige überhaupt eine lange und abwägende Kritik von Z., der das Buch als einer von ganz Wenigen gekauft und gelesen hat. Z. hat gerade selbst ein Buch herausgebracht, doch das nimmt der Egomane durchaus nicht zur Kenntnis. Er will Leser und zwar Nur-Leser. Leser, die selbst schreiben, flößen ihm Grauen ein. In seinem Universum ist Platz nur für eine Sonne.


"Die Flüchtlingskrise ist noch nicht zu Ende." Robin Alexander in "Die Getriebenen"
Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Medienkritik & Kommunikation > Der Egomane im Internet


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Suche Menschen die ohne Internet leben
SarahB
2 06.11.2009 um 08:33 Uhr
von SarahB
Rettung des Internet: Piratenpartei
Namesi
1 01.08.2009 um 16:45 Uhr
von StefanLamboury
Eigene Texte über das Internet vermarkten
melba
2 13.01.2009 um 20:47 Uhr
von LeoLio
Internet-Trolle
LX.C
4 14.12.2006 um 16:34 Uhr
von hwg
Die beste Seite im Internet
Kenon
0 13.11.2002 um 19:47 Uhr
von Kenon


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Medien



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.016437 sek.