Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: The Egg-Shaped Thing von Christopher Hodder-Willi


Aktuelle Zeit: 21.11.2017 - 11:11:20
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Rezensionen > The Egg-Shaped Thing von Christopher Hodder-Willi
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: The Egg-Shaped Thing von Christopher Hodder-Willi
JH
Mitglied

274 Forenbeiträge
seit dem 21.02.2007

Das ist JH

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 21.07.2014 um 07:59 Uhr

Diese Nachricht wurde von JH um 08:00:16 am 21.07.2014 editiert

The Egg-Shaped Thing von Christopher Hodder-Williams

James Flubrights technische Spezialfirma ging pleite, und er vermutet dahinter eine Absicht. Seinem Psychiater sagt er, er glaubt, dass "etwas noch nicht passiert ist". Durch sehr subversive, fast alltägliche Vorkommnisse stösst er auf ein geheimes Forschungsprojekt der Leute, die auch die Atombombe entwarfen. Er trifft auf eine Frau, deren Vater der massgebliche Leiter dieses seltsamen Projekts ist; nämlich einer Art Relativitätsmaschine, die Zeit und Raum total verändern kann. Dieses Gefühl, dass etwas noch kommt, verfolgt ihn, verstärkt sich. James fühlt sich manchmal, als ob seine Handlungen von irgendwo her fast wie gesteuert werden. Bildet er sich das ein? Doch die Maschine existiert wirklich, und alles ist noch schrecklicher als er glaubt. Er wird Zeuge der Wirkung, und muss gegen alle Wiederstände kämpfen, um die Regierung vor der Gefahr zu warnen, wie auch immer sie aussehen WIRD ("noch nicht passiert..."). Besonders gut gelingt Williams die Verknüpfung von wissenschaftlichen Fakten mit Möglicheiten. Er baut dann sogar das berüchtigte Windscale mit ein, dem Ort einer schlimmsten Atomkatastrophen. Ob ihn das dazu gebracht hat? James lässt nicht locker, wird aber immer wieder durch die Maschine beeinflusst. Auch die Menschen um ihn herum sind sich ihres Lebens nicht mehr sicher. Er entdeckt immer mehr Zusammenhänge, die andere Seite sieht ihn als Gefahr. Protokolle, Gesprächsfetzen - alles kryptische Hinweise. Seine Zuneigung zu der Frau ist da, aber sie wird immer unnahbarer. Als er schliesslich das düstere Geheimnis des Ei-geformten Dings entdeckt, und es zum extrem kritischen Showdown kommt, schlägt die Wahrheit erbarmungslos zu. Zeit und Raum sind relativ. Auch um 4:31 Uhr morgens.

Einstein, Nuklearphysik, Raum und Zeit. Christoper Hodder-Williams hatte viel Talent: als Pilot, beim Schreiben, Komponieren, Erstellen von Drehbüchern, Interesse für viele Bereiche der Wissenschaft. Williams kann traumatisch wirken, kann erschrecken, spielt und steigert die unterschwellige Bedrohung. Das Trauma besteht darin, dass das Ende ja keines ist. Und die Konsequenz schlimmer als der Tod, bzw. das Sterben.


MASSONI
Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Rezensionen > The Egg-Shaped Thing von Christopher Hodder-Willi


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
christopher schlingenschief ist tot. 21.08.2010
annahome
0 22.08.2010 um 02:58 Uhr
von annahome


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.




Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.017728 sek.