Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: März 2013


Aktuelle Zeit: 23.09.2017 - 13:08:02
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Lektüregespräche > März 2013
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: März 2013
Itzikuo_Peng
Mitglied

124 Forenbeiträge
seit dem 08.01.2011

Das ist Itzikuo_Peng

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 15.03.2013 um 09:49 Uhr

Diese Nachricht wurde von Itzikuo_Peng um 09:50:36 am 15.03.2013 editiert

Flann O´Brien - Der dritte Polizist

Das ist mal wieder einer jener Anfänge ...

Zitat:

Es ist nicht allgemein bekannt, wie ich den alten Phillip Mathers umgebracht habe; ich zerschmetterte ihm die Kinnlade mit meinem Spaten.


Profil Nachricht senden Zitat
Itzikuo_Peng
Mitglied

124 Forenbeiträge
seit dem 08.01.2011

Das ist Itzikuo_Peng

     
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 15.03.2013 um 13:08 Uhr

Ach so, ja, das Unterthema lautet ja: was wie warum lesen Sie diesen Monat. Also was steht da schon. Wie: im Sitzen an einem Tisch aus einem Papierbuch, sehr langsam und genüsslich. Warum: weil Flann O´Brien so herrlich abgedreht schreibt/schrieb.

Und Sach: Bronnie Ware - 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen. Lag in der Buchhandlung rum und ich hab´s mal gekauft. Auch ganz interessant.

Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

842 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
2. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 16.03.2013 um 14:42 Uhr

Zitat:

Flann O´Brien - Der dritte Polizist

Habe ich ein paar Mal angefangen - ohne etwas damit anfangen zu können. Übersetzer der Ausgabe war Harry Rowohlt, ich denke, er ist nicht direkt daran schuld. Das Buch soll ja ähnlich toll wie Ulyssses sein. Vielleicht war der Autor auch einfach nur ständig betrunken.

Ich selbst lese alles und nichts, das heisst, viele verschiedene Bücher, aber nichts, was ich irgendwie zu Gerede machen oder gar empfehlen wollte.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Itzikuo_Peng
Mitglied

124 Forenbeiträge
seit dem 08.01.2011

Das ist Itzikuo_Peng

     
3. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 17.03.2013 um 22:26 Uhr

Zitat:

... aber nichts, was ich irgendwie zu Gerede machen oder gar empfehlen wollte.

Ja, das ist wohl die richtige Einstellung. Ich selbst beschäftig(t)e mich ja eher selten mit dem, was man gemeinhin so als Literatur bezeichnet; aber manchmal nehme ich eben neben Sach und Fach auch mal sowas in die Hand, und bin dann irgendwie ... positiv komisch im Gehirn. Wenn ich Stellen lesen wie z. B. diese aus dem dritten Polizisten:

Zitat:

Als mich der kecke Wind traf, wischte er die Finsternis aus Furcht und Verwunderung fort, die in meinem Hirn verankert war wie eine Regenwolke auf einem Hügel. All meine Sinne, von der Pein befreit, sich mit der Existenz des Sergeants zu beschäftigen, wurden auf übernatürliche Weise wachsam, weil sie diesen begnadeten Tag zu meinen Gunsten interpretieren mussten. In meinem Ohr lärmte die Welt wie eine große Werkstatt. Überall kündete es von den vergeistigten Heldentaten physikalischer und chemischer Natur. Die Erde wimmelte von unsichtbarem Fleiß. Bäume waren dort, wo sie standen, tätig und legten unanfechtbar Zeugnis ab von ihrer Kraft. Überall standen unvergleichliche Gräser zur Verfügung, um dem Universum ihre Würde zu verleihen. Alles, was das Auge sehen konnte, fügte sich zu kaum vorstellbaren Mustern und verschmolz seine unverwechselbaren Spielarten zu einer erhabenen Harmonie. Männer, die sich durch das Weiß ihrer Hemden auszeichneten, arbeiteten winzig klein in der fernen Marsch und werkelten in braunem Torf und Heidekraut.

Das finde ich dann schön.

Profil Nachricht senden Zitat
Itzikuo_Peng
Mitglied

124 Forenbeiträge
seit dem 08.01.2011

Das ist Itzikuo_Peng

     
4. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 17.03.2013 um 22:36 Uhr

Zitat:

... um dem Universum ihre Würde zu verleihen ...
Also das finde ich echt geil. Die Grashalme verleihen dem Universum ihre Würde. Sowas muss einem erstmal einfallen ...

Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Lektüregespräche > März 2013


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
März 2017
Kenon
4 22.03.2017 um 00:10 Uhr
von Kenon
März 2016
Kenon
3 23.03.2016 um 11:26 Uhr
von ArnoAbendschoen
März 2015
Seite: 1 2
ArnoAbendschoen
17 03.04.2015 um 08:44 Uhr
von Gast
November 2013
Itzikuo_Peng
1 17.11.2013 um 10:44 Uhr
von Hermes
Das Hungertuch 2013
Matze
1 17.03.2013 um 10:08 Uhr
von Matze


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.017341 sek.