Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Von der UdSSR lernen, heißt ...


Aktuelle Zeit: 22.11.2017 - 20:57:20
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 148. Geburtstag von André Gide.

Forum > Politik & Gesellschaft > Von der UdSSR lernen, heißt ...
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Von der UdSSR lernen, heißt ...
ArnoAbendschoen
Mitglied

408 Forenbeiträge
seit dem 02.05.2010

Das ist ArnoAbendschoen

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 15.12.2015 um 00:51 Uhr

Berlin, nun freue dich – es gibt Senatsknete reichlich, und zwar für die MUFs. Was das ist? Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge. Das Land Berlin plant, 2016 an 60 Standorten Wohnplätze für 24.000 Menschen bauen zu lassen. Die aus vorgefertigten Teilen zu errichtenden Gebäude sollen 100 Jahre halten und je nach Entwicklung später auch anderen Wohnraum suchenden Bevölkerungsgruppen als Unterkunft dienen. Von Wohnungen i.e.S. kann indessen nicht die Rede sein – es handelt sich schlicht um Zimmer von 11 oder 16 Quadratmetern, für eine oder zwei Personen. Und: Die Kochgelegenheit befindet sich immer um die Ecke, in der Gemeinschaftsküche. Womit wir wieder im frühen 20. Jahrhundert angelangt sind. Willkommen in der Kommunalka! Swetlana Alexijewitsch (Nobelpreis für Literatur 2015) hat in „Secondhand-Zeit“ die konstitutive Rolle der Küche und der Küchengespräche für den Realsozialismus im Niedergang anschaulich beschrieben ...

Bemerkenswert ist die Verteilung der MUFs im Stadtgebiet. Etwa die Hälfte soll im Nordosten von Berlin errichtet werden, in der Nachbarschaft der Plattenbausiedlungen von Buch, Neu-Hohenschönhausen, Marzahn und Hellersdorf. Da kommt dort sicherlich Freude auf. Ist es die pure Not oder der Geschmack am Kontrast oder ein anderes Kalkül, das den Senat den Großteil der Flüchtlinge in die Walachei abschieben lässt, gleich neben ihre, wie bekannt, größten Sympathisanten? Ist „Balkanization“ vielleicht die zugrunde liegende Strategie? Die MUFs werden ja einen Sperrriegel zwischen den genannten Vierteln aus der späten DDR und dem feindlichen Brandenburg bilden. Mir fällt dabei die alte Habsburger Militärgrenze auf dem Balkan ein …

Kann aus Hilflosigkeit, aus Instinktlosigkeit und ignorantem Trotz jemals Gutes erwachsen?


"Die Flüchtlingskrise ist noch nicht zu Ende." Robin Alexander in "Die Getriebenen"
Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

847 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 15.12.2015 um 12:54 Uhr

Kleine Wohnungen wurden auch im Westen gebaut. Ich habe zum Beispiel während meines Architekturstudiums in Braunschweig auf 14,36qm gelebt. Da war die Kochnische schon mit dabei. Wirklich schön war es nicht, aber günstig und besser, als auf der Straße zu leben.

Grundriss: http://www.atekon.de/oldthings/wohnungspl/images/plan17.jpg

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
ArnoAbendschoen
Mitglied

408 Forenbeiträge
seit dem 02.05.2010

Das ist ArnoAbendschoen

     
2. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 15.12.2015 um 17:05 Uhr

Ganz recht, Kenon, der Bezug auf Ost-Verhältnisse von damals ist hier nur eine mögliche Assoziation. Ich habe vor Jahrzehnten selbst mal in West-Berlin ein ähnliches Appartement wie deines in Braunschweig bewohnt, etwa neun Monate lang. Eine Maklerin nannte es "Vogelbauer".

Zu bedenken ist allerdings, dass in den MUFs auf 16 oder nur 15 qm zwei Personen für länger untergebracht werden sollen. Und: Mein Miniappartement lag sehr zentral nahe am Wittenbergplatz, von den geplanten MUFs besonders viele in Wartenberg oder Buch (für Fremde: jottwede).

Arno Abendschön


"Die Flüchtlingskrise ist noch nicht zu Ende." Robin Alexander in "Die Getriebenen"
Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

847 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
3. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.12.2015 um 01:07 Uhr

16qm für zwei Personen sind extrem wenig, wahrscheinlich fällt das bereits unter den Begriff "Schlafkammer" und ist nicht mehr Wohnung zu nennen.

Zitat:

"Verfügte 1965 jeder Einwohner noch im Durchschnitt über eine Wohnfläche von 22,3 Quadratmetern - liegt sie 50 Jahre später mit knapp 47 Quadratmetern schon mehr als doppelt so hoch."

Quelle: Wohnen auf wenig Raum

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
ArnoAbendschoen
Mitglied

408 Forenbeiträge
seit dem 02.05.2010

Das ist ArnoAbendschoen

     
4. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 15.05.2016 um 20:53 Uhr

Der Inhalt des Beitrags muss akualisiert werden. Wie vor Tagen bekannt wurde, hat der Berliner Senat seine Pläne dahingehend geändert, dass das Verhältnis einfache Zimmer (mit Gemeinschaftseinrichtungen) zu kompletten Wohnungen umgekehrt wird. In den MUF´s wird es also doch überwiegend abgeschlossene Wohnungen geben. Das ist im Hinblick auf die soziale Entwicklung dieser Quartiere vernünftig und zu begrüßen.

Bei der Auswahl der Standorte ist noch vieles im Fluss. Nach meinem Eindruck besteht eine Tendenz zur Massierung an einzelnen ausgewählten Standorten. Das scheint mir wieder ein Rückschritt zu sein.

Arno Abendschön


"Die Flüchtlingskrise ist noch nicht zu Ende." Robin Alexander in "Die Getriebenen"
Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Politik & Gesellschaft > Von der UdSSR lernen, heißt ...



Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Gesellschaft



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.016919 sek.